Mi., 28.06.2017

Hautreizungen durch Zerkarien Parasiten im Wasser können Quaddeln beim Hund auslösen

Im Wasser leben Zerkarien. Sie können auch badende Hunde befallen. Die Folge sind dann oft Hautreizungen.

Viele Hunde lieben es zu baden. Gerade an heißen Tagen tut den Tieren eine Abkühlung gut. Jedoch können sich hinterher Quaddeln und Rötungen auf der Haut zeigen. Verursacher sind oft Parasiten im Wasser. Von dpa mehr...

Di., 27.06.2017

Anhängliche Begleiter Protein macht Zecken zu Andock-Meistern

Anhängliche Begleiter : Protein macht Zecken zu Andock-Meistern

Hat sie einmal ein Stück Haut erwischt, haftet eine Zecke ziemlich sicher daran fest. Dafür sorgen Krallen und ein Haftpad. Forscher haben nun einen weiteren Faktor ausgemacht. Von dpa mehr...


Mo., 26.06.2017

Lecker, aber gefährlich Hunden nichts vom Grill geben

Gegrilltes Fleisch ist oft scharf gewürzt. Das kann Hunden Probleme bereiten.

Die Grillsaison hat begonnen. Das freut auch die Hunde. Allerdings kann es gefährlich sein, dem Vierbeiner das Fleisch vom Rost zu geben. Es drohen nicht nur Durchfälle. Von dpa mehr...


Fr., 23.06.2017

Tipps für Tierfreunde Pferd stressfrei verladen: Viel Übung und Zeit einplanen

Pferde mögen eigentlich keine Anhänger. Sie müssen erst an die rollende Box gewöhnt werden.

Peitsche ade! Mit Leckerli und ein wenig Übung geht sogar ein Pferd ohne große Aufregung in einen Anhänger. Von dpa mehr...


Do., 22.06.2017

Baby-Sonnencreme hilft Katzen holen sich schnell einen Sonnenbrand

Katzen können sich vor allem an den Ohren und am Bauch einen Sonnenbrand holen.

Nicht nur der Mensch kann sich in der Sonne die Haut verbrennen, auch Katzen vertragen direkte Sonneneinstrahlung nicht uneingeschränkt. Damit die eigene Katze nicht mit einem Sonnenbrand nach Hause kommt, sollten Besitzer Vorsichtsmaßnahmen treffen. Von dpa mehr...


Mi., 21.06.2017

Einzäunen und Gift wegräumen So wird der Garten für Katzen sicher

Im Garten lauern für Katzen jede Menge Gefahren. Halter können sich behelfen, indem sie ihn zum Beispiel einzäunen.

Katzen sind schwer zu kontrollieren. Wer einen Garten hat, sollte daher seinem Stubentiger zuliebe einige Sicherheitssmaßnahmen treffen. Diese Tipps helfen, Gefahren zu vermeiden. Von dpa mehr...


Di., 20.06.2017

Längster Tag des Jahres Sonnenwendfeuer können für Tiere gefährlich werden

Mancherorts feiert man den längsten Tag des Jahres mit einem Sonnenwendfeuer. Doch die verwendeten Holzhaufen machen Igeln, Eidechsen und Mäusen das Leben schwer.

Der längste Tag des Jahres steht kurz vor der Tür. In vielen Teilen Deutschlands feiert man ihn mit einem Sonnenwendfeuer. Für manche Tiere ist das jedoch kein angenehmes Ereignis. Von dpa mehr...


Mo., 19.06.2017

Tierisch Fit durch «Dog Squatting»

Hier sind starke Knie und ein gelassener Hund gefragt.

Mit dem Hund durch die Gegend joggen - das war einmal. Im Trend liegen jetzt Kniebeugen mit den Vierbeinern. Von dpa mehr...


Fr., 16.06.2017

Tipps für Tierfreunde Zu viel Training kann Hunde überfordern

Hundebesitzer sollten ihr Tier beobachten, um Stresssignale zu erkennen.

Burnout bei Hunden - auch das gibt es. Vor allem, wenn die Tiere trainiert werden. Deshalb sollten Hundebesitzer auf Stresssymptome bei ihrem Vierbeiner achten. Von dpa mehr...


Do., 15.06.2017

Kinder forschen Der Kampf gegen das Bienensterben

Mit dem gemeinsamen Projekt wollen die Universität Oldenburg und die niederländische Stadt Leeuwarden dem Bienensterben entgegensteuern.

Das Bienensterben gibt Wissenschaftlern seit Jahren Rätsel auf. Mit einem gemeinsamen Projekt wollen Experten aus Oldenburg und den Niederlanden nun Kinder forschen lassen. Von dpa mehr...


Do., 15.06.2017

Keine leichte Aufgabe Arbeit mit Tieren verlangt starke Nerven

Die Arbeit eines Tierarztes ist nicht immer so angenehm. Man muss auch aushalten können, wenn Tiere leiden.

Junge Menschen, die ein Herz für Tiere haben, träumen oft davon, Tierpfleger oder Tierarzt zu werden. Doch wer einen solchen Beruf ausübt, muss einiges aushalten können. Von dpa mehr...


Mi., 14.06.2017

Wenn Tiere helfen Hunde und Katzen als Blutspender: Das müssen Halter wissen

Hunde die Blut spenden, können einem Artgenossen das Leben retten. Jedoch sollten die Spendertiere älter als ein Jahr sein und mehr als 25 Kilogramm wiegen.

Bei starkem Blutverlust sind auch Tiere manchmal auf eine Bluttransfusion angewiesen. Daher ist es wichtig, dass es genügend Spender gibt. Halter, die ihren Vierbeiner dafür anbieten möchten, sollten einige Fakten prüfen. Von dpa mehr...


Di., 13.06.2017

Veterinäramt oder Polizei Missstände auf der Weide dokumentieren und melden

Wirken Tiere auf einer Weide entspannt und ausgeglichen oder stimmt etwas nicht? Missstände sollte man dokumentieren und melden.

Werden Tiere nicht artgerecht gehalten oder sind sogar offen sichtbar verletzt kann man als Außenstehender durchaus etwas tun. Die Tierschutzorganisation Peta gibt ein paar Hinweise dazu. Von dpa mehr...


Mo., 12.06.2017

Schwellungen an Pfote und Co. Insektenstiche sind für Hunde und Katzen meist harmlos

Wird eine Katze an der Pfote gestochen, ist das schmerzhaft.

Auch Hunde und Katzen werden von Mücken oder Wespen gestochen. Tierhalten sind dann besorgt. Doch nicht immer lohnt der Gang zum Tierarzt. Von dpa mehr...


Fr., 09.06.2017

Authentischer Lebensraum Biotop-Aquarien bilden Natur so genau wie möglich nach

Authentischer Lebensraum : Biotop-Aquarien bilden Natur so genau wie möglich nach

Einen naturnahen Lebensraum für Fische schaffen - das ist das Ziel eines Biotop-Aquariums. Wer sich das aufbauen will, braucht Zeit und Geld. Wichtig sind nämlich ein umfangreiches Wissen über die Region und deren Artenvielfalt sowie eine technische Ausstattung. Von dpa mehr...


Do., 08.06.2017

Aggressiver Look für Hunde Ohne Rute und Schlappohr: Kupierte Hunde müssen leiden

Manche Züchter trennen Hunden Teile vom Ohr und Schwanz ab, um sie aggressiver erscheinen zu lassen. Dobermänner und Rottweiler sind besonders häufig davon betroffen.

Um Rottweilern ein bedrohlicheres Aussehen zu verschaffen, trennen Züchter den Tieren beispielsweise Teile des Ohres ab. Diese Praktik ist hierzulande verboten, der Handel mit den kupierten Vierbeinern allerdings nicht. Von dpa mehr...


Mi., 07.06.2017

Haustier & Hygiene Holzspäne im Terrarium binden Gerüche

Für Schlangen wie die Milchschlange ist eine Einstreu aus Holzspänen im Terrarium ideal.

Ein Terrarium muss mit einem Untergrund ausgestattet sein, der den Ansprüchen der dort lebenden Tiere gerecht wird. In vielen Fällen ist Holzspäne gut geeignet, denn es bringt mehrere Vorteile mit sich. Von dpa mehr...


Di., 06.06.2017

Verletzungen drohen Milchzähne von Welpen brauchen regelmäßige Kontrolle

Milchzähne stehen bei jungen Hunden nicht immer richtig. Halter sollten das Gebiss ihres Vierbeines deshalb regelmäßig anschauen lassen.

Genauso wie die Zähne des Menschen braucht auch das Kauwerkzeug eines Hundes eine ständige Beaufsichtigung. Passiert dies nicht, so können langfristige Schäden entstehen. Von dpa mehr...


Mo., 05.06.2017

Übungen in fünf Minuten Was Halter mit ihrem Hund trainieren können

Übungen in fünf Minuten : Was Halter mit ihrem Hund trainieren können

Wer seinem Hund spezielle Kommandos beibringen möchte, der sollte auf kurze Übungseinheiten setzen und zwischendurch dem Vierbeiner auch die eine oder andere Pause gönnen. Von dpa mehr...


Fr., 02.06.2017

«Stunde der Gartenvögel» Umfrage: Spatz am häufigsten in deutschen Gärten zu sehen

Der Spatz besiedelt viele deutsche Gärten. Er gilt als besonders flexibel: als Nistplatz reicht ihm schon eine kleine Nische.

Frech und flexibel - der Spatz bleibt in Deutschlands Gärten unangefochten die Nummer eins. Bei anderen Vogelarten zeigen sich bei langjährigen Zählungen dagegen Lücken. Von dpa mehr...


Fr., 02.06.2017

Tipps für Tierfreunde So finden Pferdehalter die richtige Tränke für ihr Tier

Wenn Pferde trinken, pressen sie Ober- und Unterlippe fest zusammen. Dafür müssen sie ihr Maul ins Wasser eintauchen können. Dies ist auch bei künstlichen Tränken zu beachten.

Gerade an heißen Sommertagen sollten Pferde immer ausreichend mit Wasser versorgt werden. Für Halter ist es daher wichtig zu wissen, welche Tränken für die Tiere überhaupt geeignet sind. Eine Expertin gibt Tipps. Von dpa mehr...


Do., 01.06.2017

Qualzucht Von wegen süß: Möpse leiden für ihr niedliches Aussehen

Für viele Tierliebhaber sind Möpse sehr süß. Das liegt auch an der plattgedrückten Nase. Deswegen leiden die Vierbeiner aber auch an Atemnot.

Möpse gelten als besonders süße Hunde. Diese Wertschätzung hat jedoch einen hohen Preis. Oft ist das putzige Aussehen der Vierbeiner das Ergebnis harter Zucht. Das hat Folgen für die Gesundheit der Tiere. Von dpa mehr...


Mi., 31.05.2017

Wichtig für Tierhalter Hitze: Wann das Auto für Hunde zur Todesfalle wird

Hunde dürfen an heißen Tagen auch nicht bei heruntergelassenem Fenster im Auto bleiben.

Mal schnell was einkaufen. Der Hund wartet so lange im Auto. Jeder weiß: Bei hohen Temperaturen ist das gefährlich für die Tiere. Aber gilt das auch für einen Schattenplatz oder ein geöffnetes Fenster? Und darf man einen Hund im Notfall befreien? Von dpa mehr...


Di., 30.05.2017

Heiße Jahreszeit Bei Sommerhitze an Zufütterung für Weidetiere denken

Bei starker Hitze können Futterpflanzen austrocknen. Deswegen sind Weidetiere im Sommer auf die Hilfe ihrer Halter angewiesen.

Die Temperaturen steigen. Für Halter von Weidetieren ist die Wetteränderung nicht unproblematisch. Denn die Hitze hat einen negativen Effekt auf das Futter. Von dpa mehr...


Mo., 29.05.2017

Böse Überraschung möglich Hundeleine nicht um den Fahrradlenker legen

Damit es nicht zu einem Sturz kommt, können Besitzer die Leine locker in den Händen halten oder eine spezielle Vorrichtung am Fahrrad anbringen.

Den Hund mit dem Fahrrad auszuführen, ist praktisch. Jedoch können sich die Vierbeiner spontan losreißen und ihr Herrchen so aus der Bahn werfen. Stürze sind vorprogrammiert. Von dpa mehr...


1 - 25 von 42 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter