Mo., 06.03.2017

Amtliche Daten im Netz Digitale Bürgerbeteiligung

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, sich über Münster zu informieren und politische Themen zu diskutieren. Darüber informierte jetzt die Volkshochschule.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, sich über Münster zu informieren und politische Themen zu diskutieren. Darüber informierte jetzt die Volkshochschule. Foto: Nabila Lalee

Münster - 

Open Data war das Thema einer Veranstaltung bei der Volkshochschule.

Von Nabila Lalee

Wie hoch ist in Münster der durchschnittliche Mietpreis? Wo in der Stadt stehen überall Spielplätze? Auf diese und andere Fragen sollten Bürger im Netz eine Antwort haben. Das zumindest finden Befürworter von Open Data. Und damit sich in der Stadt mehr Menschen von dieser Idee überzeugen können, lud der Verein Open Knowledge (OK) Lab Münster am Samstag zum „Open Data Day” im Forum der Volkshochschule (VHS) ein.

Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff Open Data überhaupt? „Amtliche Daten und andere Informationen von öffentlichem Interesse sollen frei zur Verfügung stehen”, erklärt Thomas Werner vom OK Lab Münster. Über diesen Verein setzen sich ehrenamtliche Programmierer dafür ein, Open Data in der Stadt weiter voran zu bringen. Trinkwasserwerte, Ergebnisse aus Bürgerumfragen oder die beliebtesten Vornamen des vergangenen Jahres finden sich genauso auf der Open Data-Liste wie Unfallstatistiken oder Daten zu Gebäuden.

Dabei geht es nicht nur um den freien Zugang zu Informationen, sondern ebenso um deren Verbreitung. Und das laut Thomas Werner ohne Gefahr für den Datenschutz. „Nur anonymisierte Daten werden öffentlich gemacht.”

Verfügbar sind die Informationen auf speziellen Internetportalen. Auf „Open NRW” stellt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen Daten zur Verfügung. Die Stadt Münster bietet ein Open Data Portal auf ihrer Internetseite an.

Den Open Data Day gibt es weltweit und findet in Münster jeden März statt. Dabei steht immer ein anderes Motto im Vordergrund. Dieses Mal drehte sich alles um das Thema „ Bürgerbeteiligung”. „Wir möchten Bürger dazu ermutigen, stärker an politischen Entscheidungen teilzuhaben”, so Thomas Werner.

Zum Beispiel über ein offenes Forum, in dem jeder Vorschläge an die Politik richten kann. Dabei kann die Bürgerbeteiligung enorm durch Open Data bestärkt werden, glaubt Werner, denn freier Zugang zu Daten bedeute mehr Kenntnis über die Belange der Stadt.

Wie Bürgerbeteiligung im Internet sonst aussehen kann, stellte bei der Veranstaltung unter anderem der Verein Bürgernetz e.V. mit seinem Projekt „Münster-Wiki vor“.

In der digitalen Enzyklopädie wird alles gesammelt, was für Münster von Bedeutung ist, wie Straßennamen, historische Ereignisse oder berühmte Persönlichkeiten. Die Beiträge für das Münster-Wiki darf jeder Interessierte verfassen.

 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

  • in Billerbeck

    4xIntensa SR, 195/60 R15 88H, 1Jahr alt, gutes Profil, auf 4-Loch-Stahlfelge. 100,-Euro.

  • in Billerbeck

    Digit.Kamera, Sony DSC-RX 100 M2, 1A-Zustand, Ori-Verpackungen,Extratasche, Extra

  • in Münster

    Auto Kindersitz 15-36 Kg. Sitz blau, Schale schwarz, wenig gebraucht. 27 €. 02506/2932

  • in Düsseldorf

    Umständehalber neues Leica Fernglas mit eingebautem Laserentfernungsmesser 8x56 HD-R zu

  • in Münster

    Zu verkaufen: 3 mittelbraune Elemente je 80cm Breite davon eins mit Vitrinentüren und 2

  • in Münster

    Tolles Herrenrad in einem super Zustand.Es ist ein Union Safari (braun) Herrenrad mit

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4683370?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F