Fr., 21.04.2017

Bedarf anpassen Weniger Kalorien, mehr Nährstoffe: Im Alter gut ernährt

Ab dem 50. Lebensjahr sinkt der Kalorienbedarf - entsprechend sollte man seine Ernährung anpassen. Am besten kochen ältere Menschen mit viel frischem Gemüse.

Dass sich der Körper im Alter verändert, ist offensichtlich. Auch die Gewohnheiten sind oft andere. Sollte man dann eigentlich genauso essen wie früher? Was, wenn man gar nicht mehr so viel Appetit hat? Fragen und Antworten zur optimalen Ernährung im Alter. Von dpa mehr...

Fr., 21.04.2017

Berührungsängste ablegen Toleranz statt Nase rümpfen: Umgang mit autistischen Kindern

Bianka Storks wünscht sich mehr Offenheit im Umgang mit autistischen Kindern. Berührungsängste sind ihnen gegenüber oft unnötig.

Autistische Kinder stoßen in fremder Umgebung oft auf Unverständnis und Ablehnung, den Eltern wird nicht selten Erziehungsversagen vorgeworfen. Dabei lassen sich mit ein wenig Offenheit viele Situationen entschärfen. Von dpa mehr...


Fr., 14.04.2017

Schmerzlicher Verlust Die Trauer zulassen: Wenn im Alter der Partner stirbt

Ihren Mann einfach zu vergessen, kam für Merve Stöckle nicht in Frage. Sie feiert auch immer noch seinen Geburtstag mit ihrer Familie und Freunden.

Viele ältere Menschen verbringen nach dem Tod ihres Partners die letzten Jahre alleine - eine schwere Zeit. Sie müssen mit dem Verlust umgehen und ihr eigenes Leben neu ordnen. Manch einer braucht dabei Hilfe. Von dpa mehr...


Mi., 12.04.2017

Sprachforscher werten aus Marie und Elias führen Top Ten der Babynamen 2016 an

Eltern in Deutschland entschieden sich 2016 am häufigsten für die Namen Marie und Elias waren.

Beim Namen für ihr Baby lieben deutsche Eltern die Klassiker- trotzdem heißen im Kindergarten künftig nicht alle gleich. Dafür sorgt die große Vielfalt - bis hin zu sehr ungewöhnlichen Namen. Was wurde wohl erlaubt: Kuddel oder Urmel? Von dpa mehr...


Fr., 07.04.2017

Lebenshilfe Anfang 30 und einsam: Was Freunde tun können

Sind Freunde einsam, sollte man sie auf jeden Fall darauf ansprechen. Es kann den anderen entlasten - und oft findet man zu zweit leichter einen Lösungsweg.

Einsamkeit? Das wird doch erst im Alter ein Problem. Wenn die Kinder aus dem Haus sind und vielleicht der Partner stirbt. So könnte man denken. Tatsächlich fühlen sich laut einer Studie viele Anfang 30 einsam. Woran liegt das? Von dpa mehr...


Do., 06.04.2017

Keine Angst vor Nawi Physik mit dem Smartphone in der Salatschleuder

Viele Schüler tun sich in Mathe und Physik schwer. Neue Lehrmethoden könnten das ändern.

In Deutschland gilt die Aversion gegen Mathe und Naturwissenschaften als gesellschaftsfähig. Wie kann man Schüler dafür begeistern? Indem sie den Alltag mit neuen Augen betrachten? Von dpa mehr...


Di., 04.04.2017

Grenzenlose Belästigung Stalking macht das Leben zur Hölle

Wenn der Verehrer keine Ruhe gibt: Fühlt sich jemand abgewiesen, kann das in einigen Fällen zu Stalking führen.

180 Mails und 120 Anrufe am Tag: Stalker können anderen Menschen das Leben zur Hölle machen. Vor kurzem wurde das Strafrecht verschärft. Aber Gesetze allein helfen wenig. Darum tagt in Berlin die größte Stalkingkonferenz seit 2005. Von dpa mehr...


Fr., 31.03.2017

«Lass es, wie es ist!» Wenn ältere Menschen Veränderungen ablehnen

Der immergleiche Blick aus dem Fenster beruhigt viele ältere Menschen. Veränderungen machen ihnen häufig Angst. Dabei können sie das Leben auch leichter machen.

Der tägliche Aufstieg in den dritten Stock oder der Wocheneinkauf - im Alter kann der Alltag zur Herausforderung werden. Ein Treppenlift oder Rollator sind hilfreich - doch oft weigern sich betroffene Senioren. Woher die Angst vor Neuem kommt und wie man sie überwindet. Von dpa mehr...


Fr., 31.03.2017

Deine, meine, unsere Fernbeziehung ist leben in drei Welten

Kein trauriger Abschied: Eine Fernbeziehung kann auch durchaus positive Seiten haben.

Von Montag bis Freitag Single und am Wochenende Pärchen? So einfach ist eine Fernbeziehung nicht. Mit ein paar Tipps lässt sich die Herausforderung leichter meistern. Von dpa mehr...


Fr., 24.03.2017

Andere Eltern, andere Sitten Wenn Kinder auswärts übernachten

Wenn ein Kind woanders übernachtet, kann ein eigenes Kuscheltier Vertrautheit spenden.

Die meisten Kinder finden es spannend, einmal woanders zu übernachten. Was müssen Eltern vorher klären? Was tun bei Heimweh? Und was, wenn in der anderen Familie alles anders läuft als zu Hause? Ein Gelassenheits-Leitfaden. Von dpa mehr...


Mi., 22.03.2017

Mensch, beweg' dich! Kinder in Deutschland sind zu träge

Obwohl Kinder sich neuen Erkenntnissen zufolge wieder etwas mehr bewegen, bleiben bei vielen motorische Defizite erkennbar.

Die gute Nachricht: Kinder bewegen sich wieder etwas mehr. Die schlechte Nachricht: Motorische Auffälligkeiten nehmen zu. Der organisierte Sport in Schulen und Vereinen kann den Verlust des Spiels im Freien schlicht nicht kompensieren. Von dpa mehr...


Fr., 17.03.2017

Senioren ohne Appetit Frische Luft und Gewürze - Mangelernährung vorbeugen

Zusammen kochen macht mehr Spaß als allein - und schneller geht es auch noch.

Weit mehr als eine Million Senioren sind in Deutschland mangelernährt - ein Zustand, der lebensbedrohlich sein kann. Nicht immer ist der Mangel leicht zu erkennen. Noch schwieriger ist es, wieder mehr Appetit zu haben. Es gibt aber ein paar Tricks, die helfen können. Von dpa mehr...


Fr., 17.03.2017

Kontaktsuche zum Osterhasen Osterwünsche per Post - Meister Lampe im Stress

Lotti Langohr (l) und Olli Osterhase sind in der vorösterlichen Zeit ganz schön im Stress, da sie viel Post von Kindern bekommen.

Das Oberlausitzer Osterhasenpostamt hat wieder geöffnet. Doch nicht nur bei Olli Osterhase und Lotti Langohr aus dem sächsischen Seifhennersdorf landen im Frühling körbeweise Post von Kindern. Von dpa mehr...


Di., 14.03.2017

Tischmanieren Rabatt statt Rabatz: Restaurant gibt Bonus für brave Kinder

Kinder kleckern und krümeln. Das weiß auch Antonio Ferrari. Brave Kinder belohnt er mit einem Rabatt auf der Rechnung.

Mit kleinen Kindern ins Restaurant - das ist oft purer Stress. Nicht nur für Eltern. Ein Wirt in Italien belohnt nun brave Kinder. Aber bringt das was? Von dpa mehr...


Fr., 10.03.2017

Friedlich auseinander gehen Wenn Liebe in Hass umschlägt: Trennungen können eskalieren

Wenn der Ex keine Ruhe gibt: Nach schwierigen Trennungen kommt es in einigen Fällen zu Stalking.

Verletzte Gefühle sind bei einer Trennung immer im Spiel. In manchen Fällen kommt es aber zum Rosenkrieg: Der Partner wird beschimpft, bedroht oder gestalkt. Paartherapien kommen häufig zu spät. Im Notfall hilft nur noch der endgültige Kontaktabbruch. Von dpa mehr...


Fr., 10.03.2017

Tipps für Senioren Wie man im Alter mit wenig Geld auskommt

Die Umstellung von einem vollen Gehalt auf die Rente fällt vielen schwer. Rentner sollten sich deshalb nicht scheuen, offen nach Rabatten zu fragen.

Nicht selten müssen ältere Menschen jeden Cent zweimal umdrehen. Vielen ist das unangenehm, und sie ziehen sich zurück. Dabei kann es helfen, offen mit dem Thema umzugehen. Zum Beispiel gibt es auf Nachfrage oft Rabatte für Senioren. Von dpa mehr...


Di., 07.03.2017

«Parallelwelt Nachhilfe» Schulerfolg hängt oft vom Geldbeutel ab

Die Zahl der Eltern, die ihre Kinder zum Nachhilfeunterricht schicken, wächst. Kinder aus einkommensschwachen Schichten sind bei der privaten Förderung jedoch klar benachteiligt.

Für Millionen Jugendliche ist Nachhilfeunterricht fester Bestandteil ihrer Schullaufbahn. Die Hoffnung von Eltern und Schülern auf bessere Zeugnisnoten beschert vielen Firmen gute Umsätze. Studien weisen aber auch nach: Bei der Nachhilfe gibt es eine soziale Kluft. Von dpa mehr...


Di., 07.03.2017

Keinen Appetit Risiko Mangelernährung bei älteren Menschen

Wer im Alter nicht genügend isst, leidet schnell an einem Mikronährstoffmangel.

Menschen wollen gesund altern. Am Tag der gesunden Ernährung (7. März) weisen Fachleute darauf hin, dass Ernährung ein wichtiger Baustein dazu ist. Aber manchmal vergeht älteren Menschen der Appetit. Von dpa mehr...


Mo., 06.03.2017

Die Skepsis wächst Austauschschüler: Wer will noch in Trumps Staaten?

Besucher der Schüleraustausch-Messe in Berlin informieren sich über einen Jahresaufenthalt in den USA. Noch sind die USA Deutschlands beliebtestes Austauschland.

Tausende deutsche Schüler gehen jedes Jahr in die USA. Nun hat das Land der unbegrenzten Möglichkeiten einen umstrittenen Präsidenten. Bleibt Amerika unter Donald Trump Deutschlands Schüleraustausch-Ziel Nummer eins? Von dpa mehr...


Mo., 06.03.2017

Zum Weltfrauentag Mansplaining: Von Männern, die Frauen die Welt erklären

Wenn Männer glauben, alles besser zu wissen und dann große Reden schwingen, kann das ganz schön nerven.

Manche Menschen hören sich einfach gerne reden. Wenn Männer das mit großer Leidenschaft tun - und Frauen dabei gleichzeitig belehren und ihr Fachwissen ignorieren - dann ist das ein Phänomen, das mittlerweile sogar einen Namen hat. Von dpa mehr...


Mo., 06.03.2017

Bertelsmann-Studie Führungspersonal in Kitas fehlt Zeit

Laut einer Bertelsmann-Studie haben Führungskräfte in den meisten Kitas zu wenig Zeit für Leitungsaufgaben. Auch die Beschäftigung mit einzelnen Kindern kommt zu kurz.

Für pädagogische Konzepte, Gespräche mit Eltern und die Personalplanung hat das Führungspersonal in deutschen Kindertagesstätten zu wenig Zeit. Das steht in einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. Von dpa mehr...


Fr., 03.03.2017

Neues Pflegestärkungsgesetz Hauptsache satt, sauber, trocken? Pflegen am Limit

Durch die Pflegereform haben mehr Menschen Anspruch auf Pflegeleistungen. Dafür wird jedoch das Personal fehlen.

In der Pflege mangelt es an Personal. Dass sich diese Situation vor allem für ambulante Dienste noch verschärft, befürchten Verbände, Wissenschaftler und gemeinnützige Organisationen. Grund dafür ist eine Pflegereform, die seit Anfang des Jahres in Kraft ist. Von dpa mehr...


Fr., 03.03.2017

Die richtigen Fragen stellen Kinder zum Erzählen animieren

Eltern wollen gern wissen, was das Kind tagsüber gemacht hat. Voraussetzung für eine ausführliche Auskunft ist, dass man dem Kind wirklich Aufmerksamkeit schenkt.

Kinder sind nicht immer redselig. Oft haben Eltern das Gefühl, ihrem Nachwuchs alles aus der Nase ziehen zu müssen. Wer einige Dinge beachtet, macht den Kindern das Erzählen leichter. Von dpa mehr...


Fr., 03.03.2017

Schwierig und emotional Wenn das Elternhaus leergeräumt werden muss

Wenn die persönlichen Sachen der Eltern ausgeräumt werden müssen, ist das für die Kinder oft emotional und schwierig.

Fotoalben, Möbel - aber oft auch zig Verträge: Das Elternhaus auszuräumen ist in vielerlei Hinsicht ein schwieriger und konfliktgeladener Schritt. Was gilt es zu beachten? Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Gaslighting Manipulation als perfide Form psychischen Missbrauchs

Der Gaslighter kann seinen Partner mit gezielter Manipulation in den Wahnsinn treiben.

Wir verlassen uns auf unsere Wahrnehmung - jeden Tag. Können wir auf sie nicht mehr vertrauen, dann fürchten wir, unseren Verstand zu verlieren. Wenn andere unsere Wahrnehmung bewusst manipulieren, können sie uns in den Wahnsinn treiben. Von dpa mehr...


1 - 25 von 423 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter