Fr., 21.04.2017

Münster-Barometer Münsteraner finden neuen Bahnhof schön

Ein Blick in den neuen Hauptbahnhof 

Ein Blick in den neuen Hauptbahnhof  Foto: Oliver Werner

Münster - 

Der Neubau des Hauptbahnhofs ist in Münster seit Jahrzehnten Thema – und die lange Geschichte der Planung geht nun tatsächlich mit der Fertigstellung des Empfangsgebäudes zu Ende.

Von Karin Völker

In allen Münster-Barometer-Umfragen der vergangenen 24 Jahre, die das Thema aufgriffen, bewerteten die Münsteraner ihren alten Bahnhof mehr oder weniger als Schandfleck der Stadt.

Entsprechend gibt es in Münster momentan nur sehr wenige (5,4 Prozent) der 500 in einer repräsentativen Umfrage Befragten, die den Neubau des Bahnhofs nicht für „dringend notwendig“ halten. Und das Ergebnis findet laut aktuellem Münster-Barometer viel Anklang. Das neue Empfangsgebäude, an dessen Front kürzlich die Gerüste abgebaut wurden, bekommt die Schulnote 2,22 – und schafft es damit im Ranking der großen Neubauprojekte der vergangenen gut zehn Jahre in Münsters Innenstadt auf Anhieb auf Platz drei (siehe Grafik).

Barometer Bahnhof

So gefällt den Befragten die Architektur. Foto: chr

Barometer Architektur

PDF (1.9 MB)

download

Nicht ausgeschlossen, dass der Bahnhof in der Gunst noch steigen wird, denn auch die anderen Großneubauten wie Bezirksregierung am Domplatz oder das Landesmuseum als unangefochtener Spitzenreiter in der Schönheitskonkurrenz wurden von der Bevölkerung in den Barometer-Umfragen eine gewisse Zeit nach ihrer Fertigstellung noch besser bewertet als unmittelbar danach. Die große Mehrheit von 92 Prozent der Münsteraner stimmt auch der Aussage zu, dass Münster generell durch den neuen Hauptbahnhof aufgewertet werde.

Fotostrecke: Bilder aus dem neuen Bahnhof

Weniger positiv sind die Münsteraner allerdings dem zweiten Neubauprojekt in Bahnhofsnähe zugetan. Das ebenfalls soeben fertiggestellte Metropolis Hochhaus steht mit der Schulnote 3,73 deutlich auf dem letzten Platz in der Architektur-Hitliste der Münsteraner. 42 Prozent der Befragten meinen aktuell, das Bahnhofs-Hochhaus habe die richtige Höhe.

Im vergangenen Herbst, als das Haus fast fertig war, fanden dies 50,6 Prozent. Jetzt meinen 45 Prozent und damit sieben Prozent mehr als vor einem halben Jahr, das Haus sei zu hoch. Nur 11,7 Prozent, ähnlich viele wie im September 2016, meinen, das Hochhaus sähe mit mehr als seinen 15 Etagen besser aus. Über die Höhe des Hauses war vor Jahren im Rat erbittert gestritten worden. Die ersten Planungen hatten ein höheres Gebäude vorgesehen.

Zum Thema

Neubau: Hauptbahnhof wird am 23. Juni eingeweiht 

Neues Gesicht für den Bremer Platz:  dreiteiliger Gebäude-Komplex und umgestalteter Park

Weiteres Bauprojekt:  Post soll abgerissen werden

Neues Empfangsgebäude: Wer zieht in den Bahnhof?

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4781581?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F