Verkehrskontrolle entlarvt Dieb
Gestohlener Hansering bei Kennzeichen-Dieb gefunden

Münster -

Ein Münsteraner war ohne Führerschein und mit gestohlenem Kennzeichen am Auto unterwegs. Beim Durchsuchen seines Kellerraums fanden die Beamten dann auch noch ein gestohlenes Unikat.

Mittwoch, 16.05.2018, 18:05 Uhr

Dieser vor Jahren gestohlene Hansering wurde in den Kellerräumen des Kennzeichen-Diebs gefunden.
Dieser vor Jahren gestohlene Hansering wurde in den Kellerräumen des Kennzeichen-Diebs gefunden. Foto: Polizei Münster

Polizisten stoppten am 8. Mai gegen 12 Uhr den 24-jährigen Autofahrer an der Grevener Straße. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Münsteraner ohne Führerschein unterwegs war und gestohlene Kennzeichen am Auto angebracht waren. Auch in der Vergangenheit ist er schon mehrfach wegen dieser und ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten.

Nach der Verkehrskontrolle durchsuchten die Beamten einen Kellerraum des 24-Jährigen an der Salzmannstraße. Hier fanden sie neben mehreren gestohlenen Kennzeichen einen sogenannten Hansering. Dieser wurde vor mehreren Jahren aus dem Asphalt der Salzstraße auf Höhe des Erbdrostenhofs entwendet.

Hanseringe dienen zur Erinnerung an Hansestädte

Mehrere Ringe dieser Art sind vor über 25 Jahren in der Salzstraße als Erinnerung an mehrere Hansestädte eingelassen worden. Ein Wert ist schwer zu bestimmen, da es sich um eine hochwertige, künstlerische Einzelanfertigung handelt.

Den 24-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744580?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Aus der Ohnmacht in die Offensive
Katharina Kramer wünscht sich auf der B54 eine durchgehende Betonwand zwischen den Fahrbahnen auf der Strecke von Münster bis Gronau, um Kollisionen mit dem Gegenverkehr zu vermeiden. Mit einer Petition will sie auf die Problematik aufmerksam machen. Zwei Menschen starben bei diesem Unfall im April auf der Bundesstraße 54.
Nachrichten-Ticker