Nachrichten Münster
Närrische Peitschenhiebe

Dienstag, 06.11.2007, 20:11 Uhr

Münster . Es gibt nur wenige Peitschenhiebe , die so gerne entgegengenommen werden, wie jene, die die Fidelen Bierkutscher austeilen. Denn wenn die zuschlagen, gibt es eine begehrte Karnevalsauszeichnung – die „Goldene Peitsche“ eben, die in diesem Jahr zum 35. Mal vergeben wird.

Gestern stellte die Karnevalsgesellschaft die beiden diesjährigen „Opfer“ vor – traditionsgemäß eines aus dem öffentlichen und eines aus dem karnevalistischen Leben.

Die „karnevalistische“ Peitsche geht an Ludwig Harbaum (56). Er ist seit 1993 Präsident der KG Schweine-Schinken-Schützen – und arbeitet ebenso lange im Bürgerausschuss Münsterscher Karneval mit, wo er sich insbesondere um das Thema Wagenbau kümmert. Harbaum, so rühmte Ordensträger Rudolf Döbbeler gestern, sei auf vielen Feldern karnevalistisch engagiert – als Präsident, Wagenbauer, Sponsor und Förderer der Jugend – „ein Mann, der mitten im Karneval steht“.

Für die „öffentliche Peitsche“ hat das Ordenskollegium Klaus Meier (71) ausgeguckt. Er hat Münster auf eine ganze besondere Art und Weise repräsentiert, lobte Ordensträger Fritz Krüger. Der gebürtige Mühlhäuser, der seit 1962 in Münster lebt, ist nämlich der Vater und Motor der Städtefreundschaft Münster-Mühlhausen. Er hat 1989 den „Verein der Freunde Mühlhausens“gegründet. Dank dieses Vereins, so resümierte Meier gestern, haben bislang rund 13 500 Münsteraner die Partnerstadt in Thüringen besucht. Darunter überproportional viele Karnevalisten. Denn alljährlich im August fährt Meier mit einer großen närrischen Delegation zur Mühlhäuser Kirmes. Wobei deren Auftreten anfangs auch für Irritationen in Thüringen sorgte, wie sich Bürgerausschuss-Präsident Rolf Jungenblut erinnert: „Die konnten gar nicht begreifen, warum wir da mit Kamellen um uns warfen . . .“

Die offizielle Verleihung der Goldenen Peitsche findet, wie Bierkutscher-Boss Heinz Kenter am Rande der Veranstaltung bekanntgab, am 7. Januar im Gräftenhof statt.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/433567?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F696419%2F696424%2F
Einfach nur Kroos-artig
Maßarbeit: Toni Kroos (hinten) zirkelt den Ball in der Nachspielzeit zum 2:1 ins Netz. Schwedens Torhüter Robin Olsen hat keine Abwehrchance.
Nachrichten-Ticker