Schaden an Trinkwasserleitung
Halbseitige Sperrung des Niedersachsenrings bleibt bis Montag

Münster -

(Aktualisiert 9.3., 10.40 Uhr) Der Schaden an der Trinkwasserleitung ist behoben. Doch der Verkehr auf dem Niedersachsenring wird bis Montag beeinträchtigt bleiben.

Freitag, 09.03.2018, 10:03 Uhr

Schaden an Trinkwasserleitung: Halbseitige Sperrung des Niedersachsenrings bleibt bis Montag
Foto: colourbox.de (Symbolbild)

Am Donnerstagmorgen rückten Mitarbeiter des Stadtwerke-Unternehmens Münster-Netz am Niedersachsenring an, um einen kurzfristig aufgetretenen Schaden an einer Trinkwasserleitung zu prüfen. Dafür wurde der Niedersachsenring gegen 9 Uhr auf Höhe Franz-Essink-Straße halbseitig gesperrt. Für jede Fahrtrichtung steht noch eine Spur zur Verfügung. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

Am Donnerstag hieß es von den Stadtwerken noch, dass die Verkehrseinschränkung Freitagmittag behoben sein sollte, doch daraus wird nichts: Der Schaden sei zwar behoben, die Asphaltierungsarbeiten zur Wiederherstellung der Straße würden aber erst am Montagmittag fertiggestellt, teilten die Stadtwerke am Freitagmorgen mit. Bis dahin bleiben die Verkehrseinschränkungen bestehen.

Der Netzbetreiber empfiehlt, den Niedersachsenring möglichst zu umfahren und bittet um Verständnis. Die kurzfristige Reparatur sei notwendig, um die Versorgungssicherheit zu erhalten. Die Anwohner haben auch während der Arbeiten wie gewohnt fließendes Wasser, versichert der Netzbetreiber.

Mit Sperrungen ist es auf dem Ring dann aber noch nicht ganz vorbei. Ab Donnerstag (15. März) wird die südliche Fahrspur des Cheruskerrings in den Nachtstunden (21-6 Uhr) für Asphaltarbeiten gesperrt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5573748?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Geringfügig erhöhte Strahlung
Symbolfoto
Nachrichten-Ticker