Do., 10.03.2016

Unseriöse Schlüssel-Notdienste 500 Euro für die Öffnung einer Wohnungstür

Mechtild Schneider von der Verbraucherzentrale warnt vor der Abzocke durch unseriöse Schlüsseldienste.

Mechtild Schneider von der Verbraucherzentrale warnt vor der Abzocke durch unseriöse Schlüsseldienste. Foto: hpe

Münster - 

Verbraucherzentrale und Polizei warnen vor unseriösen Schlüssel-Notdiensten, die mit überhöhten Honorarforderungen für Türöffnungen die Bürger abzocken. Erst am Wochenende schlugen sie wieder in Münster zu.

Von Helmut P. Etzkorn

Dreister Abzocke-Versuch am vergangenen Wochenende durch einen unseriösen Schlüsseldienst, der die Notlage einer Familie an der Zumsandestraße ausnutzen will. Die Frau war im Urlaub, es wurde in die Wohnung eingebrochen. Angehörige kümmern sich um das zerstörte Türschloss, ein Schlüssel-Notdienst wird angerufen. Später stellt sich heraus: Es handelt sich um ein Unternehmen aus dem Ruhrgebiet, und man verlangte 500 Euro für die Türreparatur. Das wollen die Betroffenen nicht zahlen, 95 Euro für die Anfahrt ohne Reparatur wurden aber fällig. „Es war ein Fehler, eine Rufnummer mit der Vorwahl 0800 zu nehmen“ sagt der Betroffene.

„Leider kein Einzelfall, wir kriegen fast wöchentlich Beschwerden von betrogenen Wohnungsbesitzern“, sagt die Leiterin der Verbraucherzentrale in Münster, Mechthild Schneider.

Sie rät, in jedem Fall ein in Münster ansässiges Unternehmen mit der Reparatur oder Türöffnung zu beauftragen, und das darf tagsüber maximal 60 und nachts sowie an Wochenenden das Doppelte kosten. Eine Liste mit seriösen Anbietern aus Münster gibt es bei der Verbraucherzentrale. Schneider rät, sich die Telefonnummer eines Schlüsselnotdienstes in Wohnortnähe auf einem Zettel zu notieren. Das Papier sollte in der Brieftasche deponiert oder an den Briefkasten angeklebt werden.

„Wir hatten hier Bürger, die wurden von den Monteuren wieder ausgesperrt, weil sie die geforderten Beträge nicht zahlen wollten. Oft werden auch angeblich viel bessere Schlösser und zusätzliche Sicherheitsvorrichtungen eingebaut, die gar nicht nötig sind“, so Schneider. In jedem Fall sollte man vorher einen Festpreis vereinbaren, sich nach dem Sitz der Firma erkundigen und bei zu hohen Honorarforderungen nur unter Vorbehalt einen Teil zahlen.

Die Polizei kennt die schwarzen Schafe in der Branche. „Das reicht von Betrug, Nötigung und Haus­friedensbruch bis zur Erpressung“, so Polizeisprecherin Angela Lüttmann. „Bei Bedrohungen im Notfall die 110 anrufen“, rät sie.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

  • Realschulrektor/in

    Schule, Universität, Aus- & Weiterbildung, Warendorf, Deutschland

  • Werkzeugmechaniker m/w

    Feinwerk- & Werkzeugtechnik, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

  • Berufskraftfahrer/in

    LKW- & Omnibusführung, Ochtrup, Deutschland

  • Mitarbeiter/in

    Medizinische & medizinisch-technische Assistenz, Hammer Straße 89, 48153 Münster,

  • Referent/in

    Pädagogik & Sozialarbeit, Weißenburgstraße 60-64, 48151 Münster, Deutschland

  • Auslieferungsfahrer m/w

    Auslieferung, Kurierdienst & Taxi, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3858494?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F