Mi., 25.09.2013

Rudern: 100. Deutsche Meisterschaften auf dem Aasee Jubiläum im Ruder-Paradies

Da geht es lang: Rolf Warnke (r.) und Clemens Keller weisen den Ruderern den Weg -- Hinter der Torminbrücke gehts los.

Da geht es lang: Rolf Warnke (r.) und Clemens Keller weisen den Ruderern den Weg -- Hinter der Torminbrücke gehts los. Foto: Ansgar Griebel

Münster - 

Eigentlich haben Rolf Warnke und Clemens Keller nur Angst, der Himmel könne ihnen auf den Kopf fallen. „Regen, Sturm und Nebel wären schlecht“. sagen die Oragnisatoren der 100. Deutschen Rudermeisterschaften, die vom 11. bis zum 13. Oktober auf Münsters Aasee stattfinden. „Wir wünschen uns drei sonnige Spätsommertage.“

Von Ansgar Griebel

Kaum hat Rolf Warnke im Vorstand des Deutschen Ruder-Verbandes (DRV) angeheuert, schon meldet sich der Dachverband zum Gegenbesuch in der Domstadt an. „Ich war´s nicht“, betont Warnke schmunzelnd – auch, wenn es, das will er nicht bestreiten, naheläge. Warnke stand über viele Jahre hinweg dem Regattaverein Münster vor und betreut seit dem vergangenen Jahr im DRV-Vorstand das Wettkampf- und Regattawesen. Beim Rudertag des DRV im vergangenen Oktober wurde aus gegebenem Anlass die schönste Regattastrecke des Landes gesucht – und in kürzester Zeit und in beeindruckender Einigkeit fiel die Wahl auf den Aasee in Münster.

„Da waren sich alle einig: In Münster ist Rudern am schönsten“, berichtet Warnke. Und nicht mehr und nicht weniger darf es sein, wenn der Dachverband der deutschen Rudergilde im Oktober zu seinen Jubiläumsmeisterschaften bittet. Der Deutsche Ruderverband wurde 1883 vom Stapel gelassen – im Jahr 2013 werden nun zum 100. Mal die Deutschen Meister ermittelt. Anlass genug, einer zuletzt darbenden Veranstaltung neuen Glanz zu verleihen.

Seit Monaten rührt der Verband die Werbetrommeln für das dreitägige Ruderfest in Münster und wirbt in den Vereinen bundesweit um rege Teilnahme. Mit Erfolg, wie Warnke zu berichten weiß. „Es gibt zahlreiche Nachfragen, das Interesse ist deutlich spürbar.“ Endgültige Zahlen gibt es erst am Meldeschluss am 2. Oktober, aber der veranstaltende Regattaverein ist für alles gerüstet, wie der Vorsitzende Clemens Keller bestätigt. „Unser Team ist bereit“, sagt Keller. Rund 120 freiwillige und wettkampferprobte Helfer aus den Mitgliedervereinen RV und ARC Münster warten nur darauf, dass es los geht.

In den vergangenen fünf Jahren hatte der Regattaverein gleich vier Mal im Rahmen der Ruder-Bundesliga seine Visitenkarte als Gastgeber von Ruder-Großveranstaltungen verteilt, seit mehr als 15 Jahren schultert das RV-Team zudem souverän die jährliche Frühjahrsregatta mit einem Teilnehmerfeld, an dessen Größe die Deutschen Meisterschaften selbst im besten Fall sicher nicht heranreichen werden. „Darum machen wir uns auch keine Sorgen, den Ansturm nicht in den Griff zu bekommen“, so Keller. Wieviel Arbeit genau auf die Gastgeber zukommt, weiß auch Rolf Warnke nicht. „Das ist in vielerlei Hinsicht ein Testballon. Wir hoffen das Beste, was aber wirklich draus wird ist noch nicht abzusehen.“ Im vergangenen Jahr durften Renngemeinschaften um den Titel fahren, 2013 setzt der Verband ausschließlich auf Vereinsteams. „Wir hoffen, dass wir so auch viele Kader-Athleten und Olympia-Teilnehmer in unterschiedlichen Booten sehen werden“, sagt Keller.

Über die auf 1000 Meter verkürzte Langdistanz – beginnend kurz hinter der Torminbrücke mit Ziel an der Bastion – werden insgesamt 14 Titel verliehen, am Abschlusssonntag werden dann die Meister auf der Sprintstrecke ermittelt.

Google-Anzeigen

Leserkommentare

 

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 1 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 1/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


Mehr zum Thema

Anzeige

 

WN-Jobs Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland



    http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1318182?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F94%2F62183%2F1797473%2F2009923%2F1937128%2F