Mi., 18.07.2012

Kleiner Bühnenboden, aber oho . . . Kammertheater mausert sich unter der neuen Leitung

Münster - 

Im Hinterhof, da tut sich was: Das Kammertheater „Der Kleine Bühnenboden“ hat in der vorigen Spielzeit einen Rekord hingelegt. Unter der Leitung von Konrad Haller und Toto Hölters wurde die Zahl der Besucher um sage und schreibe 30,65 Prozent gesteigert.

Von Gerhard H. Kock

Wie bereits in der ersten Spielzeit des neuen Führungsduos wurden erneut 80 Vorstellungen auf die Beine gestellt. Doch diesmal kamen 2336 Besucher (Spielzeit 2010/11: 1788) – sage und schreibe 548 Besucher mehr in das kleine private Theater an der Schillerstraße. „Und es waren viele neue Gesichter dabei“, freut sich Hölters über den wachsenden Zuspruch. Seit zwei Jahren laufe es „richtig gut“. Der Bühnenboden bilde mit seinen Räumen (Bühne mit Tanzboden, Wintergarten und Foyer) eine Plattform für freie Gruppen aus Münster . Hölters: „Das Besondere unseres Theater ist, dass wir ganz nah dran sind am Publikum, und das nicht nur während der Vorstellung, sondern auch danach.“ Spitzenreiter der Spielzeit war „15 Mann auf des Totenkopfkiste“. Hier spricht Hölters Ringelnatz, und der münsterische Shantychor „Blosewinds“ singt dazu. Und das scheint Kult zu sein: „Selbst beim Deutschlandspiel gegen Italien hatten wir 30 Zuhörer.“ Wegen der steigenden Nachfrage solle der Abend daher in der nächsten Spielzeit mindestens einmal im Monat stattfinden. Und auch „Die Geschichte vom Pandabären“ über ein Pärchen, das nach durchzechter Nacht seine Beziehungsfähigkeit testet, lief gut. Nach der Sommerpause geht es am 7. September weiter mit zwei Premieren. Die münsterische Theaterautorin Edda Klepp plant ein Stück (Arbeitstitel „Ehrenwort“), und auch das Theater Odos von Heiko Ostendorf zeigt eine neue Produktion Der „Kleine Bühnenboden“ war von der Tänzerin und Choreographin Marianna Thalassinou 1984 gegründet und bis zu ihrem Tod im Jahr 2007 geleitet worden. Mit Maria Goldmann, geborene Weyand, bleibt deren Tochter als Vorsitzende des Trägervereins „Theama“ dem Theater verbunden. Goldmann ist in der nächsten Spielzeit (nach Stuttgart und Kiel) am Stadttheater Osnabrück engagiert.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1021814?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F696547%2F1164172%2F