Musik-Preis für Miriam Koepke
Musical-Star ist Deutschlands beste Schlagersängerin

Münster -

Die münsterische Musical-Darstellerin Miriam Koepke ist mit dem Deutschen Rock- und Pop-Preis ausgezeichnet worden. Sie siegte in der Kategorie „Beste Schlagersängerin“. Aktuell bereitet sie die Aufführung des Musicals „Footloose“ im Theater vor.

Montag, 02.12.2013, 19:12 Uhr

Bei einem Auslandssemester in New York entdeckte die münsterische Gesangsstudentin Miriam Koepke die Musical-Welt für sich. Umso erstaunlicher, dass sie vor wenigen Tagen bei der Verleihung des Deutschen Rock- und Pop-Preises in der Kategorie „Schlager“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde: als beste Sängerin.

„Der Schlager ist nicht gerade meine Heimat“, betont die 38-Jährige, die in Handorf lebt. Als sie dann aber ein Freund gefragt habe, ob sie für ein Duett zur Verfügung stehe, konnte sie einfach nicht „Nein“ sagen. „Es war ganz amüsant, auch mal so etwas zu machen“, betont Koepke. Am Ende sprang dabei nicht nur ein Duett heraus, sondern auch noch weitere Songs. „Da stand für mich fest: Wenn ich die schon aufgenommen habe, dann kann ich sie auch beim Rock- und Pop-Preis einreichen.“

Seit Februar 2012 arbeitet Koepke für die Westfälische Schule für Musik. „Das ist die erste Festanstellung in meinem Leben, nachdem ich zuvor als Sängerin und Gesangslehrerin gearbeitet hatte“, berichtet sie. Dem Beruf sind drei Studienabschlüsse voran gegangen. Als Lehrerin, Gesangslehrerin und Musicaldarstellerin.

„Musical gefällt mir einfach sehr gut“, betont sie. In New York hat sie diese Sparte sowie Schauspiel an einer privaten Hochschule studiert, den Abschluss machte sie dann später in London. „Cabaret“ ist eines ihrer Lieblings-Musicals, in ihrem Favoriten – „Avenue Q“ – hat sie aber noch nicht auf der Bühne gestanden. Aktuell arbeitet Koepke zudem als Gesangsleitung für das Musical „Footloose“, das ab April 2014 im Theater Münster auf dem Spielplan steht.

Der Musikpreis , den sie nun erhalten hat, könnte womöglich eine größere Karriere anstoßen. „Den haben auch schon Sänger wie Yvonne Catterfeld erhalten“, sagt Koepe. Und fügt hinzu: „Die wurde dann später ein großer Star.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2078121?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2572777%2F
Innenminister Herbert Reul blickt zurück auf die Amokfahrt von Münster
Video-Interview: Innenminister Herbert Reul blickt zurück auf die Amokfahrt von Münster
Nachrichten-Ticker