Do., 16.11.2017

Tatort Münster im Cineplex Premierenfeier: Jan Josef Liefers und Axel Prahl präsentieren neue Folge

Das Team um Jan Josef Liefers und Axel Prahl kam am Donnerstag zur Premiere ins Cineplex.

Das Team um Jan Josef Liefers und Axel Prahl kam am Donnerstag zur Premiere ins Cineplex. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Die neue Tatort-Folge „Gott ist auch nur ein Mensch“ feierte am Donnerstagabend Premiere im Cineplex. Fast alle Schauspieler waren gekommen – darunter Jan Josef Liefers und Axel Prahl.

Von Martin Kalitschke

Der „Tatort“ ist zurück – und (fast) alle Schauspieler kamen. Mit einem Star-Großaufgebot wurde am Donnerstagabend im Cineplex die Premiere der Folge „Gott ist auch nur ein Mensch“ gefeiert (die am Sonntag in der ARD läuft).

Mit dabei: mehrere Dutzend Pressefotografen, TV-Teams und über 100 Schaulustige – die sich direkt danach den neuesten Fall von Professor Boerne und Kommissar Thiel im Kino anschauten. Großer Auflauf also – „doch das gehört zum Job dazu“, gibt sich Jan Josef Liefers im Gespräch mit unserer Zeitung entspannt.

Video: Axel Prahl und Jan Josef Liefers im Interview zum Münster Tatort „Gott ist auch nur ein Mensch“

Worum geht es im neuen „Tatort“? Während der „Internationalen Skulptur­tage“ – die Parallelen zu den Skulptur-Projekten sind unübersehbar – sorgt das Werk eines Aktionskünstlers für Aufsehen: eine Clownfigur vor dem Rathaus. Doch dann stellt sich heraus, dass es sich bei der vermeintlichen Skulptur um eine Leiche handelt – einen ehemaligen münsterischen Stadtrat, der sich an Minderjährigen vergriffen haben soll. Als in der Leiche ein USB-Stick gefunden wird, gewinnen die Ermittlungen an Fahrt . . .

Fotostrecke: Tatort-Premiere mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers

Gedreht wurde während der Skulptur-Projekte. Haben Liefers und Prahl Zeit gehabt, sich eines der Kunstwerke anzuschauen? „Ich war beim Steg im Hafen“, sagt Prahl – und im Gegensatz zu ihm ist Liefers sogar einmal darübergelaufen. „Dass die Skulptur-Projekte ein Kunstereignis von Weltrang sind, habe ich gar nicht gewusst“, sagt Liefers. Prahl schon, er hatte sich bereits vor zehn Jahren für den Erhalt der Paul-Wulf-Skulptur eingesetzt.

 

Fotostrecke: Münster-Tatort: "Gott ist auch nur ein Mensch"

 

Die „Tatort“-Schauspieler sind aktuell nicht nur zum Spaß in der Stadt: „Affentheater“ heißt die Folge, die bis Mitte Dezember in Münster und Köln gedreht wird. Werden die Hauptdarsteller bis dahin auch mal über den Weihnachtsmarkt schlendern? Ja, versichern Prahl und Liefers – „vielleicht zum Glühweinstand an der Lambertikirche“.

Fotostrecke: Chronologie der Münster-Tatorte

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5293330?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F