Sa., 08.08.2015

Facebook-Fans für Krimi Bielefeld liebt Wilsberg

Hubertus Soll aus Bielefeld (M.) ist ein Riesenfan von Detektiv Wilsberg. Sein Facebook-Fanclub hat bereits mehr als 1000 Mitglieder. Das dürfte die Wilsberg-Schauspieler Ina Paule Klink und Jörg Schüttauf (l.) und Leonard Lansink freuen.

Hubertus Soll aus Bielefeld (M.) ist ein Riesenfan von Detektiv Wilsberg. Sein Facebook-Fanclub hat bereits mehr als 1000 Mitglieder. Das dürfte die Wilsberg-Schauspieler Ina Paule Klink und Jörg Schüttauf (l.) und Leonard Lansink freuen. Foto: ZDF/privat

Münster - 

Aktuell gibt es nur einen großen Wilsberg-Fanclub auf Facebook. Gegründet wurde er von Hubertus Soll – allerdings nicht in Münster, sondern im benachbarten Bielefeld. Die Zahl der Mitglieder steigt seit der Gründung stetig an.

Von Martin Kalitschke

Bielefeld . Ausgerechnet Bielefeld. Die Stadt, die es eigentlich gar nicht geben soll (wie in einer Wilsberg-Folge behauptet wurde).

Im Vertrauen: Es gibt sie. Und sie ist der Wohnort eines der größten Wilsberg-Fans. Hubertus Soll , 37, angestellt im Großhandel. Vor einem Jahr – „am 9. Januar 2014“, kommt es wie aus der Pistole geschossen – gründete er im Internet-Netzwerk Facebook die Gruppe „Wilsberg Fans“. Die aktuell einzige, die den Privatdetektiv feiert, wie Soll ausdrücklich betont. Offenbar hat die Netzgemeinde nur auf eine solche Gruppe gewartet. Fast 1500 Mitglieder zählt sie inzwischen, Tendenz steigend. Zumindest in Sachen Wilsberg-Verehrung hat Bielefeld Münster aktuell einiges voraus.

„Ich bin Bielefelder mit Leib und Seele“, sagt Hubertus Soll. Immerhin: Münster mag er auch. Als er vor eineinhalb Jahren feststellte, dass es nur eine „scheintote“ Facebook-Gruppe rund um Wilsberg gibt, schlug er zu. Mittlerweile, verrät er, sei sogar der ein oder andere Schauspieler mit dabei – „aber um wen es sich handelt, darf ich nicht verraten“. Na ja, wer Gruppenmitglied ist, sieht es ohnehin.

Bielefeld: Seine heiß geliebte Heimatstadt lässt dem 37-Jährigen keine Ruhe. „Seit der Folge ,Die Bielefeld-Verschwörung‘ kommt meine Stadt in jeder Folge vor“, hat Soll herausgefunden. So sei vor ein paar Wochen eine Folge wiederholt worden, in der das Passwort eines Computers „Bielefeld“ lautete. In einer anderen seien Polizeibeamte einer Staffel aus Bielefeld im Einsatz. Warum? „Einer der Autoren stammt hierher“, sagt Hubert Soll .

Dass die Ostwestfalen-Metropole immer wieder zur Hauptsendezeit erwähnt wird, freue ihn sehr. Noch mehr würde es ihn freuen, wenn er mal in einem Wilsberg eine Statisten-Rolle übernehmen dürfte, am liebsten bei Gastdreharbeiten in Bielefeld. Auch Dreharbeiten ohne ihn in Bielefeld wären toll. „Wir würden dann mit der Facebook-Gruppe einen großen Ausflug machen“, sagt er. Immerhin: Wilsberg-Darsteller Leonard Lansink habe er schon mal bei einer Buchpräsentation getroffen. Bei der Gelegenheit erzählte er ihm von der Fan-Gruppe. „Er fand das ganz toll.“

Bilder posten, die aktuelle Folge diskutieren: Die Mitglieder tauschen sich rege im Internet aus. Auch darüber, ob der letzte Film gut war – oder weniger gut. „Dass ihn jemand schlecht fand“, sagt Soll, „gibt es bei uns nicht.“

Das Klima in der Gruppe sei „angenehm“, das Internet-übliche Rumgezicke gebe es nicht. Etwas neidisch schaut er allerdings auf die Münster-Tatort-Fangruppe bei Facebook: „Die haben sogar 9000 Fans.“ Soll beginnt zu träumen: „Vielleicht holen wir die ja mal ein – und knacken die 10 000.“

Gemach. Erstmal 2000 Fans sammeln. In Bielefeld. Oder wo auch immer. Hauptsache – Wilsberg. 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3429494?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F