Di., 01.10.2013

Doppelter Abitur-Jahrgang 683 „Erstis“ mehr als im Vorjahr an der Uni

Der doppelte Abitur-Jahrgang führt zu einem überschaubaren Anstieg der Erstsemester an der Uni Münster.

Der doppelte Abitur-Jahrgang führt zu einem überschaubaren Anstieg der Erstsemester an der Uni Münster. Foto: Uni Münster

Münster - 

In zwei Wochen beginnen in Münster die Vorlesungen zum Wintersemester. Knapp 6000 Studierende fangen dann mit ihrem Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität an. Das sind rund 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit ist die Uni Münster deutlich weniger vom Andrang durch den doppelten Abitur-Jahrgang betroffen als beispielsweise die Hochschulen in Aachen und Bielefeld.

Von Karin Völker

Kurz vor Beginn der Vorlesungszeit im neuen Wintersemester hat das Düsseldorfer Wissenschaftsministerium am Montag die Zahlen der Erstsemester im Jahr des doppelten Abiturjahrgangs an den Hochschulen im Land veröffentlicht. Danach beginnen an der Universität Münster 5990 Studierende – 683 oder 12,9 Prozent mehr als im vergangen Jahr. An der Fachhochschule Münster gibt es trotz der doppelten Zahl entlassener Abiturienten einen leichten Rückgang an Einschreibungen von Anfängern: 2261 Studierende beginnen hier ein Studium, fünf weniger als im Herbst 2012. Da sich an der FH traditionell viele Anfänger mit Fachabitur einschreiben, habe sich der doppelte Abiturjahrgang möglicherweise nicht so deutlich bemerkbar gemacht, sagt ein Sprecher.

An der Uni Münster sind noch Einschreibungen in Fächer ohne Zulassungsbeschränkung möglich, sodass sich die Zahl noch geringfügig erhöhen könnte, betont Uni-Sprecher Norbert Robers . Neulinge gibt es an der Uni ohnehin deutlich mehr als 6000: Viele wechseln dort hin oder beginnen dort ein anderes Studium.

Die Entwicklung der Erstsemesterzahlen an den Hochschulen in NRW schwankt stark: Die meisten „Erstis“ nimmt die RWTH Aachen auf: Hier beginnen 7500 ein Studium, 23,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Eine ähnlich hohe Zuwachsrate verzeichnet die Uni Bielefeld mit einem Plus von 22,6 Prozent.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1949137?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2072638%2F