Mo., 20.03.2017

André Fischer am Donnerstag auf der Bühne des Schillergymnasiums Auf der Bühne mit Adel Tawil

Der 18-jährige Gymnasiast André Fischer singt am Donnerstag in der Aula seiner Schule. Vor zwei Jahren wurde er von Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin empfangen (l.). In Halle stand er zusammen mit Adel Tawil auf der Bühne, der ebenfalls am Donnerstag nach Münster kommt.

Der 18-jährige Gymnasiast André Fischer singt am Donnerstag in der Aula seiner Schule. Vor zwei Jahren wurde er von Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin empfangen (l.). In Halle stand er zusammen mit Adel Tawil auf der Bühne, der ebenfalls am Donnerstag nach Münster kommt. Foto: kal/privat/Engagement Global

Münster - 

Zurzeit büffelt André Fischer viel. Der Schüler des Schiller-Gymnasiums macht in ein paar Wochen sein Abitur. An diesem Donnerstag steht für den 18-Jährigen allerdings eine kurze Lern-Pause an: Er wird in der Aula seiner Schule auf der Bühne stehen und seinen selbst geschriebenen Song „Augen auf“ singen.

Von Martin Kalitschke

Vor zwei Jahren gewann der Nachwuchssänger mit dem Lied den Wettbewerb „Dein Song für eine Welt“ – und wurde dafür vom Bundespräsidenten in Berlin empfangen. Das Schiller-Gymnasium hat es also André Fischer zu verdanken, dass der Auftakt für den Wettbewerb in diesem Jahr in Münster erfolgt. Neben dem 18-Jährigen werden echte Top-Stars auf der Bühne stehen, darunter Adel Tawil.

 

Mit vier Jahren habe er sich bereits für Musik begeistert, erzählt Fischer – kein Wunder, schließlich ist auch sein Vater Musiker. Mit 14 schrieb er dann seinen ersten Song, „Growing Up“, also Erwachsenwerden. Natürlich unterstützte ihn dabei auch sein Vater.

Zum Thema

Eine-Welt-Songwettbewerb:  Adel Tawil, Jamie-Lee und Fargo singen am Schiller-Gymnasium

Erst die Melodie, dann der Text – so geht das heute noch, wenn der 18-Jährige Songs schreibt. „Die besten Melodien fallen mir ihm Unterricht ein“, sagt Fischer. In der Pause summt er sie dann schnell auf sein Smartphone, um sie abends in seinem Heim-Studio professionell einzuspielen.

Die Themen drehen sich um das, was einen 18-jährigen Schüler so beschäftigt. Für André Fischer gehören da auch Themen wie Nachhaltigkeit und Achtsamkeit dazu. Und so war es vor zwei Jahren nur ein kleiner Schritt zur Teilnahme am Wettbewerb „Dein Song für eine Welt“, der im Rahmen des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten ausgetragen wird.

„Es ist einfach wichtig, sich über solche Themen Gedanken zu machen“, sagt Fischer. „Es geht schließlich um unsere Zukunft.“ Mit seinem Beitrag habe er etwas bewirken wollen – das gelang ihm blendend. Einen Satz aus seinem Song zitierte damals sogar Bundespräsident Joachim Gauck in seiner Rede.

 

Zum Thema

Das Konzert am Schiller-Gymnasium beginnt am Donnerstag um 19 Uhr. Mehr über André Fischer gibt es auf seiner Facebook-Seite „AndreFischerMusic“.

Ein großer Hit wurde „Augen auf“ zwar nicht – „leider“, wie Fischer einräumt. Doch er sorgte dafür, dass der Schüler ein paar tolle Bühnenauftritte absolvieren konnte. So trat er im Gerry-Weber-Stadion in Halle vor 20 000 Zuschauern im Vorprogramm von Adel Tawil auf. „Echt crazy“ sei das gewesen, sagt Fischer.

Zum Thema

Neues Video von André Fischer: „Dein & Mein“ begeistert Jung & Alt

Altenberger schreibt Siegerlied:  André Fischer gewinnt Wettbewerb des Bundespräsidenten

Songwriter André Fischer: „Wir sind das, was sich Leben nennt“

Der Gig am Schiller ist für ihn ein Heimspiel. Danach folgt das Abi, dann vielleicht ein Auslandsaufenthalt. Wenn es sich ergibt, dann könne er sich gut vorstellen, das Singen zum Beruf zu machen, sagt Fischer – „wenn man davon leben kann“. Er habe aktuell ein „tolles Team“ hinter sich – vielleicht wird es ja tatsächlich was mit seinem ganz großen Traum. Sein aktuelles Video kann übrigens seit einer Woche bei Youtube angeschaut werden:

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4716025?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847808%2F4847809%2F