Anzeige

Mo., 20.08.2012

Tollhaus Preußen-Stadion Münster verpasst Bremen beim 4:2-Sieg eine deftige Abreibung / Amerikaner Taylor trifft dreimal

Tollhaus Preußen-Stadion : Münster verpasst Bremen beim 4:2-Sieg eine deftige Abreibung / Amerikaner Taylor trifft dreimal

Außer Rand und Band: Dreifachtorschütze Matthew Taylor erklomm ohne Höhenangst den Zaun und ließ sich von den Fans feiern. Münster steht nach dem Sieg in Runde zwei. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Es begann mit erhöhter Temperatur und endete im schönsten Pokalfieber: Der SC Preußen Münster warf in einem mitreißenden Spiel den Bundesligisten Werder Bremen mit einem 4:2 (0:1, 2:2) nach Verlängerung aus dem Pokalwettbewerb. Daniel Masuch im Tor und Matthew Taylor in der Spitze schrieben gestern Nachmittag ein Kapitel Pokalgeschichte in Münster. Ein bärenstarker Torhüter und ein eiskalter dreifacher Vollstrecker waren vor 18 000 beeindruckten Zuschauern die Erfolgsgaranten – auch weil die neun Akteure dazwischen bei Höchsttemperaturen ebenfalls zu Höchstleistungen aufliefen. Am Ende schlug westfälische Begeisterung hanseatische Unterkühltheit – und sicherte den Preußen erstmals seit 22 Jahren den Einzug in die zweite Pokalrunde.

Von Ansgar Griebel

Der SV Werder muss wie schon im Vorjahr in Runde eins die Segel streichen. „Wir haben nicht schlecht gespielt. Mit der Leistung war ich zufrieden“, so Werder-Coach Thomas Schaaf, „aber natürlich hatten wir auch einen starken Gegner“. Auch Preußen-Trainer Pavel Dotchev war sich sicher, dass nicht Hochmut, sondern Münster den Bundesligisten zu Fall gebracht hat: „Ich weiß, dass Bremen uns sehr, sehr ernst genommen hat.“ Dabei gab diese Ansetzung ohnehin keine Pokalsensation mehr her, nachdem Werder-Trainer Thomas Schaaf und auch Klaus Allofs im Vorfeld wortgewaltig die Partie schwer und den Gegner stark geredet hatten. Und so ganz daneben lag die Bremer Führungsetage mit dieser Prognose nicht. Bei 38 Grad im kaum vorhandenen Schatten schmolzen die Klassenunterschiede zwischen Liga eins und Liga drei schnell dahin. Die Preußen tauchten immer wieder vor Werder-Keeper Sebastian Mielitz auf – die besseren Chancen allerdings hatten die Gäste. Nils Petersen stand gleich zweimal mutterseelenallein vor Masuch, der glänzend parierte. Bremens Neuzugang Theo Gebre Selassie verzweifelte ebenfalls an den glänzenden Reflexen des Preußen-Torwarts, ehe Eljero Elia Sekunden vor dem Halbzeitpfiff doch noch die Führung für den Favoriten gelang. Sein Schlenzer ins rechte obere Eck war unhaltbar – aber zu diesem Zeitpunkt alles andere als unvermeidlich. Im Gegenteil: Werder wackelte zwischenzeitlich bedenklich. Amaury Bischoff zirkelte einen Freistoß an den Pfosten des Bremer Gehäuses (34.). Eine Minute später vibrierte der Kasten noch, als Kevin Schöneberg nachlegte und die Latte anvisierte. Im Netz zappelte der Ball stattdessen auf der Gegenseite. Doch die Preußen hatten immer eine Antwort parat und anschließend einige Fragen, die der SV Werder nicht beantworten konnte. Taylor ließ Sokratis und Mielitz aussteigen und schob zum 1:1 ein. Wenig später stabilisierte Nikolas Füllkrug kurzfristig den Kreislauf der Preußen-Fans und kühlte die Gemüter mit der erneuten Bremer Führung ab (69.). Aber der SC Preußen gab sich in der Hitzeschlacht von Münster nicht geschlagen. Erneut war es Taylor (84.), diesmal mit neuem Assistenten (Fabian Hergesell) und denselben Gegnern (Sokratis und Mielitz), der den Ausgleich erzielte. In der sechsten Minute der Verlängerung berief sich Dimitrij Nazarov dann endgültig auf die viel beschworenen pokaleigenen Gesetze und schlenzte das Leder zum 3:2-Sieg in die Bremer Maschen. Den Schlusspunkt setzte wieder Taylor.

Google-Anzeigen

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


Anzeige

 

WN-Jobs Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland



    http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/951751?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F94%2F216%2F1085513%2F1087121%2F