Mo., 12.09.2016

Münster-Barometer zum Thema Hochhaus Neubau am Bahnhof: 15 Etagen sind genug

Münster - 

Das neue 15-stöckige Hochhaus am Bahnhof hat das Potenzial die Münsteraner Stadtkulisse nachhaltig zu verändern.

Von Karin Völker

Es wurde im Rat erbittert gestritten – um die richtige Höhe des Hochhauses am Hauptbahnhof auf dem ehemaligen Grundstück des Metropolis-Kinos. Nun ist das Haus mit 15 Stockwerken fast fertig, und damit niedriger als zunächst von den Architekten geplant. Rund die Hälfte der Münsteraner meint, dass es genau die richtige Höhe hat.

Es zeigt sich, dass die Münsteraner keine großen Freunde von Hochhäusern in ihrer Stadt sind. Denn ein erheblicher Anteil von nahezu 39 Prozent der Befragten meint, das Haus sei zu hoch ausgefallen.

Fast genau so viele stimmen am ehesten der Aussage zu, dass in Münster weiterhin die Kirchtürme das Stadtbild bestimmen sollten. Eindeutig in der Minderheit sind mit knapp elf Prozent die Münsteraner, die meinen, das neue Hochhaus hätte auch höher sein dürfen. Dass Münster „sein „verstaubtes Image ablegen und mehr Hochhäuser bauen“ sollte, unterschreiben nur 5,5 Prozent.

Fotostrecke: Hochhaus am Bahnhof: Rohbau ist fertig

Gut die Hälfte begrüßt vereinzelte Hochhäuser als moderne Akzente im Stadtbild. Diese Fragen wurden von den Münsteranern übrigens in der Tendenz in den Jahren 2003 und 2005 genauso beantwortet. Damals diskutierte die Stadt über den Bau eines Hochhauses auf dem ehemaligen TÜV-Gelände an der Steinfurter-Straße .

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4298228?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847817%2F