Di., 14.10.2008

Westfälischer Friedenspreis Studenten-Projekt: Die UN im Kleinen

-alk- Münster. Als Kofi Annan den Preis des Westfälischen Friedens aus den Händen von Außenminister Steinmeier in Empfang nimmt, zeigt sich Münster von seiner besten Seite: strahlender Sonnenschein. Annan...

Münster . Als Kofi Annan den Preis des Westfälischen Friedens aus den Händen von Außenminister Steinmeier in Empfang nimmt, zeigt sich Münster von seiner besten Seite: strahlender Sonnenschein. Annan, ehemaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen , ist gut gelaunt und freut sich auch über zwei Studenten der WWU, die ihm nach der Preisverleihung einen noch recht jungen münsterischen Beitrag zur großen Weltpolitik vorstellen: Julian Schibberges und Anna-Lena Krampe begleiten Annan ein Stück zu Fuß durch Münsters gute Stube, berichten von ihrem Projekt und schütteln ihrem Vorbild zum Abschied vor der Lamberti-Kirche die Hand.

Model United Nations, kurz „Muimun“, heißt Münsters Weltpolitik in den Kinderschuhen. Eine einwöchige Simulation der Vereinten Nationen, unterstützt durch die WWU und unter prominenter Schirmherrschaft, an der jährlich 200 Studenten aus aller Welt teilnehmen.

Jeder Teilnehmer repräsentiert dabei ein Land und dessen Interessen in den sechs simulierten Komitees. Sie diskutieren und debattieren, verabschieden Resolutionen oder bringen sie durch ihr Veto zum Scheitern. Gerade so, wie bei den „richtigen“ Vereinten Nationen.

Das Organisationsteam ist schon jetzt eifrig dabei, die nächste Konferenz im April 2009 zu planen, um zu einer besseren Verständigung zwischen den Menschen beizutragen und den jungen Teilnehmern die Chance zu geben, die Luft der internationalen Politik zu schnuppern.

Und darüber freut sich auch Kofi Annan. Interessiert lässt er sich von den Mitgliedern des Teams über den Stand der Planungen für die Konferenz im nächsten April und das umfangreiche Stipendienprogramm für engagierte Teilnehmer, welches durch Sponsorengelder finanziert wird, berichten. „Keep the good work up!“ gibt ihnen Kofi Annan noch mit auf den Weg, bevor er sich dann Richtung Theater verabschiedet.

Den beiden Studenten sieht man deutlich an, wie beeindruckt sie von den persönlichen Treffen mit gleich zwei Spitzenpolitikern sind. Julian und Anna-Lena nutzen ihre Chance, sofort auch noch Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der die Laudatio auf Annan hielt, persönlich um seine Unterstützung für Muimun zu bitten. „Das war schon super, er hat uns gleich angeboten, darüber noch mal genauer zu sprechen“, freuen sich die beiden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/475253?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596740%2F596812%2F