Do., 27.07.2017

Nach Querelen um Wandbemalung Hafenkäserei: Künstler ist beleidigt

Nach Querelen um Wandbemalung : Hafenkäserei: Künstler ist beleidigt

Die bunten Bilder an der Fassade der Hafenkäserei erregten die Gemüter. Foto: Oliver Werner

Münster - 

Exakt zwei Monate liegt es nun zurück, dass die bunte Wandmalerei an der Fassade der am Hafen gelegenen Käserei übermalt werden musste. Der Künstler zeigt sich davon wenig begeistert.

Von Martina Schönwälder

Es war das Ergebnis eines Rechtsstreits zwischen dem Bund Deutscher Architekten ( BDA) und Ann-Paulin Söbbeke, Chefin der Hafenkäserei, die die beiden professionellen Sprayer Ben Gertz und Robert Matzke für das Kunstprojekt engagiert hatte.

Gertz zeigte sich am Donnerstag in einem Gespräch mit unserer Zeitung enttäuscht von dem Verlauf und insbesondere dem Resultat dieser schlagzeilenträchtigen Auseinandersetzung.

Mehr zum Thema

Nächtliche Projektion: Graffiti-Comeback an der Hafenkäserei [27.06.2017]

Einstweilige Verfügung:  Die bunten Bilder müssen weg [26.0.2017]

Hafenkäserei:  Söbbekes Spagat zwischen Sprayern und Architekten [06.06.2017]

Kritik an Wandmalerei:  Bunte Fassade der Hafenkäserei erregt die Gemüter [23.05.2017]

Als sehr beleidigend habe er die doch maßlose Kritik des BDA empfunden. Die hatte die Kunst von Ben Gertz und Robert Matzke unter anderem als „absurde Verhunzung“ und „Verschandelung“ bezeichnet.

Fotostrecke: Ein Blick in die Hafenkäserei

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5039072?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F