Mi., 08.05.2013

Offizielle Bestätigung des Düsseldorfer Justizministeriums Es ist offiziell: Land NRW errichtet Gefängnis-Neubau in Münster-Handorf

Offizielle Bestätigung des Düsseldorfer Justizministeriums : Es ist offiziell: Land NRW errichtet Gefängnis-Neubau in Münster-Handorf

Auf einer Pressekonferenz wurde bestätigt, dass das Land Nordrhein-Westfalen in Handorf ein neues Gefängnis baut. Foto: Oliver Werner

Münster - 

Jetzt ist es offiziell: Das Land Nordrhein-Westfalen baut in Handorf ein neues Gefängnis. Das wurde am Mittwoch bei einem umfassenden Pressekonferenz mitgeteilt.

Von Klaus Baumeister

Damit bestätigten die Verantwortlichen des Düsseldorfer Justizministeriums sowie des Bau- und Liegenschaftsbetriebs die in den vergangenen Tagen bereits durchgesickerten Informationen.

Konkret geht es um ein Grundstück des Bundes an der Kötterstraße östlich der Wohngebiete von Handorf . In der Nähe dieser abgelegenen Fläche liegt das Feuerwehrübungsgelände.

Foto2

Mehrere Stadtteile kamen für den Gefängnis-Neubau in Frage. Letztlich haben sich Stadt und Land für eine Fläche auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz in Handorf entschieden.

Der Neubau wird erforderlich, weil das alte Gefängnis an der Gartenstraße im hohen Maße sanierungsbedürftig ist. In Relation zum Nutzen wäre der Sanierungsaufwand aber zu hoch. Deshalb die Entscheidung zu Gunsten eines Neubaus.

700 Häftlinge sollen in dem Gebäude Platz finden. Bis zu 200 Millionen Euro will das Land in einen Neubau mit rund 700 Plätzen investieren. Bis zur Fertigstellung wird es noch Jahre dauern.

Standort-fuer-Neubau-im-Osten-Gefaengnis-im-Osten_image_630_420f_wn

Nördlich der Kötterstraße in Handorf wird auf einer abgelegenen Freifläche die neue Justizvollzugsanstalt gebaut werden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1648421?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1753751%2F