Schwerer Unfall am Hansaring
Lkw erfasst Radfahrerin an Kreuzung

Münster -

Am frühen Mittwochmorgen übersah ein Lkw-Fahrer am Hansaring eine 44-jährige Radfahrerin, erfasste sie und schleifte das Rad mehrere hundert Meter mit.

Mittwoch, 24.09.2014, 19:09 Uhr

Schwerer Unfall am Hansaring : Lkw erfasst Radfahrerin an Kreuzung
Am Hansaring ist es am Mittwochmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Radfahrerin wurde lebensgefährlich verletzt. Foto: Jan Hullmann

Ein Lkw-Fahrer hatte am Mittwochvormittag eine 44-jährige Radfahrerin übersehen und ihr Rad mehrere hundert Meter mitgeschleift . Die Münsteranerin wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Warum der Lkw-Fahrer aus Datteln die Frau übersehen hatte, ist bislang unklar.

Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr. Nach ersten Erkenntnissen kam der Lkw vom Hansaring und bog nach rechts auf die Bremer Straße ab. Die Radfahrerin fuhr vom Hansaring in Richtung Hafenstraße. Als die Münsteranerin die Bremer Straße überquerte, wurde sie vom Lkw mit der Front erfasst, was der Fahrer nicht bemerkte. Das Entsorgungsfahrzeug fuhr weiter auf der Bremer Straße Richtung Hauptbahnhof.

Schwerer Unfall am Hansaring

1/6
  • Lebensgefährlich verletzt wurde am 24. September bei einem Unfall am Hansaring in Münster eine Radfahrerin, die im morgendlichen Berufsverkehr von einem Lkw erfasst worden war.

    Foto: Jan Hullmann
  • Lebensgefährlich verletzt wurde am 24. September bei einem Unfall am Hansaring in Münster eine Radfahrerin, die im morgendlichen Berufsverkehr von einem Lkw erfasst worden war.

    Foto: Jan Hullmann
  • Von diesem Lkw wurde die Radfahrerin erfasst.

    Foto: Ralf Repöhler
  • Lebensgefährlich verletzt wurde am 24. September bei einem Unfall am Hansaring in Münster eine Radfahrerin, die im morgendlichen Berufsverkehr von einem Lkw erfasst worden war.

    Foto: Jan Hullmann
  • Lebensgefährlich verletzt wurde am 24. September bei einem Unfall am Hansaring in Münster eine Radfahrerin, die im morgendlichen Berufsverkehr von einem Lkw erfasst worden war.

    Foto: Jan Hullmann
  • Das Fahrrad des schwer verletzten Unfallopfers.

    Foto: Ralf Repöhler

Erst an der Soester Straße stieg der 47-jährige Fahrer aus und entdeckte das verkeilte Fahrrad unter seinem Führerhaus. Eine Passantin sah den Unfall und rief die Polizei . Der Führerschein des Lkw-Fahrers, der psychologische Betreuung benötigte, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Ein Gutachter klärt zurzeit den genauen Unfallhergang.

Foto

Das Fahrrad des schwer verletzten Unfallopfers (Foto: Ralf Repöhler).

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2764179?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F4847850%2F
„Mit Populismus auseinandersetzen“
Vom 9. bis zum 13. Mai findet der Katholikentag in Münster statt.
Nachrichten-Ticker