Fr., 24.03.2017

Nepal Atemberaubende Ausblicke

Nahe der tibetischen Grenzeprägt ein Wüstenklima die Landschaft. Bäume gibt es nicht mehr. Regnen tut es selten. Dafür ist die Luft glasklar und rein. Der Fluss Kali Gandaki hat ein atemberaubendes Durchbruchstal geschaffen – das größte der Welt. Wilhelm Schmitte

Nepal? Zwei Jahre nach den Erdbeben? „Na klar“, antwortet Basu Tripathi. Nur ein kleiner Teil des Landes ist davon erschüttert worden. Der Rest wartet (sehnsüchtig) auf Gäste – und Devisen. „Die Landschaft ist wundervoll. In unserem Land wurde Buddha geboren. Von Wilhelm Schmitte mehr...

Di., 21.03.2017

Mecklenburg-Vorpommern Mit Volldampf

Vorsicht, Dampflok: Der „Molli“, der Traditionszug der mecklenburgischen Bäderbahn, verbindet Bad Doberan mit den Seebädern Heiligendamm und Kühlungsborn. Detlef Dowidat

Segeltuch-Atelier im alten Ziegenstall. Fischereihof an alten Fischteichen eines Zisterzienserklosters. Töpferkunst in einer denkmalgeschützten Altenteilerkate. Gaumenfreuden mit Zutaten von landwirtschaftlichen Betrieben, die ohne Maschinen arbeiten. Mondäne Seebäder wie an einer Perlenkette gezogen. Von Detlef Dowidat mehr...


Mo., 13.03.2017

Hamburg Greeter Unterwegs mit Freunden

Strahlend weiße Gründerzeitvillen sind das heimliche Wahrzeichen von Eppendorf. Sie sind als Wohnraum heiß begehrt.

Nennen wir es eine hanseatische Eigenart: „Der Hamburger“, so erklärt ein Hamburger den Fremden, den sogenannten Quiddjes, „wohnt eigentlich gar nicht Hamburg. Er wohnt in Wandsbek, Volksdorf, Altona oder (Achtung!) auf der Uhlenhorst.“ Die Identifikation mit dem jeweiligen Stadtteil ist groß. Kein Wunder, zwischen Bergedorf und Blankenese liegen nicht nur rund 40 Kilometer, sondern auch Welten. Von Stefanie Meier mehr...


Sa., 04.03.2017

Südtirol Typen unter dem Ortler

Uwe Gebauer

Links die Vertainspitze, rechts König Ortler, Zebrú und Königspitze. Mittendrin Sulden. Gut, dass Südtirols höchstes Kirchdorf selbst schon auf 1900 Metern Seehöhe liegt. Sonst dränge zumindest im Winter kaum noch ein Sonnenstrahl in den weit auseinandergezogenen Ort längs des Suldenbachs. Hier ist es ein halbes Jahr kalt, das andere Jahr herrscht bitterer Winter. Von Uwe Gebauer mehr...


Di., 28.02.2017

Hongkong Abenteuer in Hongkong

Beeindruckende Szenerie:Hongkong ist klein; gebaut wird weit in die Höhe. Uwe Gebauer

Manche schlagen sich durch den Regenwald, andere tauchen auf den Meeresgrund, segeln zu anderen Kontinenten oder besteigen hohe Berge. Doch Abenteuerurlaub lässt sich auch mitten in einer der quirligsten und gedrängtesten Städte der Welt erleben: auf „Foodie Tour“ in Hongkong. Wer die drei Stunden übersteht und kein Schälchen Probe-Essen verweigert, lacht nur mitleidig über das Dschungelcamp und dessen Maden-Menüs. Von Uwe Gebauer mehr...


Sa., 18.02.2017

Südtirol Die Gipfel der Genüsse

Mit Spaß bei der Arbeit:Andrea Irsara kocht auch mal an der frischen Luft. Uwe Gebauer

Als Jugendlicher ist Andrea Irsara Skirennen gefahren. Ziemlich flott. Aber nicht so, dass er für eine ganz große Karriere infrage ge­kommen wäre. „Für die Auswahlmannschaften hat es dann doch nicht gereicht“, ­resümiert er heute mit 38 Jahren. In Südtirol ist die Kon­kurrenz einfach zu groß. Von Uwe Gebauer mehr...


Sa., 11.02.2017

Österreich - Tirol In der Spur des Champions

Viel Spaß hat diese Gruppe.Der fünffache Gesamtweltcupsieger Marc Girardelli (weiße Jacke) gibt gerne Tipps zum Fahren auf der Piste oder auf den Skirouten. Stefan Hoof

Frank Heinzl hat sich seinen Traum erfüllt. Seiner Sehnsucht nach Freiheit und Ruhe in den unberührten, weitläufigen Tiefschneefeldern ist er mehrmals gefolgt. Er ist nach Kanada geflogen, beim Heli-Skiing im Champagne-Powder hat er den besonderen Kick erlebt. Von Stefan Hoof mehr...


Fr., 10.02.2017

Festival in Edinburgh Energie und Emotionen in Edinburgh

Festival in Edinburgh : Energie und Emotionen in Edinburgh

Hunde im Schottenrock, ein Schlagzeug spielender Gorilla, ein Braveheart-Verschnitt, Soldaten aus dem 1. Weltkrieg sowie diverse Geister und Untote – wenn sich diese merkwürdige Mischung von Gestalten an einem Ort versammelt, ist Festivalzeit in Edinburgh. Von Stefanie Meier mehr...


Sa., 04.02.2017

Schweden - Östergötland Zwischen Butter und Fika

Einladend:Am Kinda Kanal wartet ein Boot auf Gäste. Der Kanal zieht sich 80 Kilometer durch Östergötland. Joachim Edler

Alter Schwede, diese Butter hat es in sich. Sie schmeckt leicht gesalzen, ist sehr cremig und zerfließt fast auf der Zunge. „Ich sage nicht, dass meine Butter die beste der Welt ist. Von Joachim Edler mehr...


Sa., 28.01.2017

Österreich Tirol wird nordisch

Traumhafte Lage:Seefeld liegt auf einem Plateau, eingebettet von mehreren Gipfeln, die über 2000 Meter hoch sind. Werner Storksberger

Zwei Jahre lang haben die Organisatoren der nordischen Ski-WM in der Olympia-Region Seefeld noch Zeit. Vom 19. Februar bis 3. März 2019 findet dort das gigantische Sport-Event statt. 18 Millionen Euro stecken Gemeinde, Land und Bund in dieses Projekt. Es entstehen neue Loipen, und die Infrastruktur wird aufgestockt. „Wir investieren hier nicht für ein zweiwöchiges Spektakel. Von Werner Storksberger mehr...


Sa., 21.01.2017

Norwegen Im Fahrwasser des Kaisers

Die Hafenstadt Ålesundwurde 1908 von einem Brand zerstört und anschließend im Jugendstil wieder aufgebaut. Dieter Huge sive Huwe

Die Route hat der Kaiser vorgegeben, Wilhelm II., letzter Monarch der Deutschen und bekennender Norwegen-Fan. Auf seiner Jacht Hohenzollern kreuzte der sicherlich prominenteste „Nordlandfahrer“ durch die Fjorde, immer wieder, über Jahrzehnte hinweg. Von Dieter Huge sive Huwe mehr...


So., 08.01.2017

Südkorea Besuch im Kimchi -Land

Beim Sonnenuntergangbietet sich vom Busan-Tower ein beeindruckender Blick auf Busan, die mit 3,7 Millionen Einwohnern zweitgrößte Stadt in Südkorea. Josef Thesing

Die Toten wohnen in den Bergen. In den Dörfern leben die Menschen: Da richten sich die Südkoreaner nach Konfuzius, dem chinesischen Philosophen. Und so sind in den kleinen Orten wie auch in den modernen Millionenstädten nur selten Friedhöfe zu sehen. Gräber gibt es aber überall an und in den Hügeln, die 70 Prozent der Fläche des Landes ausmachen. Von Josef Thesing mehr...


Mo., 12.12.2016

Kaunertal Winterfrische unter dem Gletscher

Uwe Gebauer

Wo Tirol am höchsten ist, liegt das Kaunertal. Zur Wildspitze ist es nur ein alpiner Katzensprung; am Talende wartet der Weißseeferner mit einem Skigebiet. Voraussetzungen für ein großes Naturerlebnis. Zumal sich am Kaunergrat, der das Tal vom Pitztal trennt, ein großer Naturpark breitgemacht hat. Hier ist der neue österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen aufgewachsen. Von Uwe Gebauer mehr...


Sa., 03.12.2016

Mozartstadt Salzburg bietet in der Adventszeit Lichterglanz, alpenländische Folklore und viel Kultur

Direkt vor dem Domund zu Füßen der Festung Hohensalzburg lädt der Christkindlmarkt zum Bummeln ein. Tourismus Salzburg

Salzburg im Advent, das ist ein Traum. Ein Traum, der Zehntausende anlockt. Von Johannes Loy mehr...


Sa., 03.12.2016

Japans antike Stätten Heilig statt eilig

Traditionelles Abendessen auf dem Koyasan. Japan ist mehr als nur Sushi. Im Mönchskloster auf dem Heiligen Berg wird ausschließlich vegetarisches Essen serviert. Andreas Fier

Meditationsstunde mit Datenbrille – und eine App wertet den Grad der Ent­spannung aus: Tradition und Moderne prallen in Japan aufeinander. Ein Besuch der antiken Stätten zeigt die andere, die stille Seite des Lands, das oft schreiend bunt daherkommt. Von Andreas Fier mehr...


Di., 29.11.2016

Neue Perspektiven Mallorca bietet immer noch Gelegenheiten für Entdeckungen

Mallorca ohne Menschen:Gerade der Norden und der Osten der Insel bieten Küstenabschnitte, die alles andere als überlaufen sind. Uwe Gebauer

Es gibt viele Gründe, über den Massenandrang der Touristen auf Mallorca zu stöhnen. Das würde sich Joan Miralles allerdings nie erlauben – immerhin war er bis vor ein paar Jahren Hotelier in S’Arenal und hat nicht schlecht von Abermillionen Sonnenhungriger gelebt. Zu viele. Er hat Konsequenzen gezogen. Heute ist er auf der Finca Treurer Olivenproduzent und Ölmüller. In Algaida, weit ab von den überlaufenen Stränden Von Uwe Gebauer mehr...


Sa., 05.11.2016

Finnland Glitzernde Diamanten-Decke

Der Wintersonne entgegen:Nach einer anfänglichen Eingewöhnungsphase lässt sich die Weite der finnischen Natur bei einer Schneeschuhwanderung genießen. Beate Nießen

Noch aus dem Bett tastet die Hand am frühen Morgen nach dem Thermostaten. Schnell die Heizung aufdrehen, die dankenswerter Weise schon nach wenigen Minuten in dem kleinen holzvertäfelten Zimmer für genug wohlige Wärme sorgt, um in Woll­socken den kurzen Weg ins Bad zu schaffen. Von Beate Niessen mehr...


Sa., 22.10.2016

Schweiz Luxus für jedermann

Schmuckstück des Thunersees:die DS Blümlisalp in der untergehenden Sonne. Reinhard Ilg

Die Schönheit der Schweiz begeistert Reisende aus aller Welt seit mehr als 200 Jahren. Kein anderes Land kann auf eine so lange und spannende Tourismusgeschichte zurückblicken wie die Heimat der Eidgenossen. Ihre Glanzzeit war die Belle Époque, die mit der Eröffnung des Gotthard-Bahntunnels im Jahr 1888 begann: Nun konnte man schneller denn je ins Herz der Schweiz, in ihre faszinierende Bergwelt gelangen. Von Reinhard Ilg mehr...


Sa., 22.10.2016

Deutschland - Oberschwaben Zwischen Überfluss und Armut

Da bleibt nur Staunen:Die beeindruckende Klosterkirche in Sießen bei Bad Saulgau ist ein Werk der Baumeister-Brüder Johann Baptist und Dominikus Zimmermann. Werner Szybalski

In diesem Jahr feiert die Barockstraße in Oberschwaben ihr 50-jähriges Bestehen. Die ländliche Region zwischen Ulm und Bodensee lockt mit unzähligen Kleinoden und Schätzen. Von Werner Szybalski mehr...


Sa., 15.10.2016

Vietnam Zwischen Hektik und Ruhe

In der trockenen Halong-Buchbewegen die Steuermänner und -frauen die Paddel ihrer Boote mit den Füßen. Mirko Heuping

Es sieht aus als hätte jemand die Ikea-Kinderabteilung geplündert und die Beute über Hanoi abgeworfen: Kleine bunte Plastikstühlchen und -hocker stehen vor jedem Haus. Bereits am frühen Morgen holen die Bewohner der vietnamesischen Hauptstadt die Sitzgelegenheiten aus ihren Wohnungen heraus, um sich vor die schmalen, langen Häuser, Geschäfte oder eine der zahlreichen Garküchen zu setzen. Von Mirko Heuping mehr...


Fr., 23.09.2016

China - Shandong 6000 Stufen zum Glück

Blick von oben:Von der Kuppe des Yinhao-Parks aus bietet sich ein guter Blick über die Altstadt Qingdaos mit ihren Spuren aus deutscher Kolonialzeit. Ines-Bianca Hartmeyer

Das Glück hat viele Gesichter in China. Manchmal kommt es in Form von möglichst vielen Achten, der klassischen Glückszahl, auf dem Autokennzeichen daher. Andere schwören auf Goldfische, die Reichtum bringen sollen. In diesem Fall sind es Stufen. Glück verheißende Stufen, die schier endlos in die Höhe führen. Wie viele genau? Von Ines-Bianca Hartmeyer mehr...


Sa., 17.09.2016

Deutschland - Sylt Sylt – eine  Kraftquelle

Küchenchef Jens Rittmeyer(Mitte) hält Miesmuscheln in der Hand, die Alexander Leuschel (l.), Sohn des Kapitäns, und dessen Mitarbeiter („Nennen Sie mich einfach Eckhard“) aus dem Wattenmeer vor Hörnum aufs Schiff gehievt haben. Bettina Laerbusch

Das kleine Mietauto steht schon am Bahnhof bereit. Rein mit den Koffern und ab Richtung Süden. Kaum ist Westerland fünf, vielleicht sechs Kilometer entfernt, beginnt die überwältigende Mond-, ja Kraterlandschaft. Von Bettina Laerbusch mehr...


Sa., 10.09.2016

Norwegen - Fjordküste Pfannkuchen auf Gåsvær

Pause auf Gåsvær.Die „Stjernsund“ liegt am Pier, in dem roten Holzgebäude können sich die Passagiere mit Pfannkuchen stärken. Stefanie Meier

Morgens um zehn Uhr in Hardbakke. Irgendwo zwischen roten, gelben und weißen Holzhäusern liegt die „Stjernsund“ am Steg. Kapitän Hans und sein Matrose Steinar – in Norwegen ist man per „du“ – helfen den wenigen Passagieren an Bord. Kaum sind Rucksäcke und Menschen verstaut, geht es auch schon los. Der Kapitän wirft seine zwei 500 PS Motoren an und macht sich auf seine tägliche Tour. Von Stefanie Meier mehr...


Sa., 03.09.2016

Kanada - Ontario Etwas ist faul im Staate Kanada

Kein Fernsehen, kein Internet und auch kein Handy, aber ganz augenscheinlich haben die Amish-Kinder, die aufwachsen wie im 19. Jahrhundert, jede Menge Spaß. TAS

Das „New“ haben sie unterschlagen, den Fluss kurzerhand umgetauft und auf einer Kreuzung im Nirgendwo ein alt-englisches Kulissenstädtchen gebaut: Man muss kein Justin-Bieber-Fan sein, um sich in dieses Schätzchen zu verlieben. Von Hans Lüttmann mehr...


1 - 25 von 57 Beiträgen

Meist gelesen

Folgen Sie uns auf Twitter