Do., 17.10.2013

6185 Erstsemester starten ins Studium Mit Hamlet an die Uni

Wenn das keine Begrüßung ist: Sogar Hamlet – hier in Gestalt von Schauspieler Florian Steffens vom Theater Münster – trat im großen Hörsaal auf, als die Universität ihre 6185 Studienanfänger in einer bunten Show, willkommen hieß.

Wenn das keine Begrüßung ist: Sogar Hamlet – hier in Gestalt von Schauspieler Florian Steffens vom Theater Münster – trat im großen Hörsaal auf, als die Universität ihre 6185 Studienanfänger in einer bunten Show, willkommen hieß. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Die Erstsemester des doppelten Abiturjahrgangs sind da – und am Mittwoch hat die Universität Münster ihre 6185 Anfänger mit einer unterhaltsamen Show im Hörsaalgebäude begrüßt. Rektorin, Oberbürgermeister, das Theater Münster, sogar die Polizei – alle hießen die Studienanfänger willkommen.

Von Karin Völker

Der Hausmeister des Hörsaalgebäudes am Schlossplatz hatte am Morgen schwerste Bedenken: Fahrradchaos auf der Bäckergasse, Menschenmassen, die die Ausgänge verstopfen, ärgerliche Studienanfänger, die keinen Platz mehr finden, wo die Universität sie doch zur offiziellen Begrüßung eingeladen hat. Nichts von alledem passierte am Mittwoch, als die 6185 „Erstis“, so Rektorin Prof. Ursula Nelles , in zwei Schichten am Morgen und am Nachmittag zum unterhaltsam-informativen Auftakt eingeladen waren.

Wer nicht mehr in den Saal passte, guckte halt draußen auf den Bildschirmen im Foyer zu und unterhielt sich mit den neuen Studienkollegen. Drinnen gute Stimmung, als nicht nur das Rektorat, sondern auch der Oberbürgermeister unterstreicht, wie sehr willkommen die vielen neuen Studierenden sind.

Sie alle dürfen sich als etwas Besonderes fühlen, denn nie, so Ursula Nelles habe sich die Uni „so intensiv auf einen Jahrgang neuer Studierender vorbereitet wie 2013“, im Jahr des doppelten Abiturjahrgangs , in dem sich 55 000 junge Leute um ein Studium in Münster beworben hatten.

Und fast alle, die jetzt da sind, freuen sich darüber, in Münster gelandet zu sein. Als gefragt wurde, wer eigentlich lieber an eine andere Hochschule wollte, gingen im voll besetzten H1 nur zwei Hände hoch. Und während hier die Uni-Big-Band, das Theater Münster , das Studentenwerk oder der Hochschulsport Programm machten, formierten sich draußen im Foyer schon lange Schlangen, um sich das Begrüßungsgeschenk der Uni zu sichern. In diesem Jahr sind die Taschen mit WWU-Aufdruck petrol-blau – Erkennungszeichen des „Ersti“-Jahrgangs 2013.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1981280?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F57383%2F