Fr., 20.07.2018

Ungefragte Tipps tabu Freunde bleiben trotz Kinder

Ein Baby - viele Meinungen. Wer seine Freundin ständig über Erziehungsfragen belehren will, darf sich nicht wundern, wenn der Kontakt langsam aber sicher abkühlt.

Rückkehr in den Job, Stillen, Babyfotos im Internet: Wenn in einer Freundschaft beide Seiten Kinder bekommen, tun sich manchmal Gräben auf. Wer die Freundschaft erhalten möchte, sollte vor allem auf eines verzichten: ungefragte Ratschläge. Von dpa mehr...

Mi., 18.07.2018

Beratung am Telefon Millionen Frauen von Gewalt betroffen, wenige suchen Hilfe

Petra Söchting, die Leiterin des Hilfetelefons, betont: «Die Gewalt betrifft Frauen jeglichen Alters aus allen sozialen Schichten, mit und ohne Migrationshintergrund.»

Jede dritte Frau in Deutschland wird in ihrem Leben zumindest einmal Opfer von Gewalt, die meisten in der eigenen Familie. Aber nur erstaunlich wenige nehmen Hilfe in Anspruch. Um das zu ändern, gibt es seit fünf Jahren ein besonderes Angebot. Von dpa mehr...


Fr., 13.07.2018

Kein Kinderspiel Medienregeln für jüngere Geschwister festlegen

Jüngere Geschwister haben meist viel früher Zugang zu Smartphone, Tablet und Fernsehen.

Mit vier Jahren darf die älteste Tochter das Sandmännchen im Fernsehen anschauen, ihr kleiner Bruder ist schon als Zweijähriger dabei. In vielen Familien sind die Medienregeln beim zweiten Kind laxer als beim ersten. Doch wo zieht man Grenzen? Von dpa mehr...


Do., 12.07.2018

Die «rote Revolution» Vom Krampf mit der Menstruation

Auf verschiedensten Open Airs gibt es nun sogenannte «Red Tents», Festivalzelte für die Periode, in denen auch Workshops angeboten werden.

Es gibt Sachen, über die spricht man nicht. Dazu gehört vieles, was in Bad und Bett passiert - und auch die Menstruation. Doch es gibt Gründe, das zu ändern. Von dpa mehr...


Do., 12.07.2018

An Plan B denken Wann muss ich mir über Pflege Gedanken machen?

Wie geht es weiter, wenn Pflege notwendig wird? Gedanken daran zuzulassen, hilft Selbstbestimmung zu bewahren.

Die meisten Menschen wollen gern in den eigenen vier Wänden alt werden - selbstständig und auf niemanden angewiesen. Aber nicht jedem ist das vergönnt. Deswegen ist es gut, eine mögliche Pflegebedürftigkeit nicht zu tabuisieren. Von dpa mehr...


Mi., 11.07.2018

Beratung einholen Das sind die ersten Schritte bei Pflegebedürftigkeit

Eugénie Zobel-Kowalski ist Juristin und arbeitet als Redakteurin bei der Stiftung Warentest.

Eine Pflegebedürftigkeit wird nur selten von langer Hand geplant und vorbereitet. Ist es so weit, stehen viele Betroffene und Angehörige deshalb ratlos in einem Dickicht aus Informationen. Was ist als Erstes zu tun? Und wo bekommt man Hilfe? Von dpa mehr...


Fr., 06.07.2018

Asexualität Wenn sexuelle Erregung keine Rolle spielt

Bis heute ist ungeklärt, warum manche Menschen keine Lust auf Sex mit einem Partner haben. Fest steht aber, dass Asexualität keine Krankheit ist.

Sex gehört für viele Menschen zum Leben dazu. Nicht so für Asexuelle. Auf genitale Stimulation und Orgasmen haben sie meist keine Lust. Ein Problem damit haben sie oft jedoch nicht. Von dpa mehr...


Fr., 29.06.2018

Konflikte in Beziehungen Wenn der Partner dem Streit ausweicht

Streits müssen nicht mit knallenden Türen und lautem Geschrei ausgetragen werden.

Bei Paaren, die nie streiten, herrscht pure Harmonie? Von wegen! Dass nie die Fetzen fliegen, kann auch daran liegen, dass eine Seite Konflikte abblockt. Dann ist vor allem eines wichtig: Verständnis. Von dpa mehr...


Mo., 25.06.2018

Konzentration fördern Alltag im Waldkindergarten mit «Händewascherde» und Spechten

Kinder beobachten mit der Erzieherin Ulrike Franken einen Specht.

Toben, lernen und dabei die Natur entdecken - das ist in Waldkindergärten möglich. Der Trend aus Skandinavien ist längst auch in Deutschland angekommen. Zu Besuch bei einer Gruppe im Wiesbadener Stadtwald. Von dpa mehr...


Fr., 22.06.2018

Kleine, konkrete Tipps Wie stille Schüler sich behaupten

Kleine, konkrete Tipps: Wie stille Schüler sich behaupten

Weder Klassenclown noch Schulsprecher: Manche Kinder sind still und fallen kaum auf. Eltern fragen sich dann häufig: Geht mein Sohn oder meine Tochter in der Klasse unter? Nicht zwangsläufig. Aber ein bisschen Zuspruch kann schüchternen Kindern nicht schaden. Von dpa mehr...


Fr., 22.06.2018

Lernen, wie es mir gefällt Was Freie Alternativschulen anders machen

Lernen, wie es mir gefällt: Was Freie Alternativschulen anders machen

Den ganzen Vormittag draußen spielen, Spielzeug ausprobieren und keine Hausaufgaben machen. Das klingt wie ein Kindertraum, freie Alternativschulen werben mit diesem Konzept. Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren lernen dort, was und wie sie wollen. Von dpa mehr...


Fr., 22.06.2018

Fußbürste bis Drehhilfe Kleine Helfer erleichtern den Alltag

Fußbürste bis Drehhilfe: Kleine Helfer erleichtern den Alltag

Wie schön wäre es, wenn einem einer morgens das Marmeladenglas öffnen und abends die Füße schrubben könnte. Personal braucht nicht unbedingt, wer solche Gedanken hat. Es gibt allerlei kleine Hilfsmittel, mit denen vieles leichter geht. Von dpa mehr...


Fr., 15.06.2018

Gelassenheit üben Kleine Kinder einfach mal machen lassen

Auch, wenn's länger dauert: Kleine Dinge selbst zu erledigen, gibt Kindern Selbstvertrauen.

Zähne putzen, im Haushalt helfen und die Schuhe zubinden: Das sind anfangs ganz schön große Aufgaben für kleine Kinder. Oft wollen sie aber gerade solche Dinge selbst erledigen. Für Eltern heißt das: machen lassen - und in den richtigen Momenten liebevoll unterstützen. Von dpa mehr...


Mo., 11.06.2018

Glotze aus, Handy weg «Funkelschatz» wird «Kinderspiel des Jahres»

Bei «Funkelschatz» ist ein kühler Kopf und Glück gefragt. Das Spiel wurde jetzt zum «Kinderspiel des Jahres 2018» gekürt.

Gemeinsam spielen macht Spaß und fördert soziale Fähigkeiten. Um das richtige Spiel zu finden, wird jedes Jahr das «Kinderspiel des Jahres» gekürt. Diesmal geht es um Drachen und einen Funkelschatz. Von dpa mehr...


So., 10.06.2018

Elterntaxi ade? Warum Kinder zu Fuß in die Schule gehen sollten

Die Deutsche Verkehrswacht rät vom «Elterntaxi» ab. Es bewirke, dass Kinder Bewegungs- und Koordinationsdefizite bekämen und sich später unsicher im Straßenverkehr bewegten.

Kinder allein im Straßenverkehr - viele Eltern halten das für zu gefährlich. Zum Kindersicherheitstag warnen Experten: Wenn die Kleinen immer nur kutschiert werden, wird es erst richtig gefährlich. Von dpa mehr...


Fr., 08.06.2018

«Je oller, desto doller» Das Alter als neue Freiheit begreifen

Im Alter auf der Couch sitzen und mit dem Kopf wackeln? Das muss nicht sein. Wer kaum noch Verpflichtungen hat, darf ruhig mal über die Stränge schlagen.

Den ganzen Tag auf dem Sofa sitzen, fernsehen und mit dem Kopf wackeln? Nichts da! Wer den Ruhestand als neue Freiheit begreift, hat mehr vom Leben - das sagen auch Experten. Ein Plädoyer für das Über-die-Stränge-Schlagen im Alter. Von dpa mehr...


Fr., 08.06.2018

Tipps für die Partnerschaft Macken des Partners akzeptieren lernen

Kommunikation ist alles: Wenn einen Partner bestimmte Verhaltensweisen des anderen stören, sollte er dies in einem ruhigen Moment ansprechen.

Nach der ersten Verliebtheit fallen einem oft die ersten Macken des Partners auf. Und mit der Zeit ziehen sie immer mehr die Aufmerksamkeit auf sich. Hilfreich ist das nicht. Schließlich sollten sich Partner so akzeptieren, wie sie sind. Von dpa mehr...


Fr., 01.06.2018

Hitzefrei im Kinderbett Wie die Kleinen im Sommer entspannt schlafen

Decke runter und viel Luft ans Kind: So schlafen Babys bei Hitze entspannter.

Wenn im Sommer die heiße Luft im Kinderzimmer steht, wird das Einschlafen mitunter zur Geduldsprobe. Der Nachwuchs kommt nicht zur Ruhe, die Eltern sind genervt. Wie lässt sich das vermeiden? Von dpa mehr...


Do., 31.05.2018

Virtuelle Bayern-Besuche Wie ein Altenheim digital wird

Virtuelle Bayern-Besuche: Wie ein Altenheim digital wird

Wenn Technikspielereien wie Virtual-Reality-Brillen oder Konsolen auf den Markt kommen, sieht man in der Werbung oft junge - zumeist männliche - Menschen. Die Realität sieht längst anders aus. Auch Seniorenheime experimentieren mit den neuen Technologien. Von dpa mehr...


Mi., 30.05.2018

Keine einfachen Wahrheiten Mit Kindern über Antisemitismus reden

Marina Chernivsky leitet das Kompetenzzentrum «Prävention und Empowerment» der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Wenn auf Schulhöfen das Wort Jude fällt, dann ist es oft nicht nett gemeint, sondern als Beleidigung. Die Position der Eltern ist dann für Kinder, die das mitbekommen, entscheidend. Dazu gehört auch, dass Erwachsene ihr Nichtwissen offenlegen, empfiehlt eine Expertin. Von dpa mehr...


Fr., 25.05.2018

Ein Leben in Ungewissheit Wenn Kinder dauerhaft verschwinden

Mehr als 8000 Kinder wurden laut Bundeskriminalamt 2017 als vermisst registriert. Einige von ihnen sind bis heute verschwunden.

Das Verschwinden des eigenen Kindes ist der Alptraum aller Eltern. Tausende Jungen und Mädchen werden jährlich in Deutschland als vermisst registriert. Die Meisten tauchen wohlbehalten wieder auf. Doch für manche Eltern gibt es keine positive Nachricht. Von dpa mehr...


Fr., 25.05.2018

Gut geschminkt durchs Alter Make-up-Kniffe für Best Ager

Make-up ist Make-up, könnte man meinen. Aber ältere Haut hat besondere Bedürfnisse, die man auch beim Schminken berücksichtigen sollte.

Wer sein Leben lang Make-up getragen hat, möchte das häufig auch im Alter tun. Reifere Haut hat jedoch spezielle Bedürfnisse. Und erste Falten wollen kaschiert werden. Experten verraten, mit welchen Tricks und Kniffen sich Frauen ab 60 optimal schminken. Von dpa mehr...


Fr., 25.05.2018

Nicht ohne Bastelkiste Entspannt reisen mit Kindern

Das Baby einpacken und los geht die Reise? Ganz so einfach ist es zwar nicht. Aber mit ein paar Kniffen schaffen Eltern eine friedliche und entspannte Urlaubsatmosphäre.

Eins hat schlechte Laune, eins bockt, das dritte schläft nicht: Urlaub mit Kindern kann für Eltern zur Zerreißprobe werden. Muss er aber nicht. Neun Tipps für eine gelungene Familien-Auszeit. Von dpa mehr...


Fr., 18.05.2018

Richtig mit Wünschen umgehen «Ich will das haben!» - Konsumrausch im Kinderzimmer

Das Spielzeug türmt sich: Gibt es zu viele Angebote, sind Kinder davon schnell überfordert.

Wenn Vierjährige mit großen Augen vor dem Spielwarenregal stehen und sagen: «Bitte, bitte kauf mir das!»: Wer kann da schon Nein sagen? Viele Eltern jedenfalls nicht. Aber bei Spielzeug ist weniger oft mehr. Von dpa mehr...


Fr., 11.05.2018

Zahlen und Geschenke Sieben Punkte zum Muttertag

Ein mit Blumen geschmückter Frühstückstisch ist in vielen Familien am Muttertag üblich. Überraschender ist wohl eine Vase für den Fahrradlenker.

Blumen, Pralinen, Parfüm: Bei den Geschenken zum Muttertag zeigen sich die Bundesbürger seit Jahren wenig originell. Dabei gibt es eine Menge interessanter Ideen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Unterwasserlicht für die Badewanne? Von dpa mehr...


1 - 25 von 190 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter