Fr., 06.01.2017

Zirkus im Mondenschein „La Luna“ ist die neue Show im GOP-Varieté

Der Wanderzirkus macht Station, Artist Florent Lestage jongliert.

Der Wanderzirkus macht Station, Artist Florent Lestage jongliert. Foto: Alexander Dacos

Münster - 

Und über allem schwebt der Mond: „La bella luna“, wie die Italiener sagen, wenn er einmal im Monat in voller Größe am nächtlichen Himmel erscheint. Im GOP-Varieté Münster ist er jetzt zwei Monate lang zu sehen, denn die neueste Produktion „La Luna“ feierte Premiere auf der Kleinkunstbühne gegenüber vom Bahnhof.

Von Paul Nienhaus

Ungewöhnlich ist der Ansatz, den Regisseurin Sabine Rieck gefunden hat. Beim Auftaktabend war sie nicht anwesend, weil sie als Artistin selber einen Auftritt auf einer Bühne in Barcelona hatte. Ihr Geist, geprägt von einer tiefen Liebe zum Zirkus , schwebte aber – ähnlich wie der Mond im Bühnenbild – über der Show, die sich in zwei komplett verschiedene Teile gliederte.

Vor der Pause war es der Alltag eines Wanderzirkus, der sich dem Publikum darbot. Artisten probten unter der resoluten Führung des Direktors ( Michele Chen ) ihre Nummern. Ein wildes Durcheinander von Stimmen in romanischen Sprachen, die Künstler laufen durcheinander, und der Hochseilakrobat muss schon mal die Wäsche entfernen, die eine der Zirkusfrauen an seinem Arbeitsgerät aufgehängt hat.

Fotostrecke: "La Luna" im GOP-Varieté

In der zweiten Programmhälfte ist es die Zirkusvorstellung selbst, die das Publikum in ihren Bann zieht. Das zwölfköpfige Ensemble übt sich in den verschiedensten artistischen Disziplinen – teils mit Höchstschwierigkeiten gespickt, teils poetisch anmutig dargeboten. Und zwischendurch wuselt immer wieder Bühnendackel „Pizza“ durch das Programm und sorgt für skurril-heitere Momente.

Zum Thema

Die Show „La Luna“ läuft noch bis zum 12. März im GOP-Varieté in Münster. Mehr Informationen: www.variete.de

„La Luna“ überzeugt durch seinen innovativen Ansatz und die fantasievolle Vielfalt seiner Künstler, die durch die franko-kanadischen, französischen und italienischen Zirkus- und VarietéTraditionen geprägt sind. Beeindruckend ist die Musik, die komplett live von immer wieder wechselnden Mitgliedern des Ensembles gespielt wird. Allerdings tut sich die Show etwas schwer, einen wirklich fesselnden Spannungsbogen aufzubauen. Dafür klaffen die beiden Showhälften etwas zu sehr auseinander, und aufgeregtes Gegacker durcheinanderlaufender Protagonisten bietet nicht in jedem Moment der eigentlich liebevoll inszenierten Geschichte spannende Unterhaltung.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4542668?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F