Mo., 09.03.2015

Ein Dreiklang für die Kultur Westfälische Provinzial präsentiert Beispiele regionaler Förderung

Präsentieren Stellwände mit Beispielen regionaler Kulturförderung: (v. l.) Matthias Löb, Eckhard Uhlenberg und Gerd Borggrebe.

Präsentieren Stellwände mit Beispielen regionaler Kulturförderung: (v. l.) Matthias Löb, Eckhard Uhlenberg und Gerd Borggrebe. Foto: pn

Münster - 

Als Matthias Löb unlängst im Wittgensteiner Land weilte, wurde er gefragt, an welche Institution man sich wenden solle, wenn es um die Restaurierung historisch wertvoller Urkunden gehe. Der Direktor des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) empfahl die Kulturstiftungen – nahm aus dieser Begegnung aber mit, dass es „immer noch weiße Flecken gibt“, wo der Dreiklang aus NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege, Westfälischer Provinzial und LWL mit seiner Kulturstiftung unbekannt ist. Die Schau „Gemeinsam für ein lebendiges Land: Unser Nordrhein-Westfalen!“ im Foyer der Westfälischen Provinzial Versicherung soll dies ändern.

Von unseremRedaktionsmitgliedPetra Noppeney

Sie stellt auf Stellwänden eine Auswahl gemeinsam realisierter Projekte im bevölkerungsreichsten Bundesland vor. Bei der Eröffnung wurde der „Schulterschluss“ zwischen den drei Institutionen beschworen, den Löb als „angenehm, konstruktiv und unkompliziert“ skizzierte. „Obwohl wir schon viel im Kulturbereich tun“, sagte er als Vorstandsvorsitzender der LWL-Kulturstiftung, „stoßen wir an Grenzen“. Deswegen stehe man mit NRW-Stiftung und Provinzial als Partner für die regionale Kulturpflege ein.

Jede Institution kann sichtbare Erfolge vorweisen. Die NRW-Stiftung, 1986 auf Initiative Johannes Raus gegründet, hat bislang 2600 Projekte mit über 250 Millionen Euro unterstützt. „Im ganzen Land sind die Spuren ihres Wirkens sichtbar“, lobte Gerd Borggrebe , Vorstandsvorsitzender der Provinzial, die Kuratoriumsmitglied der NRW-Stiftung ist. Allein im Regierungsbezirk Münster , so bilanzierte Eckhard Uhlenberg, Vorstandsmitglied der NRW-Stiftung, wurden 38,8 Millionen Euro für den Erhalt von Kultur- und Naturdenkmälern zur Verfügung gestellt. Als jüngste Projekte nannte er den Umbau des Flechtheimspeichers in Münster und den Erwerb von Haus Rüschhaus für die Droste-Hülshoff-Stiftung.

Die LWL-Kulturstiftung, so Löb, hat seit ihrer Gründung 2004 rund 170 Projekte mit rund 20,3 Millionen Euro gefördert. Und die Provinzial begründete ihre „noch junge Unternehmenstradition“ laut Gerd Borggrebe mit der Förderung der ersten „Skulpturprojekte“-Ausstellung 1977. Zuletzt wurden das LWL-Landes- und das Picasso-Museum in Münster als prominente Projekte unterstützt. Und die Reihe der „Heimatfrühstücke“, die der NRW-Stiftung zur Mitgliederwerbung dient. 8500 Mitglieder hat sie aktuell, und neue Kräfte braucht sie für die Zukunft. Denn, so Uhlenberg: „Die NRW-Stiftung lebt vom Ehrenamt.“

Zum Thema

Bis 2. April. Am 13., 20. und 27. März ist die Ausstellung ab 13 Uhr öffentlich zugänglich. Anmeldung unter ✆  0 23 63 78 45 55.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

  • in Frankfurt am Main Nieder-Eschbach

    Wir haben reinrassige süße kleine kompakte Beagle Welpen ab "SOFORT" abzugeben. Unsere

  • in Münster

    Verkaufe einen Käsemax von Tupperware. Kaum benutzt. Versand gegen Aufpreis möglich.

  • in Attendorn

    Entzückende Welpen Französisch Bulldog Mädchen und Jungen verfügbar Im Folgenden

  • in Buchholz in der Nordheide

    Unsere Dobermann welpen ist 12 woche alt. Sie haben einen EU ausweis, sind komplett

  • in Greven

    Aufgrund eines Weideunfalls kann unsere 13 jährige Stute nicht mehr geritten werden.

  • in Münster

    Hallo, mein spiritueller Name ist Walriderske und ich biete Ihnen Hilfe und

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3124190?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F