Sa., 25.10.2014

Diskothek will Hafen-Seite wechseln „Heaven“ darf umziehen

Keine neuen Gastronomien im Hafen soll es nach den Vorstellungen von SPD und Grünen geben. Beide Parteien machen sich zugleich für die Umsiedlung der Diskothek Heaven auf die Hafensüdseite stark.

Münster - SPD und Grüne haben nichts dagegen, dass die Diskothek Heaven von der Nordseite auf die Südseite des Hafens zieht. Voraussichtlich Ende 2016 läuft der Mietvertrag des Clubs in den Osmo-Hallen aus. Von Martin Kalitschke mehr...

Sa., 25.10.2014

Preis des Westfälischen Friedens verliehen ISS - Symbol für den Frieden

Preis des Westfälischen Friedens verliehen : ISS - Symbol für den Frieden

Münster. (Update 14.20 Uhr) Die Besatzungen der internationalen Raumstation ISS haben am Samstag im münsterischen Rathaus den 9. Westfälischen Friedenspreis erhalten. Während des Festakts nahmen die Raumfahrer Dr. Thomas Reiter (Deutschland), Michael Lopez-Alegria (USA) und Pavel Vinogradov (Russland) die Bronzeplastik in Gestalt des Westfalen-Pferdes entgegen. Von Stefan Werding mehr...


Fr., 24.10.2014

Ausstellung im Stadtmuseum: „Das untergegangene Münster“ Bilder nach dem Bombenhagel

Das Foto zeigt die Kreuzung von Aegidiistraße und Rothenburg. Zahlreiche Häuser waren am 10. Oktober 1943 dem Erdboden gleichgemacht. 

Münster - Im letzten Kriegsjahr 1945 glich Münster eher einer antiken Ruine als einer mitteleuropäischen Stadt des 20. Jahrhunderts. Die Provinzhauptstadt war ein strategisch wichtiges Ziel des Flächenbombardements. Die neue Ausstellung „Das untergegangene Münster - Fotos von 1940 bis 1945“ im Stadtmuseum führt das Ausmaß der Vernichtung und das Bild der im Bombenhagel untergegangenen Stadt noch einmal vor Augen. mehr...


Sa., 25.10.2014

Festakt Friedenspreis für ISS und Jugend der Kriegsgräberfürsorge

Festakt : Friedenspreis für ISS und Jugend der Kriegsgräberfürsorge

Münster. (Update 12.23 Uhr) In diesen Minuten erhält die internationale Raumstation ISS im münsterischen Rathaus den Westfälischen Friedenspreis. Während des Festakts, der um 11 Uhr begonnen hat, nehmen die Raumfahrer Dr. Thomas Reiter (Deutschland), Michael Lopez-Alegria (USA) und Pavel Vinogradov (Russland) die Bronzeplastik in Gestalt des Westfalen-Pferdes entgegen. Von Stefan Werding mehr...


Sa., 25.10.2014

Aquarien in städtischen Kindertagesstätten Zügige Ausnahmeregelung

Meistens geht alles gut. Zahme Haustiere sind nicht generell gefährlich für Kinder. Aber es gibt ein Gefahrenpotenzial – der Biss des Hundes einer Kita-Leiterin in das Gesicht eines Kindes hat es gezeigt. mehr...


Sa., 25.10.2014

Politiker im Unruhestand Polenz postet weiter

Ruprecht Polenz kann von der Politik nicht lassen.

Münster - 19 Jahre war er für Münster und die CDU im Bundestag. Ruprecht Polenz bleibt auch nach einem Jahr im Ruhestand eine gefragte Stimme der deutschen Außenpolitik. Sein Facebook-Konto hat er jedenfalls wieder reaktiviert. mehr...


Sa., 25.10.2014

Kinderuni Beben im Hörsaal

Hier verursachen die Jungstudenten der Kinderuni ein Erdbeben im Hörsaal: Den kollektiven Luftsprung zeigt der Seismograph deutlich an.

Münster - Im großen Hörsaal der Universität bebte am Freitagnachmittag die Erde. Die Folge eines kollektiven Luftsprungs von rund vierhundert Kindern. Sie erfuhren von der Geophysikerin Prof. Christine Thomas, warum die Erde bebt. Von Karin Völker mehr...


Fr., 24.10.2014

Festliches Abendessen für Friedenspreis-Träger Zum Auftakt gab es Steinbutt und Reh

Abendessen auf Schloss Wilkinghege für die Preisträger und Kuratoren des Friedenspreises, der am Samstag verliehen wird.

Münster - Am Samstag wird in Münster der Preis des Westfälischen Friedens an die Internationale Raumstation ISS und die Kriegsgräberfürsorge verliehen. Beim Festessen für die Preisträger gab es schon am Vorabend prominente Gesichter zu sehen, auch wenn der wohl bekannteste Gast erst am Samstag nach Münster kommt. Von Norbert Tiemann mehr...


Fr., 24.10.2014

Künftiger Jakobsweg von Bielefeld nach Wesel führt durch Roxel Pilger ziehen durch den Westen

Den neuen Jakobsweg von Bielefeld nach Wesel kündigen die kleinen, blau-gelben Hinweisschilder an, die an Bäumen und Verkehrsschild-Pfosten im Bereich Dingbängerweg und Altenroxeler Straße angebracht wurden.

Münster-West - „Pilgerweg“ heißt es kurz und knapp auf blau-gelben Schildern, die seit Kurzem zum Beispiel am Dingbängerweg und an der Altenroxeler Straße zu sehen sind.  Es handelt sich um die ersten Vorzeichen eines neuen Jakobspilgerweges, der im nächsten Jahr eingeweiht werden soll. Von Ellen Bultmann mehr...


Fr., 24.10.2014

Detlev Buck und Joachim Król in Münster Der Wende-Western

Rückschau auf eine deutsch-deutsche Odyssee. 25 Jahre nach dem Mauerfall zeigte das Cinema den Film „Wir können auch anders“ vor Schulklassen. Regisseur Detlev Buck (links) und Hauptdarsteller Joachim Król wollten in Münster wissen, ob heutige Jugendliche den Film überhaupt noch verstehen.

Münster - Zwei Wessis aus Westfalen und ein desertierter Rotarmist verirren sich im Wilden Osten nach der Wende. Mit dieser Story schaffte Regisseur Detlev Buck den Durchbruch. Aber wie kommt die Komödie „Wir können auch anders“ bei Jugendlichen an, für die das Wort DDR nur noch ein staubiges Wort aus dem Geschichtsunterricht ist? Von Markus Lütkemeyer mehr...


Fr., 24.10.2014

Durchlässe „seit 20 Jahren nicht gereinigt" Schwerer Vorwurf: Überflutung mit Ansage

Das Nadelöhr: Hier unterquert der Edelbach den Schifffahrter Damm – sofern die Durchlassgitter sauber sind.

Münster - Der Hof Stadtbäumer in Handorf stand nach dem Unwetter Ende Juli unter Wasser. Bei den Bewohnern regt sich der Verdacht: Lag es daran, dass die Durchlässe nicht gereinigt worden waren? Von Markus Lütkemeyer mehr...


Fr., 24.10.2014

Benutzerfreundliche Parkhäuser 2,50 statt 2,30 Meter

Die ADAC-Plakette für benutzerfreundliche Parkhäuser überreichte ADAC-Vorstandsmitglied Thomas Oehler (M.) an Walter von Göwels (l.), den Aufsichtsratsvorsitzenden des Parkhausbetreibers WBI, sowie an Geschäftsführer Klaus Kötterheinrich.

Münster - Laut ADAC stehen die meisten benutzerfreundlichen Parkhäuser in Münster. Der Grund: Hier hat man schon vor Jahren 2,50 Meter breite Stellplätze angelegt – als ob man geahnt hätte, dass die Autos immer breiter werden. Von Klaus Baumeister mehr...


Fr., 24.10.2014

Verdienstkreuz für Jochen Herwig Frauenversteher mit Herz

LVM-Chef Jochen Herwig wurde das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland vom Regierungspräsidenten Prof. Reinhard Klenke (r.) ausgehändigt. Einen Blumenstrauß gab es für Siglinde Herwig.

Münster - Jochen Herwig tut mit seinen Engagement Münster gut. Geschätzt sind seine Kompetenz, sein Wissen und seine Erfahrung in Gremien und Stiftungen, darunter beim Stadtmuseum, der Annette-von-Droste-Stiftung, Allwetterzoo oder Uni Münster. Der Chef der großen LVM-Familie erhielt am Freitag aus der Hand des Regierungspräsidenten das Verdienstkreuz am Bande. Von Maria Meik mehr...


Fr., 24.10.2014

Abschiedssinfonie ist aufgeschoben Münsters Generalmusikdirektor Fabrizio Ventura bleibt bis Sommer 2017

Fabrizio Ventura 

Münster - Fabrizio Ventura, Münsters Generalmusikdirektor, verlässt die Stadt – das ist die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht aber lautet: Noch ist die Zeit für eine Abschiedssinfonie nicht gekommen. Denn Ventura erfüllt nicht nur seinen Vertrag bis Mitte 2016, sondern hängt noch ein Jahr dran, wie er und Kulturdezernentin Andrea Hanke gestern ankündigten. Von unseremRedaktionsmitgliedHarald Suerland mehr...


Fr., 24.10.2014

Verleihung des Westfälischen Friedenspreises Kein Besuch vom anderen Stern

Auf dem Weg ins All war 1998, als in Münster „350 Jahre Westfälischer Frieden“ gefeiert wurde, eine Dose mit Erdkrumen aus der Stadt. Wendel Altekamp (r.) und Bernd Fülster hatten damals die Idee eines Friedensprojektes an der Friedensschule.

Münster - Die Kontakte von Münster aus ins All sind nicht neu. Schon 1998 initiierten der Künstler Adolph Knüppel, sowie Lehrer und Schüler der Friedensschule und Studierende der Fachhochschule eine Aktion. Die Schüler sammelten Erdproben aus aller Welt, die der Astronaut Dr. Reinhold Ewald damals mit zur Raumstation Mir mitgenommen hat. Jetzt stehen die Astronauten der ISS im Mittelpunkt, die am Samstag den Friedenspreis bekommen. Von Gabriele Hillmoth mehr...


Fr., 24.10.2014

Diskussion über Sterbehilfe Furcht vor dem Dammbruch

Mit Spannung verfolgten die zahlreichen Zuhörer die Ausführungen der Medizinethikerin Bettina Schöne-Seifert. Sie plädierte für eine Legalisierung der ärztlichen Suizidhilfe.

Münster - Für das brisante Thema Sterbehilfe, bei dem sonst die Emotionen hochkochen, war es eine auffallend sachliche Diskussion, die am Mittwochabend auf Einladung der Stiftung Hospizarbeit im Vortragssaal des Tibusstifts geführt wurde. Aber ein Thema mit riesigem Interesse. Von Karin Höller mehr...


Fr., 24.10.2014

Ratsvorlage Bürgerservicezentrum im sanierten Stadthaus 1

Das Stadthaus 1 soll saniert werden. 

Münster - Die Bausubstanz und technische Infrastruktur des Stadthauses 1 haben ihre Lebensdauer längst erreicht. Es steht dringend eine Innensanierung des gut 50 Jahre alten Gebäudes im Herzen Münsters an, und die möchte die Verwaltung zugleich nutzen, um ihre Servicedienste für Bürger hier auszubauen, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung. mehr...


Fr., 24.10.2014

Zurück an der Rudolf-Diesel-Straße Kfz-Zulassung an gewohnter Stelle

Bald wieder zurück in den angestammten Räumen: die Kfz-Zulassungsstelle.

Münster - Die Kfz-Zulassungsstelle zieht nach drei Monaten wieder zurück an die Rudolf-Diesel-Straße 5-7. Es hatte den Standort nach dem Unwetter vom 28. Juli verlassen müssen. mehr...


Fr., 24.10.2014

Interview mit Gernot Hassknecht „Der Bundestag ist pingelig“

Hans Heist alias Gernot Hassknecht kommt am 20. Februar nach Münster.

Münster - Mit der Figur des Gernot Hassknecht, dessen Wutausbrüche in der ZDF-„heute-show“ Kult-Status genießen, hat der Schauspieler Hans-Joachim Heist seine Paraderolle gefunden. Im Februar ist er mit seinem Programm „Das Hassknecht-Prinzip – In zwölf Stunden zum Choleriker“ in der Aula am Aasee zu Gast. Mit Heist sprach WN-Redakteur Martin Kalitschke. mehr...


Fr., 24.10.2014

Herzenswunsch erfüllt Da steht ein Pferd im Garten

Ein Herzenswunsch ging in Erfüllung: Araberhengst „Baby“ besucht Anne Kleb im Garten des Johannes-Hospizes in Münster.

Münster - Freunde von Anne Kleb wussten um den Herzenswunsch der Todkranken, die im Johannes-Hospiz gewohnt hat. Die 74-Jährige wollte noch einmal ihr Pferd, den Araberhengst „Baby“ sehen. Die Freunde kamen mit dem Pferd angereist. Von Gabriele Hillmoth mehr...


Do., 23.10.2014

Altes TÜV-Gelände Bebauung rückt näher

Dieser Parkplatz an der Steinfurter Straße, wo früher der TÜV angesiedelt war, wird bald bebaut.

Münster - Die geplante Bebauung der seit über zehn Jahren brach liegenden Fläche des alten TÜV-Geländes an der Steinfurter Straße schreitet voran. Stadtdirektor Hartwig Schultheiß stellte am Donnerstagabend im Planungsausschuss die Sieger eines Architektenwettbewerbs vor. Von Klaus Baumeister mehr...


Fr., 24.10.2014

Gedenkfeier für verstorbene Kinder Lichterglanz für tote Kinder

Laden zur Gedenkfeier am 14. Dezember ein (v.l.): Katrin Beerwerth (Königskinder), Norbert Mucksch (Johannes-Hospiz), Edith Thier (Haus der Familie), Heidi Mertens-Bürger (Ambulante Hospizbewegung) und Annegret Wolf, Krankenhausseelsorgerin am St.-Franziskus-Hospital.  

Münster - Wenn Eltern ihre Kinder verlieren, sind sie nicht in ihrer Trauer allein. Am 14. Dezember findet im Haus der Familie eine Gedenkfeier statt, die Raum und Zeit für Gefühle gibt. Die toten Kinder werden beim Namen genannt und eine Kerze für sie entzündet, die mit nach Hause genommen werden kann. Von Maria Meik mehr...


Do., 23.10.2014

Hoher Besuch im Rathaus US-Botschafter schießt „Selfie“

Selfie vor dem Rathaus: US-Botschafter John B. Emerson und Oberbürgermeister Markus Lewe.

Münster - Hoher Besuch im Rathaus: US-Botschafter John B. Emerson wurde am Donnerstagmittag von Oberbürgermeister Markus Lewe im Rathaus empfangen. Mit seinem Handy machte der Gesandte erst einmal ein „Selfie“. Von Martin Kalitschke mehr...


Do., 23.10.2014

Flüchtlinge Im großen Konsens keimt schon Widerstand

 

Münster - Die Standorte für neue Flüchtlingsheime sind nach intensiver Diskussion von Verwaltung und Politik präsentiert worden. Auf Einigkeit wurde im Vorfeld größter Wert gelegt. Doch bereits bei der Präsentation der Pläne vor den Medien regte sich unter den Beteiligten erster Widerstand gegen einzelne Standorte. Von Karin Völker mehr...


Do., 23.10.2014

Stadt Münster stellt Konzept vor Flüchtlinge sollen an elf neuen Standorten wohnen

Die Stadt hat vorgestellt, wo in Münster neue Flüchtlingswohnhäuser entstehen können – über das ganze Stadtgebiet verteilt.

Münster - Die Stadt Münster hat ihr lang ausgetüfteltes Konzept zur Errichtung neuer Flüchtlingswohnhäuser präsentiert. Elf Standorte verstreut über das Stadtgebiet werden zur Umsetzung vorgeschlagen – allerdings sind einige davon aus baurechtlichen oder sonstigen formalen Gründen erst in etlichen Jahren realistisch umzusetzen. Von Karin Völker mehr...


Fr., 24.10.2014

Fahrplan für den Neubau Montag geht es los

Dieses Containerdorf übernimmt ab dem 15. Januar die Funktion eines Bahnhofs-Empfangsgebäudes.

Münster - Es wird konkret: Der städtische Verkehrsplaner Michael Milde informierte am Donnerstagabend die Mitglieder des Planungsausschusses über die unmittelbar bevorstehenden Veränderungen und Arbeiten rund um den Hauptbahnhof, wo demnächst ein neues Empfangsgebäude entsteht. Von Klaus Baumeister mehr...


Do., 23.10.2014

Engstelle an der Dyckburgstraße Lkw steckt unter Brücke und sorgt für Staus

Münster - Ein Lastwagen, der an der Dyckburgstraße unter einer Brücke steckengeblieben war, hat offenbar für Verkehrsbehinderungen bis in den Nachmittag gesorgt. mehr...


Sa., 25.10.2014

„Fliegen lernen“ beim Halbstark-Festival Kinder werden unterschätzt

Wenn der Vater mit der Tochter . . . (v.l. ): Helge Tramsen und Janna Lena Koch spielen die Hauptrollen in „Fliegen lernen“.

Münster - „Heute kann es regnen, stürmen oder schnei’n . . .“ Wie ein kleiner Junge tanzt Martas Vater (Helge Tramsen) um seine Tochter (Janna Lena Koch) herum und rattert ein Geburtstagslied nach dem anderen herunter. Assoziationen aus dem Kindergarten drängen sich auf, doch Martha wird nicht fünf, sondern zehn Jahre alt, und ihr Leben ist auch nicht so fröhlich, wie es der Vater suggeriert, denn die Mutter ist tot. Von Isabell Steinböck mehr...


„Vor den Hunden" im Pumpenhaus: Vier Stunden gegen die endlosen Kriege

Filmclub Münster ehrt Paul Anczykowski zum 75. Geburtstag: Seine Filme sind Kunstwerke

Drei Maler sind von der Linie verführt: Schau über Klimt, Schiele und Kokoschka


WN-Reise Anzeigensuche




Di., 14.10.2014

„Schüttenbeer in‘t Duorp“ Probenbeginn: Bühne frei für Constantia

Wenn die Chor- und Theatergemeinschaft Constantia spielt, ist die Mehrzweckhalle voll. Dieses Bild zeigt die letzte Aufführung des Jahres 2014 – die Proben und der Vorverkauf für das neue Stück „Schüttenbeer in‘t Duorp“ haben jetzt begonnen. Premiere ist am 22. Februar

Münster-Gelmer - Die neue Produktion der Chor- und Theatergemeinschaft Constantia heißt „Schüttenbeer in‘t Duorp“ (Schützenfest im Dorf), Premiere ist am 22. Februar. Proben und Vorverkauf haben begonnen. Von Regina Robert mehr...


Heinz G. Kreiterlings Skulpturen: Eiserne Kunst mit Schalk im Nacken

Eisenskulpturen von Heinz G. Kreiterling: Ausstellung in Gelmer: Altes Eisen erwacht zu neuem Leben

Gute Kita-Versorgungsquote im Stadtbezirk: Mehr Platz für 100 Kinder



Sa., 25.10.2014

Auf den letzten Drücker Preußen nicht unzufrieden mit dem 1:1 bei Fortuna Köln

Auf den letzten Drücker : Preußen nicht unzufrieden mit dem 1:1 bei Fortuna Köln

Köln. Nach dem Samstagstraining beginnt für die Preußen-Spieler ein verlängertes Wochenende. Trainer Ralf Loose gibt frei bis Dienstag, was wohl auch damit zusammenhängt, dass der SCP erst am 2. November (Sonntag) das Heimspiel gegen den MSV Duisburg bestreiten wird. Von Alexander Heflik mehr...


SC Preußen Münster 1:1 in Köln: Lange gebangt – spät gejubelt

Preußen Münster ins rechte Bild gerückt: Bitte recht freundlich

Fanprojekt Preußen Münster: Kompletter personeller Wechsel


Folgen Sie uns auf Twitter

WN-Magazin

Fr., 24.10.2014
Magazin
Trauer Ratgeber
Rat und Hilfe im Trauerfall