Adam Riese im Pumpenhaus
Treffen der Quiz-Könige

Münster -

„Sie sind doch der Millionär!“, selbst Angela Merkel erkennt den Münsteraner Prof. Eckhard Freise. Der erste Jauch-Millionär traf jetzt beim Promi-Talk von Adam Riese auf den bislang letzten (Leon Windscheid) und einen Quizmaster, der schon Tausende TV-Sendungen hinter sich hat.

Dienstag, 06.12.2016, 06:12 Uhr

Jauch-Millionäre und Moderatoren-Stars aus Münster: (v.l.) Eckhard Freise, Adam Riese, Leon Windscheid und Werner Schulze-Erdel.
Jauch-Millionäre und Moderatoren-Stars aus Münster: (v.l.) Eckhard Freise, Adam Riese, Leon Windscheid und Werner Schulze-Erdel. Foto: Tom Heyken

Als Angela Merkel ihn vor Jahren im Fernsehstudio erblickte, platzte es aus ihr heraus: „Sie sind doch der Millionär!“ Sein Ruf war Prof. Eckhard Freise wieder mal vorausgeeilt, als er in einer RTL-Sendung als einer von 21 „Wählerräten“ auf die Kanzlerin traf. Denn der mittlerweile emeritierte Historiker von der Bergischen Universität Wuppertal war der erste, der jemals Günther Jauchs Millionen-Frage richtig beantwortete.

Selten hatte Adam Riese in seinen nun zehn Jahren einen Gast, der so witzig und gelehrt zu plaudern verstand, ohne dass man ihn lang hätte bitten müssen. Und in solchen Momenten kann der Moderator sich eben auch bewusst zurücknehmen. „Vielleicht willst du ja auch mal ’ne Frage stellen?“, unterbrach sich der Professoren-Schelm kurzerhand selbst. Und da Münster gleich zwei Jauch-Millionäre beherbergt, war auch Leon Windscheid eingeladen, der seine 15 Jahre später errungene Million erfolgreich in sein Event-Schiff „MS Günther“ investierte. Im Gegensatz zum Professor hatte er intensiv für die Million gelernt.

Die bisherigen Millionäre und ihre Millionenfragen

1/37
  • Zwölf Kandidaten haben bislang die Millionenfrage bei "Wer wird Millionär" richtig beantwortet. Hätten Sie's gewusst? Hier kommen alle Millionenfragen und die Antworten . . .

    Foto: dpa, Montage: gap
  • Prof. Eckhard Freise aus Münster gewann am 2. Dezember 2000 1-Million-DM.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Prof. Eckhard Freise aus Münster gewann am 2. Dezember 2000 1-Million-DM.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Prof. Eckhard Freise aus Münster gewann am 2. Dezember 2000 1-Million-DM.

    Foto: dpa
  • Die Hausfrau Marlene Grabherr († Herbst 2013) knackte am 20. Mai 2001 die Million (DM).

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Die Hausfrau Marlene Grabherr († Herbst 2013) knackte am 20. Mai 2001 die Million (DM).

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Die Hausfrau Marlene Grabherr († Herbst 2013) knackte am 20. Mai 2001 die Million (DM).

    Foto: dpa
  • Der Philosophiestudent Gerhard Krammer schaffte am 18. Oktober 2002 alle 15 Fragen und wurde zum ersten Euromillionär.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der Philosophiestudent Gerhard Krammer schaffte am 18. Oktober 2002 alle 15 Fragen und wurde zum ersten Euromillionär.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der Philosophiestudent Gerhard Krammer schaffte am 18. Oktober 2002 alle 15 Fragen und wurde zum ersten Euromillionär.

    Foto: dpa
  • Die Assistenzärztin Dr. Maria Wienströer holte am 29. März 2004 die Million (€).

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Die Assistenzärztin Dr. Maria Wienströer holte am 29. März 2004 die Million (€).

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Die Assistenzärztin Dr. Maria Wienströer holte am 29. März 2004 die Million (€).

    Foto: dpa
  • Der Aufzugsmonteur Stefan Lang aus Darmstadt wurde am Montag, 9. Oktober 2006, fünfter Millionär bei Günther Jauch.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der Aufzugsmonteur Stefan Lang aus Darmstadt wurde am Montag, 9. Oktober 2006, fünfter Millionär bei Günther Jauch.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der Aufzugsmonteur Stefan Lang aus Darmstadt wurde am Montag, 9. Oktober 2006, fünfter Millionär bei Günther Jauch.

    Foto: dpa
  • Der Marburger Student Timur Hahn (Anglistik, Medienwissenschaften und Informatik auf Magister) aus Bendorf (Nähe Koblenz) knackte am Montag, 8. Januar 2007, bei Günther Jauch die Millionenfrage.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der Marburger Student Timur Hahn (Anglistik, Medienwissenschaften und Informatik auf Magister) aus Bendorf (Nähe Koblenz) knackte am Montag, 8. Januar 2007, bei Günther Jauch die Millionenfrage.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der Marburger Student Timur Hahn (Anglistik, Medienwissenschaften und Informatik auf Magister) aus Bendorf (Nähe Koblenz) knackte am Montag, 8. Januar 2007, bei Günther Jauch die Millionenfrage.

    Foto: dpa
  • Oliver Pocher beantwortete als erster Kandidat in einem "Wer wird Millionär? – Prominentenspecial" am 30. Mai 2008 die 1-Million-Euro-Frage richtig.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Oliver Pocher beantwortete als erster Kandidat in einem "Wer wird Millionär? – Prominentenspecial" am 30. Mai 2008 die 1-Million-Euro-Frage richtig.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Oliver Pocher beantwortete als erster Kandidat in einem "Wer wird Millionär? – Prominentenspecial" am 30. Mai 2008 die 1-Million-Euro-Frage richtig.

    Foto: dpa
  • Im 17. "Wer wird Millionär? – Prominentenspecial" am 20. November 2008, fragte Thomas Gottschalk seinen Telefonjoker, Marcel Reich-Ranicki. Der konnte die 1-Million-Euro-Frage richtig beantworten.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Im 17. "Wer wird Millionär? – Prominentenspecial" am 20. November 2008, fragte Thomas Gottschalk seinen Telefonjoker, Marcel Reich-Ranicki. Der konnte die 1-Million-Euro-Frage richtig beantworten.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Im 17. "Wer wird Millionär? – Prominentenspecial" am 20. November 2008, fragte Thomas Gottschalk seinen Telefonjoker, Marcel Reich-Ranicki. Der konnte die 1-Million-Euro-Frage richtig beantworten.

    Foto: dpa
  • Mit seiner unglaublichen Lässigkeit erspielte der Café-Besitzer Ralf Schnoor aus Hannover am Freitag, 26. November 2010, in der 906. Folge 1 Million Euro.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Mit seiner unglaublichen Lässigkeit erspielte der Café-Besitzer Ralf Schnoor aus Hannover am Freitag, 26. November 2010, in der 906. Folge 1 Million Euro.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Mit seiner unglaublichen Lässigkeit erspielte der Café-Besitzer Ralf Schnoor aus Hannover am Freitag, 26. November 2010, in der 906. Folge 1 Million Euro.

    Foto: dpa
  • Am 30. Mai 2011 gewann Barbara Schöneberger in der 22. Promiausgabe 1 Million Euro für den guten Zweck. Nach Oliver Pocher (2008) und Thomas Gottschalk (2009) wurden damit zum dritten Mal alle 15 Fragen im "Wer wird Millionär? - Prominentenspecial" richtig beantwortet!

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Am 30. Mai 2011 gewann Barbara Schöneberger in der 22. Promiausgabe 1 Million Euro für den guten Zweck. Nach Oliver Pocher (2008) und Thomas Gottschalk (2009) wurden damit zum dritten Mal alle 15 Fragen im "Wer wird Millionär? - Prominentenspecial" richtig beantwortet!

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Am 30. Mai 2011 gewann Barbara Schöneberger in der 22. Promiausgabe 1 Million Euro für den guten Zweck. Nach Oliver Pocher (2008) und Thomas Gottschalk (2009) wurden damit zum dritten Mal alle 15 Fragen im "Wer wird Millionär? - Prominentenspecial" richtig beantwortet!

    Foto: dpa
  • Der sympathische Pokerspieler Sebastian Langrock aus München beantwortete am 11. März 2013 alle 15 Fragen richtig und gewann 1 Million Euro.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der sympathische Pokerspieler Sebastian Langrock aus München beantwortete am 11. März 2013 alle 15 Fragen richtig und gewann 1 Million Euro.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der sympathische Pokerspieler Sebastian Langrock aus München beantwortete am 11. März 2013 alle 15 Fragen richtig und gewann 1 Million Euro.

    Foto: dpa
  • Der gelernte Hotelfachmann Thorsten Fischer (48) aus Hannover wurde in der Jubiläumsshow zum 15. Geburtstag von „Wer wird Millionär?“ am 17. Oktober 2014 Millionär.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der gelernte Hotelfachmann Thorsten Fischer (48) aus Hannover wurde in der Jubiläumsshow zum 15. Geburtstag von „Wer wird Millionär?“ am 17. Oktober 2014 Millionär.

    Foto: RTL, Montage: gap
  • Der gelernte Hotelfachmann Thorsten Fischer (48) aus Hannover wurde in der Jubiläumsshow zum 15. Geburtstag von „Wer wird Millionär?“ am 17. Oktober 2014 Millionär.

    Foto: dpa

Den größten Promi-Faktor brachte Werner Schulze-Erdel mit ins Pumpenhaus – ein gebürtiger Münsteraner, der seinen Erfolg der „anderen Seite“ des Fernsehruhms verdankt: der des Showmasters, der ab 1988 mit der Rateshow „Ruck Zuck“ ein Pionier des Privatfernsehens war.

Werner Schulze-Erdel

Werner Schulze-Erdel, geboren am 2. Mai in Münster, absolvierte die Schauspielschule in Bochum. 1978 hatte er seinen ersten Fernsehauftritt bei den „Gimmicks“. Von 1988 bis 1991 moderierte er über 1000 Folgen der Spielshow „Ruck Zuck“. Große Popularität erhielt er durch die tägliche RTL-Gameshow Familien-Duell (1992 bis 2003), von der er insgesamt 2700 Sendungen moderierte. Ein Flop hingegen war die von ihm moderierte Sendung „Ich heirate einen Millionär“ (2001), bei der sich später herausstellte, dass das von Schulze-Erdel verkuppelte Gewinnerpaar bereits vorher liiert war.

...

Schulze-Erdel ist mittlerweile Münchner, fand sich aber in Rieses Münster-Ratespielen noch zurecht. Auch das typisch Klerikale haftet ihm an: „Erster Berufswunsch: Papst!“ Bescheiden musste sich Schulze-Erdel mit Kurzzeit-Jobs wie Friedhofsgärtner, bevor ihn seine Schauspiel-Karriere zu kultigen Witzsendungen wie den „Gimmicks“ (1978) führte, wo eine Tortenschlacht noch in mehrtägiger Kleinarbeit zur Kunst erhoben wurde.

Ein paar „Ruck Zuck“-Runden waren für Adam Riese Ehrensache. Team Pumpenhaus gegen Team Publikum (zu dem tatsächlich eine „Original-Rategruppe“ von damals eingeladen war!). Die Grundidee ist eine Art „Stille Post“. Das heutige Billig-Fernsehen findet der coole Veteran Schulze-Erdel grässlich – und hat für Rieses liebevolles Showkonzept ein dickes Lob übrig.

Mehr zum Thema

Adam-Riese-Show im Pumpenhaus: Übermütig wie selten

Adam-Riese-Show im Pumpenhaus: Tierisch gute Unterhaltung

Windscheid und Freise quizzen mit: Wissens-Millionäre aufgeschmissen

...

Weihnachtlich jazzige Gesangseinlagen kamen von Stephanie K. (Münsteranerin aus New York) und Jungtalent Linda Lulka. Toll! Apropos Weihnachten: Zu den Quizfragen, die alle drei Gäste raten mussten, gehörte: „Wie viele Pumpenhaus-Besucher haben wohl keinen Baum zu Hause?“ Das ihn schockierende Ergebnis von 49 inspirierte Prof. Freise zum schönsten Bonmot des Abends: „Leitkultur-Banausen!“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4480189?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F4848573%2F4848574%2F
Illegales Tierlabor: Ermittlungen ge­gen Mitarbeiter eingestellt
Eine Maus in einem Tierversuch –  nicht alle an Tieren vorgenommenen Experimente sind illegal. Die Uni Münster will jetzt eine Handlungsempfehlung für den Umgang mit Versuchstieren entwickeln.
Nachrichten-Ticker