So., 06.11.2016

Chorverband: Matinee zur Jubilarehrung „Gesang kann eine Brücke sein“

Musik lag in der Luft am Sonntag im Rathausfestsaal. Der Chorverband Münster Stadt und Land ehrte in einer Feierstunde seine Jubilare.

Musik lag in der Luft am Sonntag im Rathausfestsaal. Der Chorverband Münster Stadt und Land ehrte in einer Feierstunde seine Jubilare. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Im Rathausfestsaal lag am Sonntag Musik in der Luft, als der Chorverband Münster Stadt und Land seine Jubilare für ihre langjährige Treue ehrte.

Von Judith Kerstgens

„Es gibt leider wenig Nachwuchs“, so Uwe Berger , neuer Vorsitzender des Chorverbandes Münster Stadt und Land. Trotzdem blickt Berger optimistisch in die Zukunft: „Wir freuen uns auf frischen Wind aus jeder Kultur und Zuwanderung, die die Chorszene bereichert“.

Zur Begrüßung der Gäste bei der Matinee zur Jubilarehrung im Rathaussaal am Wochenende machte die „Angklung-Gruppe Indonesia“ einen ersten Schritt in die Richtung dieses Vorhabens. Indonesische Lieder wurden mit dem exotischen Klang des Angklungs, einem aus Bambus bestehendem Idiophon, hinterlegt.

Das Foto zeigt Sänger, die seit 60 und 70 Jahren für den guten Ton sorgen.

Das Foto zeigt Sänger, die seit 60 und 70 Jahren für den guten Ton sorgen. Foto: Matthias Ahlke

Neben den Chorgruppen für das bunte, klangvolle Rahmenprogramm spielten die Jubilare an diesem Morgen die Musik. Der ehemalige Vorsitzende des Chorverbandes, Wilhelm Schulte, wurde von der Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson und dem Vorstand des Vereins gebührend verabschiedet. „Sie haben den Verein 20 Jahre als Geschäftsführer geleitet, gelenkt und geprägt“, so Vilhjalmsson.

Wilhelm Schultes Chor-Karriere begann im Jahr 1975 in Telgte: „Als mein Vater hörte, dass ich in den Chor gehen will, hat er nur gelacht“, erinnert sich Schulte. Dass er es trotzdem tat, bereut der ehemalige Vorsitzende bis heute nicht, er wird dem Verein auch in Zukunft in seiner Rolle als Sänger erhalten bleiben. Und auch von einem weiteren Amtsinhaber hieß es Abschied nehmen: der Telgter Georg Höing wurde für 20 Jahre als ehrenamtlicher Chorverbands-Chorleiter geehrt: „Ich könnte hier nicht alles aufzählen, was du während dieser Zeit für den Verein gemacht hast, sonst wäre das Mittagessen und auch das Kaffeetrinken in Gefahr“, scherzte Uwe Berger.

Besonders viel Applaus ernteten außerdem drei Mitglieder, die für ihre 70-jährige Mitgliedschaft im Chor das Ehrenzeichen des Deutschen Chorverbandes in Gold erhielten: Franz-Josef Kaverman von „MarQuant – der Münster Chor“, Ewald Niermann vom MGV „Cäcilia 1890“ Kinderhaus und Gerd Haupt vom MGV „Lyra 1900“ Telgte. Heinz Sandford vom „Männerchor Liederhort Sudmühle 1933“ erhielt die goldene Ehrennadel des Chorverbandes NRW für sein 50-jähriges Engagement als Schriftführer.

Weitere Ehrungen erfolgten für jeweils 60, 50, 40 und 25 Jahre Singen im Chor. „Gesang kann eine Brücke sein“, hieß es beim gemeinsamen Abschlusslied „Come together“. Der Vorstand hofft, dass die rund 40 Chöre im Chorverband Münster Stadt und Land auch in Zukunft viele weitere Brücken bauen werden“, wünschte Uwe Berger.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4417084?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F