Zeigt her eure Hände
UKM stellt Händehygiene und Impfung in den Mittelpunkt seiner Präventionswoche

Münster -

Es wirkt immer noch etwas befremdlich, aber genau so ist es richtig: Wenn die Nase juckt und sich unmissverständlich der Nieser ankündigt, wird die Luft in die Armbeuge ausgestoßen – auf keinen Fall in die vorgehaltene Hand, die man anschließend noch jemand anderem zur Begrüßung reicht. Noch besser als die Armbeuge ist die Benutzung eines Papiertaschentuches. Im Idealfall wäscht man sich dann noch die Hände. Wenn es um die Vermeidung von Krankheiten geht, ist die Händehygiene das A und O, für ein Krankenhaus allemal. Das Universitätsklinikum (UKM) stellt deshalb die Händehygiene in den Mittelpunkt einer Präventionswoche. Zweiter Schwerpunkt ist der Bereich Influenza-Impfung. Das verbindende Motto: „Schütze Dich und andere.“

Samstag, 05.11.2011, 00:11 Uhr

Die Präventionswoche hat gestern begonnen. Auf der Zugangsebene im West-Turm, der Hauptschlagader des UKM, können sich Besucher über Hygiene und Impfschutz informieren. Der Zeitpunkt ist sorgfältig gewählt: Die Influenza, im Volksmund als Grippe bekannt, und der Noro-Virus sind wieder im Anmarsch. Beide Infektionen werden von Mensch zu Mensch übertragen. Beide treten verstärkt in den Wintermonaten auf. Bester Schutz vor den Krankheitsauslösern: Hygiene.
Seit gut drei Jahren befinden sich im ganzen UKM Hygienespender für Besucher. „Schließlich gehen die Besucher auf die Zimmer zu den Patienten, die häufig geschwächt sind und daher anfälliger für Krankheiten sind“, erläutert Dr. Frank Kipp , Leitender Krankenhaushygieniker am UKM. Es werden aber nicht nur die Besucher und Patienten des UKM angesprochen. Auch die eigenen Mitarbeiter gehören zu den Adressaten der Präventionswoche. Für sie werden über die üblichen Fortbildungen hinaus weitere Schulungen angeboten. „Wir wollen eine Atmosphäre der Hygiene schaffen. Wir sind da auf einem guten Weg“, so Leitender Betriebsarzt Dr. Peter Czeschinski , „müssen dies aber immer wieder fördern.“
Zentraler Punkt der Präventionswoche ist die Grippeschutzimpfung. Ein neuer Impfwirkstoff schützt nicht nur vor der Influenza, sondern auch vor der sogenannten Schweinegrippe , die Ende 2009 wegen ihres pandemischen Auftretens für viel Unruhe gesorgt hat.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/36531?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597157%2F597161%2F
13-jähriger Junge wird vermisst
Polizei bittet um Hilfe: 13-jähriger Junge wird vermisst
Nachrichten-Ticker