Fr., 08.06.2012

Eheszenen von Ferne betrachtet Der „Sozialpalast“ gastiert mit Theateraktion am Hafen

Eheszenen von Ferne betrachtet : Der „Sozialpalast“ gastiert mit Theateraktion am Hafen

Am anderen Ufer spielten sich Eheszenen ab, die Flaneure am Kreativkai beobachten konnten. Foto: heh

Münster - 

„Bist du spießig geworden oder was?“, fragt Stefan. Seiner Ex-Frau gefällt der Stellplatz in der leeren alten Lagerhalle nicht, ein bisschen unheimlich sei es. Der Campingwagen, auf der noch industriellen Seite des Stadthafens, gegenüber dem Kreativkai aufgestellt, sollte eine Nacht kuscheliger Zweisamkeit in stiller Idylle mit Klapptisch und Flaschenbier garantieren, ein altes Radio plärrt leise. „So wie früher,“ hofft Stefan in der Installations-Performance des Kulturprojekts „Sozialpalast“.

Von Heik Eickhoff

Auf der anderen Kanalseite gehen Leute im Schein der Lampen spazieren. Manche bleiben stehen, setzen sich auf die bankähnlichen Randsteine, sehen und hören zu. Damit sie über die fast 40 Meter Wasserfläche hinweg mitbekommen, wie das Paar den Abend verbringt, wird gefilmt und live auf die weiße Seitenwand eines LKWs projiziert, der vor der Halle abgestellt ist. Auch der Ton kommt verstärkt übers Wasser. Den kleinen Wohnanhänger sieht man nur als Projektion. Die Schauspieler Steffi Bockermann und Toto Hölters ließen es ruhig angehen. Und das war gut so. Wie in einem Puzzle entstand aus dem Dialog der beiden die fiktive Geschichte dieses Paares: eine  kleine Tochter, Scheidung, die Frau zog nach Dortmund , die Tochter lebt beim Vater. Beide versuchen, sich den ersten Abend eines fiktiven Campingurlaubs schön zu machen, sich vielleicht sogar wieder ineinander zu verlieben, aber irgendwie haut die Realität  derbe dazwischen, und die Probleme des Paares kommen immer deutlicher heraus. Hier ein Halbsatz, da eine mürrische Geste – der Partner steigt sofort drauf ein. Szenen einer Ehe mit haarsträubend echtem Streitpotenzial. Bockermann und Hölters spielen organisch miteinander, lassen die Illusion vom altgedienten Paar unaufdringlich lebendig werden, das nicht miteinander, aber auch nicht ohne den Partner kann. Schade nur, dass nicht mehr Zuschauer diese einmalige Installation vom anderen Ufer aus mit verfolgten.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/815253?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F696547%2F1044098%2F