Fr., 13.10.2017

Nachmeldungen zum LVM-Skyrun vor Ort möglich Im Sprint Richtung Himmel

360 Treppenstufen müssen die Teilnehmer des LVM-Skyrun an diesem Sonntag hoch laufen. Knapp 300 Läuferinnen und Läufer werden dabei sein.

360 Treppenstufen müssen die Teilnehmer des LVM-Skyrun an diesem Sonntag hoch laufen. Knapp 300 Läuferinnen und Läufer werden dabei sein. Foto: Veranstalter

Münster - 

Am Sonntag (15. Oktober) findet wieder der LVM-Skyrun statt. Rund 300 Sportlerinnen und Sportler werden dann versuchen, so schnell wie möglich über das Treppenhaus in die 18. Etage des LVM-Turms zu gelangen.

Von Martin Kalitschke

Knapp 300 Breitensportler aus ganz Europa haben sich für den „LVM-Skyrun“ angemeldet, der an diesem Sonntag zum vierten Mal stattfindet. Unter anderem mit dabei: Vorjahressieger Stefan Stefina (Tschechien), der die 360 Stufen bis in die 18. Etage des LVM-Turms am Kolde-Ring in 1:21 Minuten zurücklegte, sowie seine Landsfrau Lenka Svabikova. Sie benötigte vor Jahresfrist 1:42 Minuten. Christian Riedl aus Erlangen wird ebenfalls an den Start gehen – er belegt aktuell Platz drei der Weltrangliste der „Towerrunning World Association“ und entschied unter anderem 2015 den Lauf an die Spitze des New Yorker Empire State Buildings für sich.

162 Stockwerke und 3240 Stufen in den Beinen

„Die Anziehungskraft für diese außergewöhnliche Laufveranstaltung ist ungebrochen“, betont Stefan Spiekermann, einer der Organisatoren. „Nach einer Qualifikationsrunde, bei der alle Teilnehmer im 15-Sekunden-Abstand den 70 Meter hohen Turm hochsprinten, geht die Veranstaltung erst richtig los. Die 128 Schnellsten dieser Qualifikationsrunde laufen dann wiederum in Zweier-Duellen gegeneinander, und zwar der Qualifikationsschnellste gegen den Qualifikationslangsamsten“, erläutert Spiekermann. Der Skyrun geht in diesem Best-of-Modus weiter, bis am Ende im Finale die Sieger ermittelt werden. „Die Finalisten werden dann 162 Stockwerke und 3240 Stufen in den Beinen haben.“

Spontane Anmeldung möglich

Die Online-Anmeldung ist bereits abgeschlossen, doch es können sich noch spontan Sportler anmelden – und zwar am Sonntagmorgen zwischen 7 und 8.30 Uhr vor Ort. Ausdrücklich willkommen sind Schulklassen, die mindestens zehn Teilnehmer umfassen. Sie haben die Möglichkeit, bei dem Lauf ihre Klassenkassen aufzubessern. Und beim Kids-Run dürfen auch die Kleinsten Höhenluft schnuppern – ohne Zeitmessung und ganz ohne Druck. „Wenn es nicht mehr geht, können sie auch den Fahrstuhl benutzen“, sagt Spiekermann.

Zum Thema

Sonntag (16. Oktober) ab 9 Uhr, Finalläufe starten um 14.55 Uhr.

 

Video: LVM-Skyrun in Münster

 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5219034?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F