Di., 08.01.2013

Trainingslager in Spanien Mainz siegt im Testspiel 3:0 über Preußen Münster

Marbella/Estepona - Die Adlerträger haben das Testspiel gegen den FSV Mainz 05 verloren. Die Mainzer siegten in Marbella 3:0. Die Spieler aus Münster befinden sich zur Zeit im Trainingslager in Estepona in Spanien.

Klasnic erzielte das erste Tor, nachdem Soto den Ball quergelegt hatte. Torwart Masuch tauchte ab, verpasste den Ball jedoch knapp. Die Situation war einer der wenigen Momente in der ersten Halbzeit, in denen die Preußenabwehr nicht aufmerksam war. Die beste Chance auf Seiten der Adlerträger hatte Taylor in der 30. Minute, als er den Ball am Tor vorbeiköpfte. Insgesamt hielten die Preußen in der ersten Hälfte gut mit dem Erstligisten mit.

Nach der Pause erzielte Parker in der 47. Minute das 2:0 für die Mainzer. Für die Adlerträger hatten Grote und Königs gute Chancen, die Mainzer waren jedoch überlegen. In der 79. Minute erhöhte Ede auf 3:0.

Die Startaufstellung der Preußen sah folgendermaßen aus: Torwart der Adlerträger war Masuch. Die Vierer-Abwehrkette bestand aus Scherder, Kirsch (46. Schöneberg), Kühne (80. Halet) und Neupert. Im Mittelfeld spielen Menga, Schmider (80. Truckenbrod), Bischoff (46. Siegert) und Grote. Taylor (76. Heise) und O'Neill (60. Königs) spielten im Sturm.

Die Mainzer spielten in der ersten Halbzeit mit folgender Formation: Im Tor steht Wetklo. Kahlig, Bell, Noveski und Diaz bildeten die Vierer-Abwehrkette. Im zentralen Mittelfeld spielten Saller und Soto. Riffel, Ivanschitz und Caligiuri spielten im offensiven Mittelfeld. Klasnic stürmte für die Mainzer. Für die Mannschaft ist es die Generalprobe für den Rückrundenstart.

Mainz startete mit fast komplett ausgetauschter Aufstellung in die zweite Hälfte: Wetklo - Pospech, Svensson, Kirchhoff, Müller - Polanski, Malli - Parker, Ede, Rukavytsya - Szalai.

Besonders beweisen musste sich in dieser Vorbereitungspartie Riley O'Neill. SCP-Trainer Pavel Dotchev hat den früheren Junioren-Nationalspieler Kanadas schon länger auf dem Radar. Dotchev vor dem Spiel: "Meine Spieler sollen konzentriert auftreten, Wunderdinge erwarte ich nicht. Nach dem Spiel habe ich auch einen ersten Eindruck von unserem Testspieler Riley O'Neill."

Google-Anzeigen

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 3.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 3.5/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1063819?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F94%2F216%2F1393029%2F