Vainstream-Festival am Hawerkamp
13.000 Besucher werden erwartet

Münster -

Ausverkauft. Natürlich. Die zwölfte Ausgabe des Vainstream-Festivals am Hawerkamp verspricht auch in diesem Jahr wieder ein großartiges Event zu werden. Einlass ist ab neun Uhr, eine Dreiviertelstunde später bereits heißt es Deathcore mit „Chelsea Grin“ aus Salt Lake City auf der Lonsdale-Stage.

Donnerstag, 17.05.2018, 17:05 Uhr

13.000 Festival-Besucher drängten sich im vergangenen Jahr beim Vainstream am Hawerkamp. So viele werden auch am Samstag erwartet.
13.000 Festival-Besucher drängten sich im vergangenen Jahr beim Vainstream am Hawerkamp. So viele werden auch am Samstag erwartet. Foto: kel

Obwohl wieder der Fokus auf Punk, Metal und Hardcore liegt, ist das Vain­stream-Rockfest bekannt für seine Vielseitigkeit: Gangsta-Rap aus Hamburg („187 Straßenbande“), akustischer Folk-Rock vom Singer/Songwriter mit Punk-Attitüde („Tim Vantol“) und hemdsärmeligen Roots-Rock („Dave Hause and the Mermaid“).

Viele bekannte Bands

Tatsächlich sind wieder viele bekannte Bands dabei: „Callejon“ zum fünften, „Comeback Kid“ zum vierten und sowohl „Dropkick Murphys“ als auch „A Day to Remember“ jeweils zum dritten Mal.

Die Broilers sind wieder dabei

Den fünften Einsatz auf der Vainstream-Stage hat der Headliner am Samstagabend: Die Broilers kommen mit ihrem aktuellen Album im Gepäck, was sie bereits im März an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in der Halle Münsterland präsentiert haben. Kaum eine Punkrock-Band hat sich in den vergangenen Jahren derart in den Vordergrund und auch in die vorderen Chartpositionen gespielt wie das Düsseldorfer Quintett um Sänger Sammy Amara.

Broilers

Versehentlich erfolgreich: Die Broilers im Interview

...

„Dropkick Murphys“

Die Folk-Punk-Band „Dropkick Murphys“ präsentiert ebenfalls ihren im Januar veröffentlichen neuen Longplayer „11 Stories of Pain & Glory“. Ob die Band aus Boston, die vor ein paar Tagen noch beim renommierten Glastonbury-Festival aufgetreten ist, ihren größten Hit „I‘m Shipping Up to Boston“ spielen wird, bleibt zu hoffen.

„A Day to Remember“ aus Florida

Zwischen den beiden Haupt-Acts spielen auf der EMP-Stage „A Day to Remember“ aus Florida. Ihre Mischung aus Pop-Punk-Melodien und Post-Hardcore, bei der Sänger Jeremy McKinnon zwischen glasklarem und gutturalem Gesang wechselt, ist live ein Ereignis.

Der Facebook-Post wird geladen

13.000 Festivalbesucher erwartet

Auch wenn die Wettervorhersage aktuell noch nichts Gutes verheißt, dürfte das die Euphorie der 13.000 erwarteten Festivalbesucher nicht bremsen. Neben der Musik gibt es auf dem Gelände auch wieder unterschiedliche Essensstände. Auch für Veganer und Vegetarier wird dort etwas geboten.

Zum Thema

Samstag, ab 9 Uhr (Festivalband-Ausgabe ab 8 Uhr), Hawerkamp.  | www.vainstream.com

...
Wissenswertes zum Vainstream-Festival

Tickets und Festivalbänder: Tickets gibt es nicht mehr – das Vainstream ist ausverkauft. Wer ein Ticket hat, kann dies am Samstag ab 8 Uhr gegen ein Festivalband an den Ausgabestellen eintauschen. Nur mit Festivalband gibt es Zutritt zum Gelände.

►Sicherheit: Die Veranstalter weisen auf verschärfte Sicherheits- und Körperkontrollen hin: Die Besucher sollen das Mitbringen von Taschen und anderen Gegenständen auf ein Minimum reduzieren.

Nicht erlaubt sind unter anderem Tiere, Waffen, Regenschirme, Flaschen aus Glas oder Plastik, Drogen, Videokameras sowie Nietenarm- und -halsbänder.

► Schließfächer gibt es im Eingangsbereich.

...
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4960765?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Runder Tisch tagt noch im Sommer
Der Aasee stabilisiert sich, sagt die Stadt. Am Dienstagabend hatte das Wasser einen deutlichen Sauerstoffüberschluss.
Nachrichten-Ticker