Fr., 18.03.2016

Debatte im Rat Filialschließungen sind Reizthema

Vortsandsvorsitzender Markus Schabel

Vortsandsvorsitzender Markus Schabel Foto: Oliver Werner

Münster - 

„Wenn wir es einfach hinnehmen, machen wir es dem Vorstand zu leicht.“ Diesen Ratschlag gab Piraten-Ratsherr Johannes Schmanck seinen Kollegen in der Debatte um den Erhalt von Sparkassenfilialen im Rat.

Von Dirk Anger

Zuvor hatte Linke-Ratsherr-Rüdiger Sagel dafür geworben, die Filiale am Fernmeldeturm zu erhalten und etwaige Verbesserungen für den Selbstbedienungsstandort Gelmer angeregt, sofern nötig. Die Bezirksvertretung Ost hatte im Vorfeld gebeten, die Filiale Fernmeldeturm als SB-Standort zu erhalten.

An dem Antrag der Linken entzündete sich eine lebhafte Debatte. Sagel erhielt Rückendeckung von der SPD: Die Geschäftspolitik, die hinter der Filialausdünnung stehe, sei zu kritisieren, sagte deren Ratsherr Thomas Fastermann.

Dem widersprach die FDP-Fraktionsvorsitzende Carola Möllemann-Appelhoff: Auf der einen Seite freue sich die Stadt über Geld aus dem Sparkassen-Überschuss, auf der anderen Seite solle keine Zweigstelle geschlossen werden. „Alles geht nicht“, sagte die Liberale unter Verweis auf das schwieriger gewordene wirtschaftliche Umfeld für Sparkassen.

Schließlich einigte man sich einstimmig darauf, mit Zukunft und Ausstattung der Filialen Fernmeldeturm, Gelmer, Wolbeck-West und Angelmodde-Waldsiedlung noch mal den Verwaltungsrat der Sparkasse zu befassen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3876956?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847831%2F