Fr., 16.02.2018

Watscheln bis Hinken Was bei einer Gangstörung zu tun ist

Ein Rollator macht das Leben einfacher. Die alleinige Lösung für eine Gangstörung ist er aber nicht.

Gehen zu lernen, ist alles andere als trivial. Und so kann es auch passieren, dass diese Fähigkeit im Laufe des Lebens wieder nachlässt. Bei älteren Menschen stecken gleich mehrere Ursachen dahinter. Darum heißt die Devise: Wer sich fit hält, läuft länger rund. Von dpa mehr...

Di., 13.02.2018

Zum Valentinstag Hilfe bei Liebeskummer: «Irgendwann kommt der Richtige»

Viele Verliebte machen sich am Valentinstag Geschenke. Andere haben an diesem Tag besonders zu knabbern, weil sie den richtigen Partner vielleicht noch nicht gefunden haben.

Liebeskummer kann einem schier das Herz zerreißen. Was ist, wenn der Schmerz so groß ist, dass man alleine nicht mehr zurechtkommt? Johanna Eibauer hilft Betroffenen, mit ihrem Kummer umzugehen. Sie ist Inhaberin einer Liebeskummerpraxis in Niederbayern. Von dpa mehr...


Mo., 12.02.2018

Drei besondere Tage Valentins-, Frauen-, Muttertag: Wovon hat Frau am meisten?

Der Muttertag liegt beim Test knapp vorne - es gibt Zeichen der Zuneigung und Themen, wie Gleichberechtigung spielen eine Rolle.

Für Frauen ist der 14. Februar das erste von drei besonderen Daten im Jahr: Valentinstag, Frauentag, Muttertag. Oft stehen ihre Interessen im Mittelpunkt. Doch welcher Tag trifft tatsächlich ihre Belange? Von dpa mehr...


Fr., 09.02.2018

Etwas Schönfärberei Ehrlich liebt am längsten: Lügen beim Online-Dating

Etwas Schönfärberei: Ehrlich liebt am längsten: Lügen beim Online-Dating

Kaum jemand wird beim Online-Dating gleich alle seine Fehler eingestehen. Und natürlich präsentiert man sich eher von seiner Schokoladenseite. Doch wo hört die harmlose Selbstschmeichelei auf - und wo beginnt die handfeste Lüge? Von dpa mehr...


Mo., 05.02.2018

«Da sein und zuhören» Wenn Jugendliche sich selbst töten wollen

Lina ist Peerberaterin beim Online-Programm «U25» und versucht, jungen Menschen mit Suizidgedanken aus der Krise zu helfen.

Jeden Tag nehmen sich in Deutschland statistisch ein bis zwei Heranwachsende das Leben. Bei einem Online-Projekt unterstützen Jugendliche Gleichaltrige in extremen Krisen. Das Wichtigste dabei: für die Betroffenen da zu sein, sagt eine Helferin. Von dpa mehr...


Fr., 02.02.2018

Von Anfang an mitspielen Selbstbewusst Großvater sein - so gelingt es

Vor allem im Säuglingsalter sind es häufig die Omas, die mehr Betreuung übernehmen. Wer als Opa eine wichtige Rolle spielen möchte, sollte sich aber von Anfang an beteiligen.

Großväter haben heute viel Zeit für ihre Enkel - und damit eine einmalige Chance, ihre Söhne und Töchter zu unterstützen. Diese Gelegenheit müssen Opas allerdings auch ergreifen. Wenn sie das wollen. Von dpa mehr...


Fr., 02.02.2018

Unvereinbar? Wie Väter Familie und Job unter einen Hut bringen

Alles zu viel? Auch Väter kennen das. Wichtig ist dann, dass sie sich frühzeitig Unterstützung suchen.

Die heutigen Väter wollen oft mehr sein als nur der Ernährer der Familie. Doch die Berufswelt und die Gesellschaft machen es ihnen nicht leicht. Auch sie leiden unter der Unvereinbarkeit von Job und Familie. Es gibt aber Hilfe. Von dpa mehr...


Mi., 31.01.2018

Messe in Nürnberg Spielwaren-Trends: Teamgeist ist Trumpf

Auch bei dem Spiel «Der geheimnisvolle Zaubersee» geht es um Kooperation.

Der Einzelkämpfer kann einpacken. Wenn es nach den Trendsettern der Spielwarenbrache geht, hält der Teamgeist in den Kinderstuben Einzug. 2018 sind Spiele angesagt, die soziale Kompetenz und Dialog fördern sollen. Von dpa mehr...


Mo., 29.01.2018

Studie Hausarbeit kann das Wohlbefinden von Senioren steigern

Senioren fühlen sich wohler, wenn sie Hausarbeit leisten. Doch auch im Alter übernehmen Männer weniger Aufgaben als Frauen.

Selbst als Rentner arbeiten Männer weniger im Haushalt als Frauen. Das hat eine Studie von Bremer Forschern gezeigt. Dabei würde ihnen Mehrarbeit gesundheitliche Vorteile bringen - und ihren Frauen auch. Von dpa mehr...


Fr., 26.01.2018

Glas halbvoll So gewinnen Pessimisten mehr Zuversicht

Das Glas kann halb-leer sein - oder halb-voll: Zu dieser Sichtweise gelangen Pessimisten aber nur selten. Leichter machen sie es sich im Leben damit nicht.

Pessimisten richten den Blick auf alles, was schief gehen kann. Doch sie können lernen, sich optimistische Gedanken und damit das Leben leichter zu machen. Von dpa mehr...


Fr., 26.01.2018

Kein Opfer werden So können Eltern das kindliche Selbstbewusstsein stärken

Die Arme in die Luft, sich groß machen und stark fühlen: Persönlichkeitstrainer Jürgen Rüstow zeigt den Kindern in der Berliner Kindertagesstätte «Wolkenzwerge» eine Übung.

Für Eltern ist es der blanke Horror, wenn das eigene Kind gemobbt wird. Sie können aber selbst viel tun, um das Selbstbewusstsein ihres Kindes zu stärken - und ihm das Gefühl zu geben, dass es sich mit allem an sie wenden kann. Von dpa mehr...


Fr., 19.01.2018

Formen, Farben, Persönlichkeit So findet man im Alter die richtige Brille

Mit einer schönen Brille sieht man nicht nur besser - man sieht im Idealfall sogar besser aus. Augenringe etwa lassen sich durch das richtige Gestell etwas kaschieren.

Im Alter kommt kaum einer an einem Brillengestell auf der Nase herum. Wer mag, kann es als modisches Statement nutzen. Nach aktuellen Trends sollte man die Brille trotzdem nicht auswählen. Wichtiger ist, dass sie zur Gesichtsform und zum eigenen Stil passt. Von dpa mehr...


Fr., 12.01.2018

Ambulante Pflege Alleine leben mit Demenz: Ohne Hilfe geht es nicht

Auch mit einer Demenzerkrankung kann man erst einmal weiterhin allein leben. Dafür braucht es aber unter anderem ein gutes soziales Netz.

Dement sein und trotzdem allein in den vertrauten Wänden daheim leben - das ist bis zu einem gewissen Zeitpunkt durchaus möglich. Und es kann sinnvoll sein. Es klappt aber nur mit einem gut funktionierenden sozialen Netzwerk im Hintergrund. Von dpa mehr...


Fr., 12.01.2018

Perfekt, aber gestresst Im Alltag fünf gerade sein lassen

Sich bewusst Zeit nehmen, um abschalten zu können - das darf im stressigen Alltag nicht vergessen werden.

Manche Menschen haben verdammt hohe Ansprüche an sich selbst - nicht nur im Job, sondern auch privat. In Maßen hilft das, den Alltag zu meistern. Wenn aber zu viele Baustellen zusammenkommen, wird es schwierig für den Perfektionisten. Von dpa mehr...


Fr., 05.01.2018

Kinderbetreuung Homogen oder heterogen: Welche Kitagruppe fürs Kind?

Kinder im ähnlichen Alter sind meist an denselben Sachen interessiert. Für Erzieher ist es in altershomogenen Gruppen leichter, auf die Bedürfnisse einzelner Kinder einzugehen.

Erst Krippe oder gleich Kindergarten? Bei der Altersmischung der Gruppen gibt es in deutschen Kitas unterschiedliche Konzepte. Der verbreitete Klassiker bietet aus Sicht von Experten einige Vorteile. Mit größerer Altersspanne steigen dagegen die Herausforderungen. Von dpa mehr...


Fr., 05.01.2018

Was Paare zusammenhält Dos und Dont's von glücklichen Paaren

Vor allem im Alltag mit Kindern müssen sich Paare Auszeiten schaffen, um gemeinsam wieder aufzutanken.

Eine gute Beziehung läuft von selbst? Von wegen. Paare müssen in ihre Zweisamkeit investieren - und ein paar Fettnäpfchen ausweichen. Von dpa mehr...


Fr., 29.12.2017

Top Ten 2017 Ben und Emma sind beliebteste Vornamen

Emma und Ben - nach der jährlichen Erhebung des Hobby-Namensforschers K. Bielefeld sind dies die beliebtesten Babynamen des Jahres 2017.

Vornamen unterliegen der Mode. Allerdings ändere sich der Geschmack der Eltern nur sehr langsam, sagt der Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld. Auf absehbare Zeit werde in Deutschland so gut wie kein Kind Angela oder Helmut gerufen. Von dpa mehr...


Fr., 29.12.2017

Rassistische Äußerungen Ein bisschen Hass muss sein? Hetze bei Youtube und Co.

Harmlose Videoplattform - oder Tummelplatz für Rassisten? Hassparolen in populären Youtube-Videos sind eher die Ausnahme als die Regel. Eltern sollten aber trotzdem im Blick behalten, was ihre Kinder dort ansehen.

Sie spielen «Minecraft», geben Schminktipps, erzählen aus ihrem Alltag - und dazu gibt es ein wenig Rassismus: Nicht jeder Youtube-Star ist so harmlos, wie er scheint. Echte Rassisten sind zwar Einzelfälle. Eltern sollten aber trotzdem wachsam sein. Von dpa mehr...


Mo., 25.12.2017

Forschung «Happy Birthday» zur Geburt: Kinder brauchen viele Wörter

Speziell für das Programm «Providence Talks» entwickelte und in Westen eingenähte Aufnahmegeräte zählen Wörter und sogar Gesprächswendungen.

Um die 21 000 Wörter sollte ein Kind unter drei Jahren Forschern zufolge jeden Tag hören, damit sich sein Gehirn optimal entwickeln kann. Manche hören jedoch weniger als 6000. Fachleute in den USA versuchen nun, die Wortlücke zu schließen. Von dpa mehr...


Fr., 22.12.2017

Gefühle zulassen Neid unter Freunden - Tabu oder Triebfeder?

Neidisch auf das Liebesleben der Freundin: Verstecken muss man solche Gefühle nicht. Oft treibt uns Neid an, das zu bekommen, was wir möchten.

Neid ist ein normales, menschliches Gefühl. Dennoch: Dass man neidisch auf Freunde ist, gibt niemand gerne zu. Dabei kann Neid auch motivieren - solange man es nicht übertreibt. Von dpa mehr...


Do., 21.12.2017

Von wegen altmodisch Orgel spielen liegt im Trend

Diözesanmusikdirektor Gregor Frede (r) gibt in der Kirche des Juliusspitals in Würzburg dem 17-jährigen Michael Netrval Unterricht an der Orgel.

Wer auf der Empore der Kirche einen in die Tasten hauenden Tattergreis erwartet, liegt meist falsch. Denn erstaunlich viele junge Leute lernen Orgel spielen. Trotzdem stehen die Kirchen immer zur gleichen Zeit vor einer ganz bestimmten Herausforderung. Von dpa mehr...


Do., 21.12.2017

Rivalen im Spielzimmer 60 Jahre Lego - Konkurrenz mit digitaler Welt wächst

Kaum ein Kind in Deutschland besitzt keine Legosteine. Doch die meisten verbringen weniger Zeit mit dem Bauen, denn die digitale Ablenkung wächst.

Der Lego-Stein wird 60. Doch die Dänen haben keinen Patent-Schutz mehr für ihr berühmtes Klötzchen mit den Noppen. Längst spielen Nachahmer mit. Die wahre Konkurrenz jedoch, meint Lego, liegt woanders. Von dpa mehr...


Do., 21.12.2017

Kindern ein Zuhause bieten «Abenteuer fürs ganze Leben»: Zwei Pflegeväter erzählen

Können sich die Eltern nicht um ihr Kind kümmern, kommt es in eine Pflegefamilie. Kehrt das Kind in die leibliche Familie zurück, ist die Trennung oft schmerzhaft.

Wenn sich die leiblichen Eltern eines Kindes nicht um dessen Erziehung kümmern können, kommen Pflegeeltern ins Spiel. Sie werden dann zu Eltern auf Zeit - und das birgt gewaltige Herausforderungen. Von dpa mehr...


Do., 21.12.2017

Verschwiegenes Problem «Das hat viel Kraft gekostet» - Alkoholsucht im Alter

Viele ältere Menschen leiden unter der Leere im Ruhestand oder dem Verlust eines Angehörigen. Das kann zu einer Alkoholsucht führen.

Alkoholprobleme bei älteren Menschen sind ein großes, aber oft kaum angesprochenes Thema. Der Weg aus der Sucht ist nicht einfach - und mit viel Scham verbunden. Von dpa mehr...


Fr., 15.12.2017

Gutes Essen ohne Kochen So funktioniert «Essen auf Rädern»

Lieferdienste bringen ganze Mahlzeiten und Menüs fertig gekocht zum Kunden. Ältere Menschen kann das entlasten.

Ganze Mahlzeiten, direkt nach Hause geliefert: «Essen auf Rädern» ist eine bequeme Sache. Wer solche Menüs bestellt, sollte auf Ausgewogenheit auf dem Speiseplan achten - und schauen, dass er ab und an trotzdem gemeinsam mit anderen speist. Von dpa mehr...


1 - 25 von 116 Beiträgen

Meist gelesen

Folgen Sie uns auf Twitter