Mo., 20.02.2017

Gericht gibt Kunden Recht Richter kritisieren zu hohe Schlüsseldienst-Rechnung

Fällt die Rechnung eines Schlüsseldienstes zu hoch aus, können Auftraggeber Geld zurückfordern, wie ein Urteil zeigt.

Sich zu Hause auszusperren, ist ärgerlich. Noch ärgerlicher kann es sein, wenn der beauftragte Schlüsseldienst seine Rechnung präsentiert. Denn die ist oft hoch. Allerdings können Kunden unter Umständen einen Teil des Geldes zurückfordern. Von dpa mehr...

Sa., 18.02.2017

«Focus»-Bestseller Top Ten der Ratgeber: Gesund essen, schneller schlank

Jan Becker schafft es mit seiner Devise «Du kannst schlank sein, wenn du willst» unter die beliebtesten Ratgeberbücher.

Mit Spaß und Genuss zur Traumfigur: Mehrere Ratgeber wollen das Geheimnis für dauerhaftes Abnehmen gefunden haben. Mit großem Erfolg, wie die Bestsellerliste beweist. Von dpa mehr...


Fr., 17.02.2017

Strompreis steigt weiter Energiewende-Finanzierung in der Kritik

Die Kosten der Energiewende werden laut Verbraucherschützern ungleich verteilt. Vor allem Haushaltskunden ohne Eigentum müssen bisher zahlen.

Der Strompreis steigt und steigt. Daran sind die Energiewendelasten nicht unschuldig. Sie sollen gerechter verteilt werden und nicht überwiegend Haushaltskunden ohne Eigentum treffen, fordern Verbraucherschützer. Von dpa mehr...


Fr., 17.02.2017

Mindestlohn und Sozialbeiträge Pflegekraft daheim: Privatleute haben Arbeitgeberpflichten

Wer privat eine Pflegekraft einstellt, muss den Mindestlohn und Sozialbeiträge zahlen.

Können sich Angehörige nicht selbst um einen Pflegebedürftigen kümmern, ist eine Pflegeeinrichtung nicht die einzige Lösung. Möglich ist es etwa auch, eine Pflegekraft privat zu beschäftigen. Dabei sollten jedoch gesetzliche Vorgaben eingehalten werden. Von dpa mehr...


Do., 16.02.2017

Kapitalerträge Zeit zahlt sich aus: Wie Sparer vom Zinseszins profitieren

Der Zinseszinseffekt erhöht die Kapitalerträge. Dafür müssen die Anleger aber Zeit mitbringen.

Liegt das ersparte Geld bloß unter dem Kissen, kann es sich nicht vermehren. Dafür muss es schon angelegt werden. Wer auf seine Ersparnisse lange verzichten kann, profitiert sogar zweifach. Von dpa mehr...


Mi., 15.02.2017

Urteil der Woche Eigenes Auto ist kein Beleg für Selbstständigkeit

Eine Firma kann einen Mitarbeiter nicht als selbständig erklären mit der Begründung, dieser nutze sein privates Auto für die Aufträge, urteilte ein Gericht.

Für abhängig beschäftigte Mitarbeiter müssen Arbeitgeber ihren entsprechenden Anteil zur Sozialversicherung erbringen. Eine Mitarbeiterin als selbstständig zu erklären, ist nicht so einfach, wie ein verhandelter Fall zeigt. Von dpa mehr...


Mi., 15.02.2017

Streit mit Nachlassgericht Erbe ausgeschlagen: Entscheidung kann revidiert werden

Wenn jemand ein Erbe ausschlägt, kann er unter Umständen seine Entscheidung später widerrufen. das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

Schlagen Angehörige das Erbe aus, ist dieser Entschluss nicht unwiderruflich. Das Nachlassgericht muss in besonderen Fällen zulassen, dass jemand seine Erklärung korrigiert. Das entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf. Von dpa mehr...


Mi., 15.02.2017

Untersuchungskosten Ärztliche Zweitmeinung: Wann zahlt die Krankenkasse?

Bei geplanten Operationen können Patienten eine ärztliche Zweitmeinung einholen. Die Kosten übernimmt in vielen Fällen die Krankenkasse.

Gerade bei aufwendigen Therapien oder größeren Operationen wollen viele Patienten nicht nur der Meinung eines Arztes vertrauen. Doch wer übernimmt die Kosten für den Besuch bei einem weiteren Spezialisten? Von dpa mehr...


Di., 14.02.2017

Crowdinvesting Wie sicher ist die Geldanlage in Immobilien?

Crowdinvesting : Wie sicher ist die Geldanlage in Immobilien?

Vielen dürfte das Wort „Crowdinvesting“ mittlerweile geläufig sein. Die moderne Finanzierungsform sieht vor, dass sich eine größere Menge von Personen mit niedrigen Geldbeträgen an diversen Unternehmen, insbesondere Startups, beteiligt, mit der Hoffnung hohe Rendite zu erzielen. mehr...


Di., 14.02.2017

Bundeskartellamt Fernwärmekunden bekommen 55 Millionen zurück

Die Stadtwerke Leipzig hatten sich bereits 2015 verpflichtet, die Fernwärmepreise im Gesamtvolumen von fast 41 Millionen Euro zu senken.

Fernwärmekunden sind besonders auf Schutz vor hohen Preisen angewiesen. Denn sie haben meist keine Möglichkeit zum Anbieterwechsel. Doch ist der Nachweis missbräuchlich überhöhter Preise in diesem Bereich laut Kartellamt «ausgesprochen schwierig». Von dpa mehr...


Di., 14.02.2017

Rendite mit Risiko Geld in Aktien anlegen: Tipps für Einsteiger

Wer sein Geld in Einzelaktien investiert, sollte sich die Geschäftszahlen der Börsen-Unternehmen anschauen.

Der Dax klettert nach oben - oder stürzt in die Tiefe. Geld vermehrt sich, oder es wird weniger. Vielen Sparern erschließt sich diese Welt kaum. Doch Geld in Aktien anzulegen ist kein Hexenwerk. Von dpa mehr...


Di., 14.02.2017

Banken in der Kritik «Finanztest»: Beratung zu Immobilienkrediten oft nicht gut

Wer einen Immobilienkredit möchte, wird von den Banken oft nicht ausreichend beraten. Das ergab eine Untersuchung der Stiftung Warentest.

Wer eine Immobilie mit einem Darlehen finanzieren will, sollte sich auf den Termin bei der Bank oder dem Kreditvermittler gut vorbereiten. Denn deren Beratung zur Baufinanzierung ist laut Stiftung Warentest leider nicht immer gut. Von dpa mehr...


Di., 14.02.2017

Kostenloses Angebot Ombudsmann privater Banken schlichtet in Streitfällen

Ärger mit der Bank? Bevor Kunden einen Rechtsanwalt einschalten, können sie sich auch an einen Ombudsmann wenden.

Falsche Beratung, zu hohe Kreditgebühren oder unterdurchschnittliche Sparzinsen - sehen sich Kunden privater Banken geschädigt, können sie einen Ombudsmann aufsuchen. So sparen sie sich Gerichtskosten. Von dpa mehr...


Mo., 13.02.2017

Tücken beim Einkauf Händler darf Rechnungsbetrag nicht ungefragt aufrunden

Manche Händler runden in der Rechnung die Beträge auf und vergeben als Gegenleistung einen Gutscheincode. Das ist aber nur dann erlaubt, wenn der Kunde vorher zustimmt.

Laut Preisauszeichnung kostet die Ware 21,99 Euro. Doch auf dem Kassenzettel steht ein runder Betrag: 22 Euro. Der Kunde merkt erst nach dem Einkauf, dass er einen Cent zu viel gezahlt hat. Der Händler hat ihm ungefragt einen Gutscheincode zugeteilt - aber darf er das? Von dpa mehr...


Do., 09.02.2017

EuGH-Urteil Deutschland diskriminiert nichteheliche Kinder beim Erbrecht

Der Menschenrechtsgerichtshof Straßburg rügte Deutschland. Denn einige nichteheliche Kinder werden im Erbrecht ungleich behandelt.

«Mit Kind und Kegel» - wer weiß noch, dass mit «Kegel» nichteheliche Kinder gemeint waren? Wohl kaum einer, so überholt erscheint die Differenzierung. Im Erbrecht aber wirkt der Unterschied fort. Von dpa mehr...


Do., 09.02.2017

Fragen ums Elterngeld Elterngeldstelle muss Provisionen berücksichtigen

Für die Berechnung des Elterngeldes sollten auch Provisionen eine Rolle spielen, befand ein Gericht.

Das Elterngeld wird auf Grundlage des Verdienstes berechnet. Mütter und Väter sollten wissen: Dabei fließen auch Zahlungen jenseits des Festgehalts mit ein, befand ein Gericht. Von dpa mehr...


Mi., 08.02.2017

Totaler Haarausfall Patientin hat jedes Jahr Anspruch auf neue Echthaarperücke

Bei Patienten mit einem totalen Haarausfall zahlt die Krankenkasse in der Regel eine Echthaarperücke. Auch eine jährliche Beschaffung kann gerechtfertigt sein.

Wer aus gesundheitlichen Gründen seine Kopfhaare verliert, leidet darunter sehr. In der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Echthaarperücke. Doch wie häufig können Patienten diese austauschen? Ein Urteil gibt die Antwort. Von dpa mehr...


Mi., 08.02.2017

Einfacher Weg zu mehr Rendite So wechseln Anleger ihr Wertpapierdepot

Einfacher Weg zu mehr Rendite : So wechseln Anleger ihr Wertpapierdepot

Verursacht ein Wertpapierdepot zu hohe Kosten, sollten Anleger einen Wechsel erwägen. Wickelt dann die neue Bank den Transfer ab, darf sie dafür keine Gebühren berechnen. In einigen Fällen erhalten Kunden sogar eine Wechselprämie. Von dpa mehr...


Di., 07.02.2017

Intransparent und teuer Kauf per Rechnung im Online-Shop: Auf Zahlfristen achten

Wer im Internet Ware auf Rechnung bestellt, sollte die Bezahlfristen gut prüfen.

Das Bezahlen per Rechnung ist bei vielen Online-Käufern beliebt. Doch ganz so unkompliziert wie erhofft, ist die Zahlart oft nicht. Wer etwa Zahlungsfristen übersieht, muss mit Mahngebühren rechnen. Von dpa mehr...


Di., 07.02.2017

Zinsentwicklung Lohnt sich die Investition in Immobilien?

Zinsentwicklung : Lohnt sich die Investition in Immobilien?

Guthaben bei der Bank wird seit geraumer Zeit kaum noch verzinst. Die Nachwehen der globalen Finanzkrise halten an und bringen immer mehr Bürger dazu, darüber nachzudenken, ob sie ihr Geld in Immobilien investieren sollen. Doch das sogenannte "Betongold" hat sowohl Vor- als auch Nachteile. mehr...


Mo., 06.02.2017

Frist beachten Fehler im Steuerbescheid: Für Einspruch bleibt ein Monat

Frist beachten : Fehler im Steuerbescheid: Für Einspruch bleibt ein Monat

Wer seinen Steuerbescheid bekommt und feststellt, dass ein Fehler vorliegt, der sollte schnell handeln. Die Einspruchsfrist ist kurz, aber dafür einer Erfolgsaussicht verbunden. Von dpa mehr...


Sa., 04.02.2017

«Focus»-Bestseller Ratgeber-Charts: «Die Ernährungs-Docs» wieder ganz oben

Eine gesunde Ernährung beugt Krankheiten vor. In «Die Ernährungs-Docs» erfahren Leser, wie sie sich selber helfen können.

Körperliches Wohlbefinden beginnt beim Essen. Deswegen führen Ernährungsratgeber die Charts an. Neulinge gibt es in der Bestseller-Liste nicht, dafür verbessert sich ein Titel gleich um mehrere Plätze. Von dpa mehr...


Fr., 03.02.2017

Vortäuschung der Ortsnähe Rufnummer darf lokale Ansässigkeit nicht vortäuschen

Wer Ortsansässigkeit vortäuscht, betreibt irreführende Werbung und verstößt dadurch gegen das Wettbewerbsrecht.

Dieser Trick ist bei manchen Unternehmen beliebt: Sie geben in Werbungsanzeigen eine gewerbliche Telefonnummer an, die auf lokale Ansässigkeit hindeutet. Doch der Schein trügt. Von dpa mehr...


Do., 02.02.2017

Private Vorsorge Im Ehrenamt rundum abgesichert: Versicherungsschutz prüfen

Private Vorsorge : Im Ehrenamt rundum abgesichert: Versicherungsschutz prüfen

Nicht wenige Menschen gehen zusätzlich zu ihrem Beruf einer ehrenamtlichen Beschäftigung nach. Doch auch hierbei sind sie einem Unfallrisiko ausgesetzt, weshalb ein Versicherungsschutz sehr wichtig ist. Deswegen raten Experten zu einer privaten Vorsorge. Von dpa mehr...


Do., 02.02.2017

Vorsorge Bei privater Krankenversicherung ist Tarifwechsel möglich

Bei einer Beitragserhöhung in der privaten Krankenversicherung hat man die Möglichkeit, den Tarif innerhalb der Gesellschaft zu wechseln.

Die Beiträge steigen in vielen Bereichen. Das spüren gerade vor allem Menschen, die eine private Krankenversicherung abgeschlossen haben. Allerdings gibt es eine Möglichkeit, die eigene Situation zu verbessern. Von dpa mehr...


1 - 25 von 1419 Beiträgen

Ratgeber & Vergleiche

Sie wollen sparen und Vermögen bilden?
Auf sparen.de helfen wir Ihnen dabei!

Facebook Empfehlungen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Folgen Sie uns auf Twitter