Anzeige

Do., 31.07.2014

Kriminalität nach dem Unwetter Diebe bestehlen Flutopfer

Dreiste Diebe versuchten in Münster die Folgen des Unwetters schamlos auszunutzen.

Münster (dpa/lnw) - Nach dem schweren Unwetter haben Langfinger in Münster offen stehende Türen für Diebstähle genutzt. Von dpa mehr...

Do., 31.07.2014

Band „I heart sharks“ beim Festival „Auf weiter Flur“ Vom Berghain zum Maikotten

„I heart sharks“ aus Berlin (v.l. Simon Wangemann, Pierre Bee und Martin Wolf) treten am Samstag um 17.30 Uhr beim Festival „Auf weiter Flur“ am Maikottenweg auf.

Münster - Am Freitag und Samstag steigt das Festival „Auf weiter Flur“ am Maikottenweg. Auf der Bühne wird unter anderem die Berliner Band „I heart sharks“ stehen. mehr...


Do., 31.07.2014

Universität Haushaltssperre trifft Bauprojekte

An der Schlossfassade wird geprüft, ob einzelne Teile der Fassade locker sind und herabstürzen können. Der Hauptsitz der Universität steht bei den gewünschten Sanierungen aber nicht ganz oben auf der Dringlichkeitsliste.

Münster - Das Land hat eine Haushaltssperre verhängt. Das betrifft auch möglicherweise größere geplante Bauprojekte an der Universität Münster, befürchtet Uni-Kanzler Matthias Schwarte. Eine Sanierung des Schlosses steht erst gar nicht auf der Prioritätenliste der Hochschule ganz oben. Von Karin Völker mehr...


Do., 31.07.2014

Land unter in Münster Das Jahrhundert-Unwetter und die Folgen

Land unter in Münster : Das Jahrhundert-Unwetter und die Folgen

Die große Flut am Montagabend hat Münster hart getroffen. Ein Überblick über Schäden, Folgen und Zahlen des Jahrhundert-Unwetters. Tipps zu Wasserschäden am Auto. Sperrungen und Schließungen im Stadtgebiet. Ein ganz persönlicher Bericht. Und ein Aufruf, "Danke" zu sagen. Von Sandra Peter, Martin Kalitschke, Peter Sauer u.a. mehr...


Do., 31.07.2014

Keine Bevorzugung bei Vergabe von Spenderorganen Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Uniklinik ein

Keine Bevorzugung bei Vergabe von Spenderorganen : Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Uniklinik ein

Münster - Die Staatsanwaltschaft Münster hat ihre Ermittlungen gegen Verantwortliche des Lebertransplantationszentrums des Universitätsklinikums Münster eingestellt. Ermittelt wurde seit September vergangenen Jahres wegen Totschlags. Von Karin Völker mehr...


Mi., 30.07.2014

Stadt bietet Unterkünfte an 500 Wohnungen unbewohnbar

Die Pumpen laufen weiter auf Hochtouren – hier an einer Tiefgarage an der Kanalstraße  

Münster - Die Stadt versucht Menschen, deren Wohnungen durch die Regenfluten unbewohnbar sind, zu helfen. Am Mittwoch wurden noch 20 Personen mit Ersatzunterkünften versorgt. Die meisten Betroffenen kamen vorerst bei Verwandten oder Freunden unter. Von Ralf Repöhler, Karin Völker mehr...


Mi., 30.07.2014

Die wichtigsten Infos im Überblick Stadt Münster: So geht es jetzt weiter

 Noch lange nicht fertig: Der Blick auf die Promenade zeigt nur eine von vielen Baustellen, mit denen die Stadt in den nächsten Tagen und Wochen zu tun haben wird.

Am zweiten Tag nach dem verheerenden Unwetter waren wieder pausenlos Helfer im Einsatz, um sich um die ganz akuten Probleme in Münster zu kümmern. Ein Ende der Aufräumarbeiten ist aber erstmal nicht in Sicht. mehr...


Mi., 30.07.2014

Facebook-Gruppe vermittelt Unterstützung Helfer, die der Himmel schickt

Das große Aufräumen: Thomas Surmann und Achim Schmedding (r.) packen an der Lippestraße an. Sie hatten in der Facebook-Gruppe „Regen in Münster“ geschaut, wer Hilfe benötigt.

Münster - In der Facebook-Gruppe „Regen in Münster“ haben sich bis Mittwochabend rund 5000 Betroffene und Helfer zusammengefunden. Schnell wird dort unbürokratisch Hilfe vermittelt. Helfer packen bei bis dato wildfremden Menschen mit an. Von Sandra Peter mehr...


Mi., 30.07.2014

Überschwemmungen halten an Aasee-Wege bis nächste Woche gesperrt

Der Aasee-Seitenweg am Bootsverleih stand am Mittwoch noch immer unter Wasser.

Münster - Bis in die nächste Woche hinein werden die unteren Aasee-Seitenwege zwischen der Torminbrücke und dem Bereich rund um die Aaseekugeln gesperrt bleiben. Dies berichtete am Mittwoch das Grünflächenamt. Von Martin Kalitschke mehr...


Mi., 30.07.2014

Kinder-Reporter bei Atlantis Mit Kameras hinter den Kinderstadt-Kulissen

Atlantis-Reporter der Westfälischen Nachrichten: Nico Fuhrmaniak (9), Nina Scher (11), Johann Stenken (9), Nicolai Ricardo-Jenki (9) waren in der Ferienstadt unterwegs.

Münster - Einen eigenen Bericht für die Zeitung zu schreiben, das ermöglicht die WN-Aktion „Atlantis-Reporter“ regelmäßig den Kindern in der Ferienstadt am Wienburgpark. Mit Kameras, Blöcken und Kulis ausgestattet flitzen die Nachwuchs-Reporter durch Atlantis. Von Jennifer von Glahn mehr...


Mi., 30.07.2014

48 Stunden im Einsatz Klebrig, dreckig und nass

THW-Helfer Christoph Schulte aus Havixbeck überwacht eine Pumpe im Keller eines Hauses an der Kanalstraße.

Münster - Ausnahmezustand, Jahrhundertunwetter: Die Superlative im Zusammenhang mit den Regenfällen vom Montag reißen nicht ab. Nicht nur die Schäden sind außergewöhnlich - vor allem der Einsatz der vielen, vielen Helfer ist einmalig. Von Martin Kalitschke mehr...


Mi., 30.07.2014

Massenweise landet durchnässter Hausrat im Müll Endstation Recyclinghof

Uwe Hagemann ist einer von Tausenden Münsteranern, die derzeit durchnässten Hausrat entsorgen. Die Abfallwirtschaftsbetriebe erleben einen gewaltigen Andrang an den Recyclinghöfen. Unterdessen wachsen die Müllberge in den Straßen, wie hier an der Schillerstraße, die Sperrmüllabfuhr kommt nicht hinterher.

Münster - Nach dem Unwetter am Montag herrscht ein riesiger Andrang an den Recyclinghöfen. Durchnässte Möbel und Matratzen landen in den Containern. Von Klaus Baumeister mehr...


Mi., 30.07.2014

Sebastian drängte es auf die Welt Alles in trockenen Tüchern: Nach Wasserschippen in den Kreißsaal

Sebastian hat Dr. Andrea und Dr. Robert Welp zu glücklichen Eltern gemacht, nachdem sie am Montag ihren Keller „trockengelegt“ haben.

Münster - Der Kleine sollte erst am 2. August kommen. Und so schippten seine Eltern am Montag nach den sturzbachartigen Regenfällen noch emsig Wasser aus ihrem Keller in Greven. Nach getaner Arbeit hatte die werdende Mama gegen Mitternacht einen Blasensprung – bei Donner und Blitz ging es ins St.- Franziskus-Hospital, als einige Stunden später die Wehen einsetzten. Von Maria Meik mehr...


Mi., 30.07.2014

Hammer Straßenfest am 2. und 3. August Feiern mit kubanischem Flair

Freuen sich auf das 28. Hammer Straßenfest (v.l.): Mitorganisator Christian Stronczyk, Rolf Bäumer, Vorsitzender der Aktions- und Werbegemeinschaft Hammer Straße, und Kassenwart Dirk Andresen erwarten bis zu 200.000 Besucher.

Münster - Mit bis zu 200.000 Besucher rechnen die Veranstalter des Hammer Straßenfestes in diesem Jahr. Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit. Von Jennifer von Glahn mehr...


Mi., 30.07.2014

Wasserschaden im Charivari Die Puppen sind alle gerettet

Stoffe, Requisiten und Teppiche stapeln sich im Innenhof vor dem Charivari-Puppentheater. Die Crew um Thomas Bohrer (2. v.l.) und Wilfried Plein (3. v. l.) hat alle Hände voll zu tun, um die Schäden zu beseitigen.

Münster - Nassen Teppichen, Requisiten und Einrichtungsgegenständen zum Trotz – die Show muss weitergehen. Da ist sich das Team vom Puppentheater Charivari einig. „Wir tun alles, um den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten“, sagt Markus von Hagen, der einige Rollen in dem kleinen Theater spielt und für den es am Mittwoch eine Selbstverständlichkeit ist, beim Aufräumen nach dem Unwetter zu helfen. Von Daniela Allendorf mehr...


Frank Castorfs „Walküre“ ist ein Triumph des Bühnenbildners: Öl als Mittel der Macht

Wasserschäden im Theater: „Land unter“ im Orchestergraben

Eve Hase bei der Gartenakademie: Frosch-Ode zu Farn und Federboa


Do., 31.07.2014

Jahrhundertflut und ihre Folgen Notstromaggregat rettet Nachbarn

Mit diesem Notstromaggregat, das fünf Jahre in seinem Keller stand, bewahrte Günter Korves seine Nachbarn vor schlimmeren Schäden.

MÜNSTER-KINDERHAUS - Geistesgegenwärtige Hilfe unter Nachbarn: Der 57-jährige Günter Korves kam bei einem Stromausfall inmitten des Starkregen-Chaos seinen Nachbarn zur Hilfe. Mithilfe eines Gerätes, was er noch von seiner früheren Firma hatte. Bislang ungenutzt im Keller. Und es lief einwandfrei. Von Peter Sauer mehr...


Jahrhunderthochwasser und die wirtschaftlichen Schäden: Flut spülte Post, Lottoshop und Reisebüro weg

Land unter: Ganz Kinderhaus unter Schock

Die Spuren des Unwetters: Lange Schlangen vor der Zentraldeponie


WN-Immo Anzeigensuche


Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region
  • Mieten
  • Kaufen
  • Mieten & Kaufen
/
/
/

Mi., 30.07.2014

Besserer Zugang zum Clemens-August-Platz gefordert „Wie in Bitterfeld nach der Wende“

Stolperfallen und Treppen behindern den westlichen Zugang zum Clemens-August-Platz. Der Allgemeinmediziner Dr. Franz-Josef Dömer (im Hintergrund) und der Apotheker Dr. Jochen Schwieger fordern mehr Barrierefreiheit – und Schwerbehindertenparkplätze.

Münster-Angelmodde - Verödet, verwildert, vereinsamt. Der Clemens-August-Platz in Angelmodde-West gilt als Münsters Stiefkind unter den Nahversorgungszentren. Die verbliebenen Geschäftsleute fordern jetzt einen besseren barrierefreien Zugang. Von Markus Lütkemeyer mehr...


Unwetterschäden:: Projekt soll Anpassung des Waldes fördern

Unwetter:: 129 Liter auf den Quadratmeter

Renate Klose zeigt Besuchern einen Lieblingsort: Die Dom-Frau aus Wolbeck


Di., 29.07.2014

Spielmannszug Handorf feiert Jubiläum Seit 100 Jahren „In Treue fest“

In Treue fest: Der Handorfer Spielmannszug nimmt auf diesem Foto von 1978 an einem Umzug in Telgte teil. Tambourmajor ist Heinrich Hülsmann.

Münster-Handorf - 1914 gründeten einige Musikbegeisterte in Handorf einen Spielmannszug – und nannten ihn nach einem damals populären Marsch. 100 Jahre später besteht „In Treue fest“ immer noch. Der Verein will mit einer Musikolympiade im Herbst den musikalischen Nachwuchs begeistern. Von Lukas Speckmann mehr...


Geh- und Radweg fertiggestellt: Dorbaumstraße: Frei Fahrt für 160 000 Euro

Handorf: 09 meldet dritte Mannschaft

Handorf: Regionalligaspieler beim SCR




Folgen Sie uns auf Twitter