Fr., 19.05.2017

50 Jahre Unternehmer in 75 Lebensjahren Abeler geht endgültig von Bord

Beim Empfang zum 75. Geburtstag von Rainer Abeler (Mitte) freuten sich mit dem Jubilar (v.l.): Marlis Abeler, Bürgermeisterin Karin Reismann, Guido und Yvonne Abeler.

Beim Empfang zum 75. Geburtstag von Rainer Abeler (Mitte) freuten sich mit dem Jubilar (v.l.): Marlis Abeler, Bürgermeisterin Karin Reismann, Guido und Yvonne Abeler. Foto: Oliver Werner

Münster - 

Die Entwicklung der Carl Engelkemper GmbH & Co. KG von 1860 liegt ihm immer noch am Herzen, obgleich er das operative Geschäft schon vor einiger Zeit an seinen ältesten Sohn Guido abgegeben hat. Deshalb ist sein Büro in der Chefetage während der Woche noch häufig besetzt. Nun begibt sich Rainer Abeler, seit 50 Jahren in der Geschäftsführung und ehemals Gesellschafter des Unternehmens, in den endgültigen Ruhestand.

Er bleibt aber als Berater im Hintergrund, heißt es in einer Pressemitteilung der Firma Engelkemper. Zum Empfang anlässlich seines 75. Geburtstags kamen zahlreiche Wegbegleiter und auch Vertreter aus Politik und Verwaltung.

Die Firma war über Jahre neben der sechsköpfigen Familie Dreh- und Angelpunkt seines Lebens. Drei Umzüge in größere Objekte hat er in dieser Zeit mitgestaltet. Beginnend an der Bahnhofstraße ging es über das Domizil am Hafenweg zum Lindbergh­weg. Er hat das Großhandelsunternehmen für Schmuck, Uhren und Fachtechnik nicht nur räumlich, sondern auch personell und in seinem Wirkungskreis permanent weiterentwickelt.

Beruf und Familie unter einen Hut gebracht

Geboren am 19. Mai 1942 schloss Rainer Abeler 1967 sein Wirtschaftsstudium an der Westfälischen Wilhelmsuniversität als Diplom-Kaufmann ab, um sich nach diversen Praktika noch im gleichen Jahr dem väterlichen Betrieb zu widmen. Er heiratete seine Frau Marlis, die lange im Betrieb mitarbeitete und besonders die Baumaßnahmen leitete. Mit ihr hat er vier Kinder. Sie haben alle ein Studium absolviert und sind in ihren Berufen erfolgreich.

Zukuftsfähigkeit der Branche im Fokus

Neben seiner Familie war die Zukunftsfähigkeit der Branche stets ein wichtiges Anliegen, für das er sich als Mitglied und Vorsitzender verschiedener Verbände und Ausschüsse, so unter anderem bei der IHK Nord Westfalen sowie im Vorstand des regionalen Großhandelsverbandes Münster und als ehrenamtlicher Handelsrichter, intensiv einbrachte.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4857077?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F