Mo., 19.12.2016

„1000“-Band um Jan Klare spielt gegen Nationalismus Hymnen nicht nur musikalisch „hot“

Jan Klare und seine Band „1000“: In der Ausstellung „Der goldene Käfig“ des belgischen Illustrators Carll Cneut spielten (v.l.) Michael Vatcher (USA), Wilbert de Joode (Niederlande), Jan Klare (Münster) und Bart Maris (Belgien).

Jan Klare und seine Band „1000“: In der Ausstellung „Der goldene Käfig“ des belgischen Illustrators Carll Cneut spielten (v.l.) Michael Vatcher (USA), Wilbert de Joode (Niederlande), Jan Klare (Münster) und Bart Maris (Belgien). Foto: Michael Schardt

Münster - 

Jan Klare aus Münster und seine international besetzte working band „1000“ setzt sich kritisch und ausschließlich musikalisch mit Hymnen verschiedener Länder auseinander. Nicht zufällig hatten die Musiker ihrem Jazzabend im Haus der Niederlande den programmatischen Titel „1000 Hymnen, um Nationalismus zu vermeiden“ (1000 Anthems to avoid nationalism) gegeben.

Von Michael Schardt

Neben den Landesflaggen sind es die Nationalhymnen, denen identitätsstiftende Wirkung in der Bevölkerung zugeschrieben wird. Es sind Symbole staatlicher Souveränität und werden als Zeichen nationaler Einheit gesehen. Hymnen haben häufig einen militärischen Ursprung und waren mit militärischen Zielsetzungen verbunden. Wenn eine Hymne in wenigen Jahrzehnten ein halbes Dutzend mal wechselt wie das Beispiel Afghanistan zeigt, dann drückt das den raschen politischen Wandel des Landes aus. Im negativen Fall können Hymnen missbraucht werden für eine übertrieben patriotische oder gar nationalistische Geisteshaltung.

Anlass genug für Saxofonist Jan Klare aus Münster und seine international besetzte „working band“, sich kritisch und ausschließlich musikalisch mit Hymnen verschiedener Länder auseinanderzusetzen. Nicht zufällig hatten die Musiker ihrem Jazzabend im Haus der Niederlande den programmatischen Titel „1000 Hymnen, um Nationalismus zu vermeiden“ (1000 Anthems to avoid nationalism) gegeben.

Schon der Auftakt mit der Europahymne von Marc Antoine Charpentier zeigte, mit welchen Mitteln Klare und seine drei Mitstreiter Bart Maris (Trompete), Wilbert de Joode (Kontrabass) und Michael Vatcher (Schlagwerk) den Werken auf keinen Fall zu Leibe rücken würden: nicht mit Emphase und schon gar nicht mit Verehrung. Vielmehr mit Mitteln der Ironie, der Karikatur, der Verballhornung und des Humors – spielerisch ebenso wie improvisierend.

Politisch brisant wurde es, als das Quartett eine Kombination von „Partant pour la syrie“ (Abziehen/abreisen nach Syrien), der inoffiziellen französischen Nationalhymne im frühen 19. Jahrhundert von Hortense de Beauharnais, und der syrischen Nationalhymne von Mohammad und Ahmad Salim Flayfel spielten. „Damit bewegen wir uns auf sehr dünnem Eis“, sagte Klare, der auch als Moderator fungierte, in Anspielung auf die aktuelle politische Situation. Die melodieführende Trompete wurde mit dunkelsten Bassklängen unterlegt, und konterkarierende Elemente sowie arabeske orientalische Klänge wurden eingebaut.

Eine politische Haltung ließen zwei ironisch vorgetragene chinesische Hymnen aus dem frühen 20. Jahrhundert erkennen sowie zwei Experimentalstücke, die sieben afghanische beziehungsweise sechs kambodschanische Nationalhymnen zu jazzigen „Suiten“ kombinierte, die mal schrill, mal rhythmusgeprägt, mal lautmalerisch und zart, sogar swingend daherkamen.

Das Quartett, allesamt hervorragende Einzelkönner, begnügte sich nicht damit, Hymnen zu zerlegen und ad absurdum zu führen, sondern zeigte auch eine große Empathie für Verfolgte und Flüchtlinge, etwa in den Klare-Kompositionen „Refugia“ und „Utopie“.

Es war ein facettenreicher Jazzabend, der Klare zu der augenzwinkernd gemeinten Bemerkung veranlasste, man möge doch sehen, dass „Töne auch dann zusammenleben können, wenn sich die Ohren noch nicht daran gewöhnt haben“. Der lang anhaltende Applaus zeigte, dass sich diese Hoffnung vollkommen erfüllt hatte.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4511055?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F