Mi., 06.01.2016

Fernsehgala „Westfalen haut auf die Pauke“ Närrische Elite am Start

Vier Stunden närrisches Top-Programm bietet die Fernseh-Gala „Westfalen haut auf die Pauke“ am 14. und 15. Januar in der Halle Münsterland. Organisiert wird die Veranstaltung von (kl. Bild v.l.) Rolf Schröder, Werner Geitz und Bernd Averhoff.

Vier Stunden närrisches Top-Programm bietet die Fernseh-Gala „Westfalen haut auf die Pauke“ am 14. und 15. Januar in der Halle Münsterland. Organisiert wird die Veranstaltung von (kl. Bild v.l.) Rolf Schröder, Werner Geitz und Bernd Averhoff. Foto: hpe

Münster - 

Die besten Sänger, Büttredner und Tanzgruppen aus der Region präsentieren sich am 14. und 15. Januar bei der Fernsehgala „Westfalen haut auf die Pauke“ in der Halle Münsterland. Beide Veranstaltungen sind bereits ausverkauft.

Von Helmut P. Etzkorn

Weder Pausen zwischen den Auftritten noch störend-langweilige Ordensverleihungen auf der Bühne, dafür vier Stunden Programm mit närrischen Akteuren, die zur Elite des regionalen Karnevals gehören: Die Fernsehgala „Westfalen haut auf die Pauke“ (WHAP) am 14. und 15. Januar jeweils ab 20 Uhr in der Halle Münsterland vereint die besten Tanzgruppen, Sänger und Büttenredner, beide Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. 

18 Leser unserer Zeitung können kostenlos bei der närrischen Gala dabei sein: Wir verlosen neun Mal zwei Eintrittskarten für die Karnevals-Fernsehsitzung „Westfalen haut auf die Pauke“ am 15. Januar (Freitag), 20 Uhr, im Congress-Saal der Halle Münsterland. Um an der Verlosung teilzunehmen, brauchen Sie nur bis Freitag (8. Januar) unter der Telefonnummer 01 37/ 808 40 15 76 das Stichwort „Pauke“ sowie Namen und Adresse zu hinterlassen. Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 50 Cent (mobil ggf. abweichend). Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

„Unser Traumziel ist erreicht, wir haben neue Künstler verpflichtet und freuen uns auf tolle Sitzungen“, sagt WHAP-Präsident Rolf Schröder. Zur Generalprobe am 14. Januar, die vom WDR ebenso wie die Gala am 15. Januar aufgezeichnet wird, sind alle Prinzenpaare aus dem Bund Westfälischer Karneval eingeladen. Der Empfang beginnt um 18 Uhr, zwei Stunden später startet die Sitzung mit Alexandra Pietrucha. Die Sängerin der Band „Kraut und Rübe“ wird das Mottolied „Westfalen haut auf die Pauke“ präsentieren, ehe die Jugendgarde der TSG Bocholt Premiere auf der WHAP-Bühne hat. Die sechs bis zehnjährigen Mädchen führen einen Schautanz vor. Danach steigt mit Andre Hölscher ein alter Bekannter als „Bauer Schulte-Brömmelkamp“ in die Bütt, ihm folgt die Band „Kraut und Rübe“. Die Sieger des närrischen Schlagerwettbewerbs stellen ihren Hit „Das Tanzmariechen“ vor. Die Juniorengarde der Roten Husaren Neuenkirchen führen mit „Wölfe“ ihren Meistertanz vor. Neu dabei in der Bütt Frank Haberstroh. Der Chefredakteur von „Radio WAF“ tritt als „Der Bestatter“ auf. Tänzerinnen von Schlossgeistern, Narrenzunft Aasee, Hillis und ZiBoMo Wolbeck tanzen als Münster-Garde vor. Zum Finale singen die „Landeier“ und dann Moderator Dr. Uwe Koch.

Übertragen werden die Gala-Highlights am Karnevalsdienstag (9. Februar) ab 20.15 Uhr zwei Stunden lang im WDR-Fernsehen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3720771?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847833%2F