Spardabank-Vorstandsmitglied fristlos entlassen
Kahl sieht Spesen-Vorwürfe lediglich als Vorwand

Münster -

Die Vorwürfe gegen den fristlos entlassenen Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank Münster, Enrico Kahl, wiegen schwer; Spesenbetrug im unteren sechsstelligen Bereich – „nach vorläufigen Schätzungen“, teilte die Genossenschaftsbank am Montag offiziell mit.

Montag, 19.10.2015, 19:10 Uhr

Enrico Kahl wurde von der Sparda-Bank fristlos gekündigt. Foto: Matthias Ahlke
Enrico Kahl wurde von der Sparda-Bank fristlos gekündigt. Foto: Matthias Ahlke

Kahl selbst wollte sich unter Hinweis auf das schwebende Verfahren zu den Vorwürfen nicht äußern, erklärte gegenüber unserer Zeitung aber, „Spesen-Geschichten werden doch häufig als Vorwand für eine beabsichtigte Trennung gewählt“.

Die ihm nur aus der Medienberichterstattung bekannt gewordenen Vorwürfe deckten sich nicht mit dem, was ihm vonseiten der Bank mitgeteilt worden sei. „Mir liegt lediglich ein Protokoll der Aufsichtsratssitzung vom 5. Oktober 2015 und das Kündigungsschreiben vom 16. Oktober 2015 vor, das Bezug auf das Protokoll nimmt“, erklärte Kahl. „Daraus sind die Vorwürfe und die Schadenshöhe nicht ersichtlich.“ Ein Rechtsanwalt werde sich nun bemühen, nähere Informationen zu bekommen.

Zum Thema

Aus Spekulation wurde am Montag Gewissheit: Dem am Wochenende fristlos entlassenen Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank Münster, Enrico Kahl, wird vorgeworfen, „über einen längeren Zeitraum hinweg private Kosten wie zum Beispiel für private Feiern und für verlängerte Wochenendreisen als betriebliche Aufwendungen verschleiert“ zu haben; „er hat sich die Kosten von der Sparda-Bank erstatten lassen“, heißt es in der offiziellen Stellungnahme der Bank zur Kündigung.

...

Der Aufsichtsrat der Sparda-Bank hat eine externe Rechtsanwaltskanzlei mit der weiteren Prüfung der Vorgänge beauftragt und nähere Informationen für die außerordentliche Vertreterversammlung am 13. November in Aussicht gestellt, die Kahls Amtsenthebung beschließen soll. Die bisherigen Aufgaben Kahls übernimmt vorläufig der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Johann Kapl .

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3577272?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847837%2F
Nach Streit ergreift Mann per Auto die Flucht vor der Polizei
(Symbolbild) 
Nachrichten-Ticker