Mo., 27.02.2012

Niederländische Ehrendivision: de Jong trifft aus zwei Metern FC Twente zittert sich zum Sieg

Enschede - 

Nicht schön, aber erfolgreich hat der FC Twente Enschede sein Heimspiel gegen den FC Utrecht in der niederländischen Fußball-Ehrendivision zu Ende gebracht. Die Mannschaft von Trainer Steve McClaren siegte mühsam mit 1:0 (1:0) und bleibt in der Tabelle als Dritter in der Spitzengruppe.

Von Daniel Buse

Deshalb sprach der Engländer nach dem Schlusspfiff auch von einem „wichtigen Sieg im Rennen um die Meisterschaft“. Schließlich hat der FC Twente auch noch die Chance, durch einen Sieg im Nachholspiel ganz nach vorne zu rücken.

In der ersten Hälfte fehlte bei den Gastgebern zunächst das Tempo im Spiel, um Utrecht in Verlegenheit zu bringen. Zwei harmlose Schüsse von Douglas (23.) und Nacer Chadli (35.) sowie eine Einzelaktion von Ola John gegen zwei Gästespieler (27.) waren die einzigen Höhepunkte eines schwachen Durchgangs. Utrecht war mit dem Verlauf der Halbzeit hochzufrieden – bis zur 44. Minute. Auf einmal durfte Twentes Rechtsverteidiger Tim Cornelisse mit in den gegnerischen Strafraum aufrücken. Er bediente in der Mitte Luuk de Jong, der aus zwei Metern zum 1:0 traf.

Nach dem Seitenwechsel kam etwas mehr Schwung in die Begegnung. Twente verpasste auf der einen Seite bei Möglichkeiten von Willem Janssen (76.) und Emir Bajrami (86.) das zweite Tor zu machen und damit für die Vorentscheidung zu sorgen. Und auf der anderen Seite hatten die Enscheder großes Glück, dass ein Schuss von Nana Asare an den Pfosten (69.) und ein Kopfball von Mike van der Hoorn (83.) an die Latte gingen. In den letzten Minuten zog Utrecht ein Powerplay auf, doch der Ausgleich für die Gäste blieb aus. „Ich bin mit 90 Prozent des Spiels zufrieden. Schade, dass wir es am Ende so schwer hatten, aber das kann man fast erwarten, wenn man vorne die Chancen nicht reinmacht“, erklärte Twente-Trainer

McClaren, der aber schnell voraus blickte: „Ich freue mich auf das nächste Wochenende, dann wartet auf uns ein schönes Spiel gegen PSV“, sagte er zum anstehenden Top-Duell beim Tabellenführer aus Eindhoven.

Google-Anzeigen

Leserkommentare

 

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/813236?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F94%2F192%2F706915%2F706938%2F670479%2F