Fr., 27.11.2009

Homepage Thema 2 73-Jährige starb nach Grippe-Impfung

Billerbeck - Zwei Tage nachdem sie sich hat gegen die Schweinegrippe impfen lassen, ist eine 73 Jahre alte Frau aus Billerbeck gestern tot aufgefunden worden. Das hat das Kreisgesundheitsamt in Coesfeld am Abend bestätigt. Ob die Seniorin an den Folgen der Impfung gestorben ist, sei bisher aber unbekannt, teilte der münstersche Oberstaatsanwalt Schweer mit. Die Leiche wird heute obduziert. Ein Sprecher des Kreises sagte, es gebe zwar einen zeitlichen Zusammenhang zwischen Impfung und Tod; ein ursächliche Verbindung konnte er jedoch nicht erkennen. Die Frau habe eine „Grunderkrankung“ gehabt, die auch Todesursache sein kann. Der Fall wurde dem Paul-Ehrlich-Institut gemeldet.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/313341?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596571%2F596573%2F