Do., 11.01.2018

Todesfall in Münster Leichenfund im Aasee - Tod durch Ertrinken

Todesfall in Münster: Leichenfund im Aasee - Tod durch Ertrinken

Am Montagmorgen meldete eine Passantin, dass eine Person im Aasee liege. Foto: dpa

Münster - 

Am Montag ist eine Leiche aus dem Aasee geborgen worden. Jetzt steht die Identität des Toten fest. Und auch die Todesumstände sind geklärt.

Der am Montagmorgen aus dem Aasee geborgene Mann ist ertrunken, andere Todesursachen – etwa ein Gewaltverbrechen – können ausgeschlossen werden. Das hat die am Donnerstag durchgeführte Obduktion des Toten ergeben, berichtete die Polizei auf Nachfrage.

Der Tote wurde mittlerweile identifiziert. Es handelt sich um einen 54-jährigen Münsteraner. Nach weiteren Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Mann sich selbst das Leben genommen hat.


Hinweis: Der Pressekodex sieht vor, dass über Suizide zurückhaltend berichtet wird.Dies gilt insbesondere für die Nennung von Namen und die Schilderung näherer Begleitumstände. Grund für die Zurückhaltung ist die hohe Nachahmerquote nach jeder Berichterstattung über Selbsttötungen. Daher werden wir nicht im Detail über den Vorfall berichten.

Wenn Sie sich selbst betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge . Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten. Ergänzend können Sie das Angebot der Krisenhilfe Münster  (0251-519005) in Anspruch nehmen und dort bis zu zehn kostenlose persönliche Beratungstermine vereinbaren.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5416831?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F