„Die Religionen“ in einer Sinfonie
Uraufführung von Norbert Ammermann

Münster -

Das Blaue Licht aus dem Tibetischen Totenbuch, Moses beim Zerschlagen der steinernen Gesetzestafeln, Zen-Mönche bei der Meditation, Paulus beim Übersetzen nach Europa oder das Murmeln der Quellen in den Gärten des Koran – in acht musikalischen Bildern nimmt die Sinfonie Nr. 3 „Die Religionen“ ihre Zuhörer mit die Reise zu den großen Glaubensrichtungen. Uraufführung der Komposition des münsterschen Theologen und Musikers Norbert Ammermann ist am kommenden Donnerstag in der Überwasserkirche.

Freitag, 19.10.2012, 14:10 Uhr

„Die Religionen“ in einer Sinfonie : Uraufführung von Norbert Ammermann
Norbert Ammermann stellt als Höhepunkt der „Dialoge zum Frieden“ seine Sinfonie „Die Religonen“ vor. Foto: Gerhard H. Kock

Das Konzert ist musikalischer Höhepunkt der Reihe „1648 – Dialoge zum Frieden“, zu der rund um den Tag des Westfälischen Friedensschlusses und das Exzellenzcluster „Religion und Politik“ jedes Jahr einladen. In der eigens für die Aufführung grün illuminierten Überwasserkirche spielt das Orchester der Musikhochschule in einer 60-köpfigen, internationalen Besetzung. Die Soloparts singen Yuan Yuan Lu (Sopran), Anna Sophie Brosig (Sopran), Ronja Krischke (Alt), Byung Sun Kang (Tenor) und Dae Jin Kim (Bassbariton). Dirigiert wird die einstündige Sinfonie von Christian Lorenz, dem Intendanten der Internationalen Bachakademie Stuttgart . Die künstlerische Leitung für das Projekt liegt bei Professor Peter von Wienhardt von der Musikhochschule. Der mehrfach ausgezeichnete Pianist und Komponist gibt zu Beginn des Konzerts eine kurze Einführung in die Sinfonie Die Komposition möchte mit der Sprache der Musik zum Verständnis zwischen den Religionen beitragen und zeigen, dass der Wunsch nach Frieden alle Glaubensrichtungen verbindet. Sie greift dieses Anliegen in ihren musikalischen Bildern auf, variiert und verdichtet es im großen sinfonischen Orchester bis zur Entfaltung der menschlichen Stimme in Arie und Gesangsquartett. Als roter Faden führt der Choral „Verleih uns Frieden gnädiglich“ durch die Sinfonie. Das Konzert findet am Donnerstag (25. Oktober) um 20 Uhr in der Überwasserkirche statt. Eintritt frei.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1208068?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F696547%2F1758708%2F
Abfall wird vor Ort getrennt
Die Aufräumarbeiten begannen bereits am Sonntag.
Nachrichten-Ticker