Tag der Versicherungsvermittler
Kunden binden in der digitalen Welt

Münster -

Rund 350 Gäste aus der Versicherungsbranche beschäftigten sich mit dem Thema Kundenbindung.

Dienstag, 17.04.2018, 21:04 Uhr

Eröffneten den 6. Versicherungsvermittlertag in Münster (v.l.): Ludger Tillmann, Markus Reinhard, Dr. Mathias Kleuker, Michael H. Heinz, Dr. Marc Surminski, Dr. Benedikt Hüffer, Wolfgang M. Kühn, Guido Hilchenbach, Peter Bochnia, Jens von Lengerke und Dr. Rainer Wilmink.
Eröffneten den 6. Versicherungsvermittlertag in Münster (v.l.): Ludger Tillmann, Markus Reinhard, Dr. Mathias Kleuker, Michael H. Heinz, Dr. Marc Surminski, Dr. Benedikt Hüffer, Wolfgang M. Kühn, Guido Hilchenbach, Peter Bochnia, Jens von Lengerke und Dr. Rainer Wilmink. Foto: Wilfried Hiegemann

Wie die digitale Welt des Internets die Erwartungen und das Verhalten der Verbraucher verändert, stand am Dienstag im Mittelpunkt des 6. Versicherungsvermittler-Tages Nord-Westfalen im Hotel Mövenpick in Münster. 350 Fach- und Führungskräfte der Versicherungsbranche aus dem gesamten Bundesgebiet stellten sich vor allem eine Frage: Wie gelingt es Unternehmen in Zeiten, in denen Anbieter einfach von Zuhause aus online gewechselt werden, starke Kundenbindungen aufzubauen? Die Fachveranstaltung, die zu den größten ihrer Art in Deutschland zählt, war ausgebucht, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Versicherungsvermittler-Tag NRW ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen, Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft in Münster (BWV), Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute, Bezirksverband NRW/Münster (BVK) und Bundesverband der Assekuranzführungskräfte in Münster (VGA).

IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer skizzierte die Herausforderungen der Digitalisierung für die Versicherungswirtschaft. „Fehlt das erwartete Kundenerlebnis, ist der Wechsel zu einer anderen Marke heute nur noch einen schnellen Klick entfernt“, beschrieb er den Wandel. Hüffer rief die Unternehmen dazu auf, die mehr und mehr durch digitale Technik bestimmten Verhaltensmuster der Kunden genau zu beobachten und die Prozesse entsprechend umzustellen. Ansonsten riskierten sie ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Worauf es dabei ankommt, beschrieb Wolfgang M. Kühn, Vorsitzender der VGA-Bezirksgruppe Münster, in Anlehnung an das Tagungsthema „Unsere Kunden im Mittelpunkt“ so: „Bei Veränderungen dürfen wir das Ziel – die kundenorientierte Beratung – nicht aus den Augen verlieren. Denn letzten Endes entscheidet der Kunde über seinen individuellen Versicherungsschutz.“ Zunehmende Regulierungswut mache es immer schwieriger, die Beratung und Betreuung verbrauchernah zu gestalten.

Zur Verbesserung der Beratungsqualität wurde von der Versicherungsbranche die Initiative „gut beraten“ ins Leben gerufen. Die Beratungsqualität soll durch gezielte und regelmäßige Weiterbildung von Vermittlern gesteigert werden.

Ludger Tillmann, Vorsitzender des Regionalverbandes West und des Bezirksverbandes Nord-Westfalen/Münster im BVK, betonte die Bedeutung der Versicherungswirtschaft für die Region: „Der Tag trägt dazu bei, den Versicherungsplatz Münster, der mit fast 7500 Erwerbstätigen zu den Top-Standorten der Branche in Deutschland zählt, weiter zu stärken.“ Rund vier Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Münster arbeiteten in diesem Wirtschaftszweig.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5668591?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
250-Kilo-Bombe am Abend entschärft
Rund 900 Bewohner im Umkreis der Dreifaltigkeitsschule mussten am Montagabend ihre Wohnungen für die Dauer der Bomben­entschärfung räumen.
Nachrichten-Ticker