Sa., 23.09.2017

Skulptur-Projekte Farbanschlag auf Eisenman-Brunnen

Erneut ein Anschlag auf den Eisenman-Brunnen an der Promenade am Kreuztor. Unbekannte besprühten die Bronze- und Gipsfiguren.

Erneut ein Anschlag auf den Eisenman-Brunnen an der Promenade am Kreuztor. Unbekannte besprühten die Bronze- und Gipsfiguren. Foto: Helmut Etzkorn

Münster - 

Schon wieder ein Anschlag auf die Skulptur "Brunnen-Skizze" von Nicole Eisenman an der Promenade am Kreuztor.

Von Helmut Etzkorn

Unbekannte besprühten in der Nacht zum Samstag die Bronze- und Gipsfiguren mit blauer Farbe, dabei wurde auch ein Hakenkreuz auf den Rücken des stehenden "Brunnenmannes" gesprüht. Die Polizei und der Staatsschutz haben die Ermittlungen nach den Tätern übernommen. Einer Polizeimeldung zufolge hinterließen die Täter die Schriftzüge "CMS" und "TOY".  An der in der Nähe aufgestellten Standsäule einer Büste von Annette von Droste Hülshoff war ebenfalls das Kürzel "CMS" in blauer Farbe aufgebracht.  Ein Zusammenhang mit den Schmierereien am LWL-Museum ist nicht auszuschließen.

Mehr zum Thema:

Großflächige Schmierereien: Sprayer besprühen Fassade des LWL-Kunstmuseums

Skulptur-Projekte: Das enthauptete Kunstwerk

Mitarbeiter vom Team Skulptur-Projekte sind aktuell dabei, die Farbe so gut wie möglich von den Figuren abzuwischen. Im Mai war eine Figur von Unbekannten enthauptet worden. Das Ensemble  „Sketch for a fountain“ zählt zu den beliebtesten Kunstwerken der noch bis zum 1. Oktober dauernden Ausstellung. Erst Ende August hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch diesen Brunnen in Nähe des Buddenturms besichtigt.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Fotostrecke: Skulptur Projekte: Farbanschlag auf Eisenman-Brunnen in Münster

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5172783?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F