Di., 22.02.2011

Nachrichten Münster Drei Fragen an Prof. Dr. Uwe Kamenz

Sie haben Bildungsministerin Schavan angeboten, die Dissertationen sämtlicher Bundespolitiker auf Plagiatindizien zu untersuchen. Warum? Prof. Dr. Uwe Kamenz , Institut für Internet-Marketing: Mit geht es um die Integrität der Hochschulen und ihrer Titel. Für mich ist es der eigentliche Skandal, dass zu Guttenbergs Universität und sein Doktorvater nichts bemerkt haben wollen. Langfristiges Ziel muss es daher sein, dass alle Dissertationen obligatorisch auf Plagiatindizien untersucht werden. 5000 Dissertationen von Studierenden haben Sie bereits untersucht. Mit welchem Ergebnis? Kamenz: Bei 90 Prozent gab es Indizien auf Plagiate. Einen ähnlichen Wert erwarte ich bei Arbeiten von Bundespolitikern, die in den letzten zehn Jahren entstanden sind. Das sind nicht alles automatisch Plagiate, aber man muss sie sich genau anschauen. Ich denke, dass am Ende neun bis zehn Prozent tatsächlich Plagiate sind. Was ist mit zu Guttenberg? Kamenz: Der hat ein sehr freches Plagiat vorgelegt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/137170?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597157%2F597175%2F