Mo., 27.02.2012

Infos für Bürger Polizei richtet Internetseite für Nazi-Demo ein

Münster - 

Die Polizei Münster hat eine exklusive Internetpräsenz zur Information über die geplanten demonstrativen Aktionen am kommenden Samstag (03. März) eingerichtet.

Unter der Adresse www.polizei-in-muenster.de finden Interessierte Informationen über die angemeldeten Versammlungen, die zu erwartenden Beeinträchtigungen aber auch zu rechtlichen Fragen im Zusammenhang  mit  Demonstrationen.

Das Polizeipräsidium Münster hatte sich zur Einrichtung der neuen Seite entschieden, da die Internetpräsenz der Polizei NRW, und damit auch des Polizeipräsidiums Münster, Anfang Februar nach Hinweisen aufSicherheitslücken abgeschaltet worden war.  "Das Polizeipräsidium Münster tut alles dafür, die Beeinträchtigungen am Versammlungstag möglichst gering zu halten", sagte Einsatzleiter Rainer Schieferbein. "Deshalb wollen wir soviel Informationen wie möglich bieten."

Entlang der Aufzugstrecke in Rumphorst werden bereits am Vorabend Haltverbote eingerichtet, um am Versammlungstag einen reibungslosen
Ablauf zu gewährleisten. "Zu temporären Sperrungen einzelner Straßen wird es aber erst am Samstag  kommen", betonte Schieferbein. Die Polizei rät deshalb Anwohnern, am Samstag auf jeden Fall den Personalausweis mit gültiger Anschrift mitzuführen. "Das erleichtert den eingesetzten Polizeibeamten in Rumphorst die Arbeit ", erläuterte
Schieferbein.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Schutzzone um die Rieselfelder

Schutzzone um die Rieselfelder
Soll rund um die Rieselfelder eine 1200 Meter breite Schutzzone ausgewiesen werden, in der keine Windräder aufgestellt werden dürfen?

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/670763?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F696283%2F