Karneval in Münster
Gold für "Zugchef" Schetter

-chp- Münster. Für den münsterschen Karneval ist 1959 ein besonderes Jahr. Damals entschied sich Friedhelm Schetter gegen ein Leben im Zölibat und somit – wie sich einige Jahre später herausstellen sollte – mit vollem Enthusiasmus und grenzenlosem...

Dienstag, 25.11.2008, 13:11 Uhr

Münster . Für den münsterschen Karneval ist 1959 ein besonderes Jahr. Damals entschied sich Friedhelm Schetter gegen ein Leben im Zölibat und somit – wie sich einige Jahre später herausstellen sollte – mit vollem Enthusiasmus und grenzenlosem Engagement für den Karneval.

Über zehn Jahre lang hat Friedhelm Schetter den Rosenmontagszug organisiert – ein Amt, um dessen Nachfolge es „bei den närrischen Freunden unserer Stadt kein Gedränge gab, weiß man doch wie viel Vorbereitung es bedarf, bis so ein Umzug läuft“, betonte Diethard Oeding. Für den Präsidenten der KG Bremer Platz war es deswegen eine große Ehre, „einem der wichtigsten Männer im Münsterschen Karneval“ den Goldorden Nariverio-Monasteria zu überreichen.

Mit diesem Orden zeichnet die Karnevalsgesellschaft Akteure aus, die besondere Leistungen „vor, auf und hinter der Bühne“ leisten – wie eben der umtriebige Friedhelm Schetter. „Den richtigen Mann an der richtigen Stelle“ habe man gehabt, lobte Diethardt Oeding. Das Fest der KG Bremer Platz im Scala lieferte der Ordensverleihung einen gebührenden Rahmen

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/472451?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596740%2F596774%2F
Hansaring: Ein Viertel kämpft friedlich
Die geplante Platanenfällung kann momentan nicht durchgeführt werden, da sich einige Anwohner am Fuß eines Baumstammes niegergelassen haben.
Nachrichten-Ticker