Mi., 15.03.2017

Modernisierungbedarf und Kapazitätsprobleme Zu wenig Platz in Mensen

In den Bistros  des Studierendenwerks, hier im „Kakaobunker“ im Fürstenberghaus, bemängeln viele Gäste ein zu geringes Angebot an Speisen und zu wenig Platz. So viele freie Tische wie hier zu sehen sind, gibt es nur in den Semesterferien.

Münster - In der Mensa am Bispinghof, im Volksmund „Alte LVA“, sind auch jetzt, mitten in dem Semesterferien mittags fast alle Tische besetzt. „Während der Vorlesungszeit ist es schwer, hier einen Platz zu finden“, sagen zwei BWL-Studentinnen. Von Karin Völker mehr...

Mi., 15.03.2017

Studierendenparlament Streit um Honorar – und Macht

Das Studierendenparlament tagte am Montagabend im Schloss.

Münster - Die stundenlange Debatte in der Sitzung des Studierendenparlaments (Stupa) der Uni am Montagabend drehte sich streng genommen um 400 Euro. Eigentlich ging es der Studierendenvertretung aber darum, gegenüber dem AStA eine stärkere Stimme geltend zu machen. Von Karin Völker mehr...


Mi., 15.03.2017

Pfusch beim Promovieren Gericht bestätigt Titelentzug von Doktortiteln an der Uni Münster

(Symbolbild)

Münster - Der Entzug von Doktortiteln an der Universität Münster hat ein gerichtliches Nachspiel. Am Montag hat das Verwaltungsgericht die Entscheidung an der Hochschule bestätigt. Von Karin Völker mehr...


Sa., 25.02.2017

Plagiate in der Wissenschaft Uni Münster: Acht Doktortitel sind aberkannt

Plagiat Symbolbild dpa

Münster - Die medizinische Fakultät der Universität hat acht ihrer Absolventen die Doktortitel aberkannt. Eine Untersuchungskommission stellte fest, dass sie massiv in ihren Dissertationen gepfuscht hatten. Auch ein Professor wurde für seine Nachlässigkeit bestraft. Von Karin Völker mehr...


Sa., 25.02.2017

Welt-Lehrer-Preis Dr. Marie-Christine Ghanbari Jahromi ist Finalistin

Marie-Christine Ghanbari Jahromi

Münster - Die Spannung steigt: Dr. Marie-Christine Ghanbari Jahromi ist Finalistin bei der Wahl zum Weltlehrer. Die britische Stiftung „Varkey Foundation“ wählte die 34-jährige Lehrbeauftragte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster als einzige Deutsche unter die Top Ten des „Global Teacher Prize“. mehr...


Sa., 25.02.2017

Ein Roboter, der fühlen kann Uni-Mediziner setzen neues Forschungsgerät bei Gelenkerkrankungen ein

Bei der Inbetriebnahme demonstrierte Ingenieur Marcus Müller die Sensibilität des neuen Forschungsroboters mit dem Einschenken von Sektgläsern.

Münster - Ein riesiger, orangefarbener Schwenkarm, der an Schweißroboter aus der Autoindustrie erinnert: So lässt sich die jüngste Errungenschaft des Instituts für Experimentelle Muskuloskelettale Medizin (IEMM) der Universität Münster am anschaulichsten beschreiben. mehr...


Fr., 24.02.2017

„Ein glücklicher Zufall“ Planetologe aus Münster freut sich über Entdeckung der erdähnlichen Verwandten

Die künstlerische Darstellung zeigt das mögliche Aussehen des Planetensystems von Trappist-1. Grundlage für die Zeichnung sind Daten über Durchmesser, Masse und Entfernung der Planeten zum Zentralgestirn. Astronomen haben sieben erdähnliche Planeten beim Roten Zwergstern Trappist-1 in unserer kosmischen Nachbarschaft aufgespürt.

Münster - Wenn in den Weiten der Milchstraße sieben erdähnliche Planeten entdeckt werden, dann kann das einen Wissenschaftler wie Prof. Dr. Harald Hiesinger von der Universität Münster keineswegs kalt lassen. mehr...


Fr., 24.02.2017

Seltene Krankheiten – die „Waisen der Medizin“ UKM beteiligte sich an neuem europaweiten Netzwerk

I nformierten über münsterische Spitzenforschung zu seltenen Erkrankungen (v.l.): Prof. Hartmut Schmidt, Patient Roland Straube, Prof. Heymut Omran, Hannes Schmeil (Alnylam Deutschland), Dr. Christoph Hoppenheit und Prof. Mathias Hermann.

Münster - Seit fünf Jahren ist Roland Straube schwer krank. Mit einem Mal bekam der heute 67-Jährige steife Hände, seine Füße wurden taub, hinzu kamen Herzprobleme. Am Uniklinikum in Münster wurde bei Straube „Familiäre Amyloid Polyneuropathie“ diagnostiziert, einer seltene Lebererkrankung. „Bislang blieb bei dieser Diagnose nur die Transplantation“, berichtet Prof. Dr. Von Martin Kalitschke mehr...


Fr., 03.02.2017

FOM-Hochschule Studieren nach Feierabend

Das sind die rund 800 Studierenden der FOM vor dem neuen Gebäude am Martin-Luther-King-Weg.

Münster - Die FOM ist eine private, gemeinnützige Hochschule mit 28 Standorten in ganz Deutschland – einer auch in Münster. Hier studiert Nico Schade neben seinem Beruf. Von Karin Völker mehr...


Fr., 03.02.2017

FH lädt zu „Abfallwirtschaftstagen“ Bei Produktion an Verwertung denken

Die Recycling-Experten (v.l.) Prof. Dr. Klaus Gellenbeck , Dr. Hubertus Bardt, Prof. Dr. Henning Albers, Prof. Dr. Sabine Flamme und Prof. Dr. Christoph Herrmann bei einer Fachdiskussion bei den vorigen Abfallwirtschaftstagen   

Münster - Egal ob im Haushalt, im Gewerbebetrieb oder auf dem Bau – Abfälle gibt es überall. Zum Beispiel carbonfaserverstärkter Kunststoff für Windenergieanlagen oder Wärmedämmverbundsysteme für Fassaden. Wie kann man diese Stoffströme ressourceneffizient nutzen? mehr...


Fr., 27.01.2017

Forschung münsterischer Planetologen Wie gelangte das Wasser auf die Erde?

Wie ist das Wasser auf die Erde gekommen – und wann? 

Münster - Das Wasser auf der Erde ist Voraussetzung für das Leben, wie wir es kennen. Aber wo kommt es her, und seit wann ist es hier? Forscher aus Münster haben nun neue Anhaltspunkte. mehr...


Do., 26.01.2017

Brücke feiert Geburtstag 60 Jahre Völkerverständigung

In der Brücke gab es am Donnerstag einen „Tag der offenen Tür“. Mit dabei: Leiterin Dana Jacob (r.) und Mitarbeiterin Jamaine Wetzel sowie Besucherin Christa Rohde.

Münster - Das Internationale Zentrum der Universität, „Die Brücke“, besteht seit 60 Jahren. Am Donnerstag stellte sie sich im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ vor. Von Martin Kalitschke mehr...


Do., 19.01.2017

Vor zehn Jahren Sturm gegen Studiengebühren in Münster

Am Mittwoch, den 17. Januar 2007, stürmten einige Hundert Studierende den Senatssaal im Schloss. Die Sitzung wurde abgebrochen und am Samstag (20. Januar 2007) auf einem abgesperrten Gelände bei Handorf neu anberaumt. Auch dort wurde heftig demonstriert (kleines Bild).

Münster - Vor zehn Jahren formierte sich an der Universität massiver Studenten-Protest. Die Uni wollte Studiengebühren beschließen – Rückblick auf turbulente Tage im Januar 2007. Von Karin Völker mehr...


Mi., 18.01.2017

Studienplatzklage Mit dem Anwalt an die Uni

Die Studienplatzklage bleibt als Alternative, wenn der Weg in den Hörsaal nicht über die reguläre Bewerbung führt. Das ist jedoch ein unsicherer und vor allem kostspieliger Weg.

Abi, Hochschulbewerbung, ein paar Ablehnungen, eine Zusage – so sieht bei vielen Studenten der Weg zum Studium aus. Doch was, wenn nur Absagen kommen? Wenn der Wunschstudiengang verwehrt wird, kann manchmal eine Klage helfen. Von dpa mehr...


Fr., 30.12.2016

15 Bewerber auf einen Masterplatz Bilanz der Uni Münster: Psychologie ist am nachgefragtesten

Auf die insgesamt 1261 Studienplätze in den 28 zulassungsbeschränkten Master-Studiengängen der Uni Münster bewarben sich 8400 Interessenten.

Münster - Nach dem ersten Uni-Abschluss, dem Bachelor, beginnt für viele Studierende ein hartes Rennen um einen Masterplatz: An der Universität Münster ist das mit Abstand begehrteste Fach die Psychologie: Von Karin Völker mehr...


Do., 05.01.2017

Interview über die Zukunft des Studierendenwerks Näher am Studentenleben

Frank Olivier ist Leiter des Studierendenwerks Münster. Die Einrichtungen sollen sich noch stärker an den Bedürfnissen der Studentinnen und Studenten richten, sagt er.

Münster - Essen und Wohnen, das sind bekanntlich elementare Bedürfnisse. Für die rund 58 000 Studentinnen und Studenten in Münster ist das Studierendenwerk hier die erste Adresse. Mit 5600 Wohnplätzen ist es einer der größten Vermieter in Münster, es betreibt fünf Mensen, neun Bistros und zwei Cafés, unterhält Kitas für studierende Eltern. Seit über einem Jahr leitet Frank Olivier das Studierendenwerk Münster. mehr...


Do., 05.01.2017

Münster Neuer Service: Internationales und Kulturarbeit

Anna Koopmann verstärkt seit dem 1. Januar das Studierendenwerk Münster im neu geschaffenen Bereich „Internationales und Kulturarbeit“. mehr...


Mi., 14.12.2016

Neuer Ausweis für Studierende Eine Karte für (fast) alles

Der alte S tudierendenausweis hat bald ausgedient. Auf der neue Karte sind viele Funktionen vereinigt.

Münster - Alle knapp 60 000 Studierenden von Universität und Fachhochschule erhalten zum Sommersemester einen neuen Ausweis. Ein Chip auf dem neuen Kärtchen macht andere Karten, wie die Mensacard überflüssig. Von Karin Völker mehr...


So., 11.12.2016

Streit um Urheberrechte Zurück zum Papier?

Hier lernen Studierende der Uni Münster in der Universitäts- und Landesbibliothek. Viele lesen die Literatur digital. Ein Gerichtsurteil könnte das digitale Lernen demnächst stark erschweren.

Münster - An den Hochschulen herrscht Unruhe: Grund ist ein Gerichtsurteil, das die Urheberrechte neu regeln soll. Das digitale Lernen steht dadurch auf dem Spiel. Von Karin Völker mehr...


Sa., 10.12.2016

Auszeichnung für hervorragende Promovenden Die besten Nachwuchsforscher

86 Promovenden der Uni haben ihre Doktorarbeit mit Bestnote geschrieben.

Münster - 86 junge Nachwuchsforscher haben ihre Doktorarbeit mit der besten Note „summa cum laude“ abgeschlossen. Die Uni hat sie nun geehrt. mehr...


Di., 06.12.2016

Nanotechnologie in Münster Das Kleine – ganz groß

Arbeit am UHV-Tieftemperatur-Rasterkraftmikroskop im Centech (v.l): Alexander Timmer, Oscar Diasz-Arado (Doktorand aus Kuba), Gernot Langewisch, Johannes Sondhauß, Marvin Stiefermann

Münster - Am Mittwoch beginnt im Kongresszentrum der Halle Münsterland die NRW-Nanokonferenz. Sie findet zum ersten Mal in Münster statt und ist die zentrale Veranstaltung der Nanotechnologie in Deutschland. Für Münster hat die Nanotechnologie in Wissenschaft und Wirtschaft eine große strategische Bedeutung. Von Karin Völker mehr...


Di., 06.12.2016

Verein Nano-Bio-Analytik Münster Das Netz wird weiter

Münster - Forschung und Anwendung bei den Nanowissenschaften sind im Westen Münsters enge Nachbarn. Vom Centech und künftigen Forschungszentrum „Center für Soft Nanoscience“ (SoN) sind es nur ein paar Schritte zum Zen­trum für Nanobioanalytik (NBZ). Dort können sich Unternehmen auf dem Gebiet der Nanowissenschaften entwickeln, die teuren Geräte gemeinsam nutzen, voneinander profitieren. Von Karin Völker mehr...


Di., 06.12.2016

Nanotechnologie in der Medizin Nanoteilchen helfen bei Krebsdiagnose

Tumorzellen sicher und schneller identifizieren, damit sich Krebs erst gar nicht ausbreiten kann: das ist eine der großen Herausforderungen in der Medizin. Mithilfe von Nanotechnologie ist man dabei auf vielversprechendem Wege, erklärt Prof. Harald Fuchs: Es sei mittlerweile möglich, aus einzelnen Nanoteilchen chemische Strukturen nach Maß zu „schneidern“. mehr...


So., 27.11.2016

Abinote soll künftig kleinere Rolle spielen Ärzte fordern mehr Studienplätze

Es fehlt an Medizinern. Darum hat das Ärzteparlament am Wochenende eine bessere Ausbildung gefordert.

Münster - Um die Ausbildung von Ärzten zu verbessern, hat das Ärzteparlament der Ärztekammer Westfalen-Lippe mehr Studienplätze für Mediziner und andere Zugangsbedingungen zum Medizinstudium gefordert. mehr...


Mi., 16.11.2016

Uni Münster will möglicherweise weitere Cluster beantragen Neuer Run auf Förder-Millionen

Forscher an der Universität Münster: Naturwissenschaftler des Clusters „Cells in Motion“.

Münster - Es geht um die Vergabe von Millionenbeträgen für Forschung: An den deutschen Universitäten beginnt wieder das Wetteifern im Rahmen der „Exzellenzstrategie“. Auch die Uni Münster will im Rennen um die Forschungsmillionen mitmischen - entsprechende Planungen laufen. Von Karin Völker mehr...


1 - 25 von 265 Beiträgen

Empfehlungen auf Facebook

Empfehlungen auf Facebook