Fr., 01.09.2017

Allwetterzoo Netzwerk wird Känguru-Pate

Cathrin Schipp vom münsterischen Netzwerk Pflegefamilien mit der Patenurkunde und Tierpfleger Ralf Nacke mit der kleinen Alinga.

Cathrin Schipp vom münsterischen Netzwerk Pflegefamilien mit der Patenurkunde und Tierpfleger Ralf Nacke mit der kleinen Alinga. Foto: Netzwerk Pflegefamilien

Münster - 

Die „Kleine Sonne“ bringt jeden zum Strahlen. Auch Cathrin Schipp vom Netzwerk Pflegefamilien im Verbund sozialtherapeutischer Einrichtungen in Münster strahlte, als sie das kleine Känguru Alinga, dessen Name „Kleine Sonne“ bedeutet, im Allwetterzoo zum ersten Mal sah. Das Netzwerk Pflegefamilie hat nämlich eine einjährige Patenschaft für den neuen Zoo-Publikumsliebling übernommen, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Das Känguru ist ein zentrales Symbol bei allen Veröffentlichungen und Aktionen des Netzwerks: „Das Känguru und sein Nachwuchs im Beutel stehen für Nähe, Sicherheit und Geborgenheit“, so Cathrin Schipp. Genau diese Eigenschaften erfüllen auch Pflegefamilien für ihre Pflegekinder.

Fotostrecke: Tiere im Allwetterzoo Münster

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5117676?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F