Fr., 20.01.2017

Tipps für Tierfreunde Radikale Diät schadet Katzen

Katzen bringen manchmal einige Pfund zu viel auf die Waage. Zwar geben Halter ihnen dann am besten weniger Futter, doch sollte die Diät für das Tier verträglich sein.

Wiegen Hauskatzen ein paar Pfunde zu viel, sollten Halter die Futtermenge verringern. Wichtig ist jedoch, dass sie dabei nicht zu radikal vorgehen. Denn eine extreme Rationierung kann dem Tier schaden. Von dpa mehr...

Do., 19.01.2017

Empfindlicher Exot Papageien vertragen keine Zugluft

Empfindlicher Exot : Papageien vertragen keine Zugluft

Halter von Papageien sollten auf ihr Tier Rücksicht nehmen, wenn sie die Wohnung lüften. Gerade im Winter leiden die Vögel schnell unter einem falschen Raumklima. Der Bundesverband praktizierender Tierärzte gibt Tipps. Von dpa mehr...


Mi., 18.01.2017

Oberlandesgericht Nürnberg Hunde von getrenntem Paar zusammenlassen

Leben mehrere Hunde in einem Haushalt, darf das Rudel nach einer Trennung nicht auseinandergerissen werden, das entschied das Oberlandesgericht Nürnberg zugunsten der Tiere.

Haben Paare gemeinsam Tiere in ihrer Obhut, kann das nach einer Trennung zu Problemen führen. Ein Gericht hat nun etwa entschieden, dass ein Hunderudel zusammenbleiben soll. Von dpa mehr...


Di., 17.01.2017

Gebogen oder spitz Welche Schnabelformen Vögel haben

Rotkehlchen gehören zu den Vögeln mit einem Pinzettenschnabel: Sie picken damit Beeren und Würmer auf.

Vogeläuser sind im Winter beliebt: Naturfreunde können Vögeln so bei der Futteraufnahme zuschauen. Doch auch in freier Natur lassen sich die Tiere beobachten. Wer dabei etwas lernen will, sollte auf den Schnabel achten. Ein Ornithologe erklärt, worauf es ankommt. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Haustiere im Winter Hunde sind bei Minusgraden schnell unterkühlt

Hunden ohne Unterfell wie Rehpinschern sollten ihre Halter keine langen Wartezeiten ohne Bewegung in der Kälte zumuten.

Wer sich bei eiskalten Temperaturen nicht bewegt, fängt schnell an zu frieren. Was Menschen von sich selbst kennen, sollten sie auch ihren Hunden nicht zumuten. Vor allem sitzen sollten die Vierbeiner besser nicht bei Graden unter Null. Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Tipps für Tierfeunde Rotkehlanolis und Bartagamen sind unkompliziert

Die Echsenart Bartagame stammt aus Australien. Die Haltung ist mit wenig Pflegeaufwand verbunden.

Echsen sind spannende Tiere. Viele reizt es daher sie zu Hause zu halten. Wer wenig Erfahrung im Umgang mit den Reptilien hat, entscheidet sich am besten für unkomplizierte Arten. Von dpa mehr...


Do., 12.01.2017

Trotz Schnee und Eis Hunden lieber keine Schuhe anziehen

Schützen zwar, aber schränken ein: Hunde sollten deshalb auch im Winter ohne Schuhe für die Pfoten unterwegs sein.

Es gibt sie in grün, blau und pink. Mit warmem Innenfell oder aus Kunststoff. Hundeschuhe sollen nicht nur schick aussehen, sie sollen laut Hersteller auch vor Verletzungen schützen. Aber sind die Treter für Vierbeiner wirklich sinnvoll? Von dpa mehr...


Mi., 11.01.2017

«Ei du Süßer!» Mit Hunden sprechen Menschen wie mit Babys

«Guter Junge, so ist's fein.» Das sagen Hundebesitzer in einer höheren Tonlage zu ihrem Vierbeiner.

Wenn Hundefreunde mit einem der geliebten Vierbeiner sprechen, geht ihre Stimmlage in die Höhe - ähnlich wie beim Sprechen mit einem Baby. Warum passiert das und wie reagieren die Hunde darauf? Von dpa mehr...


Di., 10.01.2017

Besser in der Horde unterwegs Pferde dürfen nur in Ausnahmefällen allein gehalten werden

Pferde sind Herdentiere und sollten deshalb idealerweise in einer Horde leben.

Das Pferd mag es gesellig: Den Unpaarhufer hält man am besten in einer Horde, da sich das Pferd dort wohler fühlt. Nur in Sonderfällen ist eine Einzelhaltung geeignet. Von dpa mehr...


Mo., 09.01.2017

Verhaltensforschung Das unterschätzte Huhn

Im Huhn stecken wohl weit mehr Gefühl und Verstand als weitläufig angenommen.

Haushühner sind erstaunlich gewitzt und bekommen eine Menge davon mit, was in ihrer Welt so vor sich geht. Mit jeder neuen Erkenntnis dazu bekommt eine Frage immer mehr Brisanz: Ist die gängige Massentierhaltung für diese Tiere wirklich akzeptabel? Von dpa mehr...


Fr., 06.01.2017

Tipps für Tierfreunde Zahnprobleme beim Pferd selbst erkennen

Ein Blick ins Maul des Pferdes verrät dem Arzt, ob es unter Zahnschmerzen leidet.

Pferde können ebenso wie Menschen an Zahnschmerzen leiden. Halter erkenen diese unter anderem am Fressverhalten der Tiere. Es gibt noch mehr Anhaltspunkte. Von dpa mehr...


Do., 05.01.2017

Weniger Gartenvögel? Vögel zählen für Naturschutz-Mitmach-Aktion

Kohlmeisen bleiben den Winter über im Lande. Aber wie viele sind es noch? Bei einer Vogel-Zählaktion (6. bis 8. Januar) soll herausgefunden werden, ob die Zahl der heimischen Wintervögel gesunken ist.

Viele Vögel sind noch weg. Diejenigen, die traditionell hier bleiben wie Meisen oder Amseln, scheinen immer weniger zu werden. Diesen Eindruck von Vogelfreunden will der Nabu durch eine große Mitmach-Aktion überprüfen. Von dpa mehr...


Mi., 04.01.2017

Doppelte Honigerträge Experten: Bienen leben in der Stadt besser als auf dem Land

Die Biene bevorzugt eher die Stadt als das Land.

Wer hätte das gedacht? Bienen fühlen sich in der Stadt wohler als auf dem Land. Verschiedene Faktoren führen dazu, dass sich der Honig-Produzent immer mehr zu urbanen Grünanlagen hingezogen fühlt. Von dpa mehr...


Di., 03.01.2017

Produkt-Auswertung Bio-Hundefutter im Test: Nur ein Produkt «sehr gut»

Bio-Hundefuter ist nicht so gut, wie viele Halter glauben. Knapp ein Drittel der Produkte erhält eine schlechte Bewertung.

Biofutter ist gesund. Davon gehen die meisten Hundebesitzer automatisch aus. Diesem Ideal entsprechen jedoch nur wenige Produkte, wie ein neuer Test deutlich macht. Von dpa mehr...


Mo., 02.01.2017

Tipps für Schlangen-Liebhaber Kornnattern können bis zu 15 Jahre alt werden

Tipps für Schlangen-Liebhaber : Kornnattern können bis zu 15 Jahre alt werden

Eine Schlange als Haustier zu halten, kann sehr anspruchsvoll sein. Besonders dafür geeignet ist die Kornnatter, an der man wegen einer hohen Lebenserwartung lange Spaß haben kann. Jedoch nur, wenn die Unterbringung artgerecht ist. Von dpa mehr...


Fr., 30.12.2016

Vom Aussterben bedroht Gewinner und Verlierer 2016 im Tierreich

Die Feldlerche (Alauda arvensis) ist auf der aktuellen Roten Liste als gefährdet eingestuft.

Die Feldlerche ist gefährdet, vom Feldhamster gibt es in manchen Bundesländern nur noch wenige Exemplare - anderswo auf der Welt erholen sich dagegen fast schon totgeglaubte Arten. So verlief 2016 in der Tierwelt. Von dpa mehr...


Fr., 30.12.2016

Impfungen und Allergieschutz Untersuchungen fürs Tier im neuen Jahr rechtzeitig planen

Wann sind für die Katze die nächsten Impfungen fällig? Darüber sollten sich Halter frühzeitig einen Überblick verschaffen.

Tiere müssen regelmäßig zum Arzt - zum Beispiel zur Vorsorge und für Impfungen. Damit Halter keine Untersuchung verpassen, sollten sie am besten zu Jahresbeginn einen groben Plan erstellen. Von dpa mehr...


Do., 29.12.2016

Unterfranken Wildschweine mit Pseudowut: Risiko auch für Hunde und Katzen

Im Landkreis Haßberge in Unterfranken sind zwei Wildschweine mit Pdeudowut gemeldet worden.

Bei Wildschweinen in Unterfranken wurden Fälle der Viruserkrankung Pseudowut festgestellt. Halter von Kleintieren in dieser Gegend sollten daher Vorsichtsmaßnahmen treffen, damit es nicht zu einer Ansteckung kommt. Von dpa mehr...


Mi., 28.12.2016

Erholung für Vögel Wellensittiche schlafen am besten auf dünnen Ästen

In freier Natur ruhen Wellensittiche am liebsten auf dünnen Ästen. Vogelhalter sollten ihnen das auch ermöglichen.

Dass Wellensittiche gern auf Ästen schlafen, wissen die meisten Halter sicherlich. Doch welche Eigenschaften sollte der Ruheplatz noch haben? Vorbild ist am besten die natürliche Umwelt der Vögel. Von dpa mehr...


Di., 27.12.2016

Ohne Böller und Raketen Einsamer Ort tut Hunden an Silvester gut

Hunde-Halter sollten ihre Tiere vom Silvester-Lärm fernhalten.

Wer seinem Hund an Silvester etwas Gutes tun möchte, hält ihn am besten von Böllern und Co. fern. Doch das ist nicht für jeden Halter eine Option. Dann kann der Tierarzt helfen. Von dpa mehr...


Mo., 26.12.2016

Mustererkennung «Spionagesoftware» macht Hoffnung auf Kegelrobben-Rückkehr

Kehrt die Kegelrobbe an die deutsche Ostseeküste zurück? Eine bestimmte Insel scheinen die Tiere jedenfalls ganz besonders zu mögen.

Werden aus Stammurlaubern Dauermieter? Vieles spricht dafür, dass die Kegelrobben ihren vor 100 Jahren verlorenen Lebensraum an der deutschen Ostseeküste zurück erobern. Mit einer «Spionagesoftware» haben Forscher die Robben als alljährliche Wiederkehrer geoutet. Von dpa mehr...


Fr., 23.12.2016

Deko kann giftig sein Heimvögel: Flugverbot im Weihnachtszimmer

Sobald der Baum geschmückt ist, sollten Heimvögel im Käfig bleiben.

Eigentlich ist das ja süß, wenn Heimvögel im Zimmer herumschwirren und sich auch mal auf die Schulter setzen. Anders in der Weihnachtszeit: Die Deko bekommt den Vögeln nicht gut. Von dpa mehr...


Do., 22.12.2016

Sauerkraut als Gegenmittel Gefahr für Katzen: Lametta verknotet sich im Magen

Lametta kann für Katzen gefährlich werden. Wenn es verschluckt wird, droht eine Verknotung im Magen.

Lametta sorgt für eine Verschönerung des Weihnachtsbaumes. Auch für Katzen kann es als Spielzeug zum Objekt der Begierde werden. Allerdings kann der Weihnachtsbaumschmuck für das Tier auch eine Bedrohung sein. Von dpa mehr...


Mi., 21.12.2016

Tiere im Alter Alten Hausratten bei Reinigung und Futter helfen

Im Alter bekommen Hausratten manchmal Probleme beim Reinigen und Fressen. Sie brauchen dann etwas Hilfe.

Wenn Ratten alt werden, kommen sie oft nicht mehr ganz allein zurecht. Vor allem das Putzen und Fressen fällt ihnen dann etwas schwer. Halter sollten ihr Tier dabei unterstützen. Von dpa mehr...


Di., 20.12.2016

Nützliche Tiere im Winter Naturschützer werben für mehr Toleranz gegenüber Spinnen

Spinnen im Haus sind häufig ein Ekelfaktor. Dabei können die Tierchen auch nützlich sein. Naturschützer rufen deshalb gerade in der kalten Jahreszeit zu mehr Gastfreundschaft auf.

Spinnen im Haus sind nicht beliebt. Dabei können die Tierchen auch nützlich sein. Naturschützer rufen deshalb gerade in der kalten Jahreszeit zu mehr Gastfreundschaft auf. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter